News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Tanz im AUGUST 2014 The Loose Collective The Old Testament According to the Loose Collective

          Tanz

          2014 August 28 29 | 21.00 Uhr - 22.10 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          THE LOOSE COLLECTIVE ist seit 2009 eine Wiener Gruppe aus ChoreographInnen, Musikern und KünstlerInnen, bekannt für ihren sonderbaren und unterhaltsamen Stilmix aus Popkultur, Musiktheater und Tanzfiguren.

          Nichts Geringeres als das Alte Testament wird von den PerformerInnen hier auf originelle Weise thematisiert. Das Kollektiv nähert sich der Bibel furchtlos als ein wahrhaft utopisches Dokument. Absurde und komische Dialoge wechseln sich mit skurrilen Gruppenchoreographien, Anklage, Lob und enthusiastischen Tanzsequenzen ab, begleitet von kreischenden Gitarren und einem Chor mit Retrostyle-Perücken aus den 60-ern.

          Verschiedene Musikstile, wie Elektropop, Reggae, Diaspora-Postpunk und eine gute Dosis Ironie und Zynismus helfen dem Kollektiv, mit Bibelzitaten gekonnt zu jonglieren und gleichzeitig die Aktualität dieser religiösen Texte zu verdeutlichen.

          THE  LOOSE  COLLECTIVE  ist  eine  österreichische  Gruppe  international  tätiger Tänzer_innen, Musiker_innen und Choreograf_innen. Gegründet wurde das Kollektiv, um Performances in einer nicht-hierarchischen Struktur zu entwickeln. Auftritte (Auswahl): Tanzquartier Vienna, Feedback Festival, Winter Theatre Sochi, Kino Siska Ljubljana, Made in Dublin, ImPulsTanz Vienna, Danceweek Zagreb, Opera Estate Bassano del Grappa, Tanzwerkstatt Europa Munich, Dampfzentrale Bern, The Place London, Tanzhaus NRW Düsseldorf, Mercat dels Flors Barcelona, Dansenshus Sweden und Julidans Amsterdam.

          KONZEPT/PERFORMANCE Alex Deutinger, Alexander Gottfarb, Thomas Kasebacher, Marta Navaridas, Anna Maria Nowak MUSIK/KOMPOSITION Guenther Berger und Stephan Sperlich - 78plus KOSTÜME Hanna Hollmann LICHTDESIGN Peter Thalhamer SOUND Stefan Ehgartner OUTSIDE EYES Jacob Banigan, Frans Poelstra

          Eine Koproduktion von Tanzquartier Wien, Kunstverein Archipelago Wien und Performanceinitiative 22 Graz. In Zusammenarbeit mit: D.ID/Dance Identity Burgenland, Kulturprogramm der EU, Modul-Dance, DanceIreland Dublin, Dansens Hus Stockholm, Danse Hallerne Copenhagen, Co-Festival, Kino Siska Ljubljana. Mit freundlicher Unterstützung durch: Stadt Graz Kultur, Kultur Land Steiermark, Kulturabteilung der Stadt Wien, bmu:kk. In Kooperation mit SOPHIENSÆLE.

          Foto © Katharina Dilena