Specials

Tanz/Film

Isabelle Schad
Knotting mit Francesca d’Ath

knotting_c_dieter-hartwig_HP 1
© Dieter Hartwig

März 12 | 19.00 Uhr
März 13-21

Der Film zu der Performance Knotting ist als Experiment kurz vor der Premiere entstanden und dokumentiert in Ausschnitten die Recherche zum Stück. Das choreografische Porträt ist inspiriert von den flüssigen, elastischen, raumgreifenden Bewegungen der Tänzerin Francesca d’Ath, die sich physisch mit der Form des Knotens auseinandersetzt. 

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Theaterdiscounter Tod des Monats Theaterdiscounter

          • stueck_553


          Hochzeitssaal

          Der Tod ? unerträgliche Qual, ständiger Begleiter, schlotterndes Mysterium und schlichte Tatsache ? wird ausgegrenzt und totgeschwiegen. Seit 2005 blicken Günter Schanzmann und Jan van Loh in loser Folge dem Tod in all seinen Facetten mitten ins Gesicht. Diesmal: Obszönitäten des Todes niederer und hoher Tiere. ?Ich setze euch über die Fische, die Vögel und alle anderen Tiere.? (Mose, Genesis)
          Das Strafgesetz verbietet die Tötung von Wirbeltieren in Filmen und Schaustellungen. Entsprechend kann heute in Deutschland und der Schweiz fast niemand mehr bezeugen, ob geköpfte Hühner wirklich weiter laufen. Auch der Sinn des Satzes ?mit jemandem ein Hühnchen zu rupfen? verliert sich auf den Abfertigungsstraßen der Massentötungsanlagen. Eine Spurensuche an den Kehrseiten des Humanismus im Reich der Tiere. Ist der Tod doch kein Irrtum, wie Heiner Müller kämpferisch behauptete? Für Trauernde nur bedingt geeignet.

          Mit Diaz, Günter Schanzmann, Lars Straehler-Pohl, Ursula Doll, René Hofschneider, Jaron Löwenberg, Jan van Loh und einem Experten.
          Eine Veranstaltung vom Theaterdiscounter. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin ? Senatskanzlei ? Kulturelle Angelegenheiten.

          Trilogie der Sommerfrischler
          [Som|mer|frisch|ler, der; -s, - (veraltend): jmd., der sich zur -> Sommerfrische an einem Ort aufhält.]

          Der Theaterdiscounter ? derzeit ohne eigene Spielstätte ? klopft an die Tür seiner NachbarInnen und findet in den Sophiensaelen freundliche Aufnahme. Drei Wochenenden lang übernehmen die Gäste das Unterhaltungsprogramm und präsentieren fünf ausgewählte Produktionen aus ihrem Sommersortiment.

          Foto © Theaterdiscounter