Spielplan
Florentina Holzinger
TANZ
Florentina Holzinger_TANZ_c_Eva Würdinger HP 1
Dezember 11 12 13 | 19.30 Uhr
Tickets
Festsaal | 25/18€

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition. 

» mehr

Siegmar Zacharias & Judith Hamann
WAVES #6 – Listening Sessions Towards Social Bodies
Waves_6
Dezember 13 | 20.00 Uhr

Klangmeditationen, um gemeinsam in einem Raum zu verweilen, in dem wir nicht allein sein müssen: Von Mai bis Dezember 2021 laden Siegmar Zacharias und ihr Team gemeinsam mit dem FFT Düsseldorf und den Sophiensælen zu einer Reihe von Listening Sessions ein.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle
Baby Choir
Baby Choir_Foto_Venla Helenius_HP
Dezember 16 19 | 19.30 Uhr
Dezember 17 18 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 €

Unschuldig, niedlich, abhängig – Baby Choir wirft gesellschaftlich anerkannte Baby-Konnotationen über Bord und interessiert sich für die Monstrosität des Baby-Archetyps. Was wäre, wenn die Figur des Babys ein Verlangen besitzt, handlungsfähig ist und noch dazu aktivistisch veranlagt? 

» mehr

Yui Kawaguchi
Mugen
Mugen_c_Mendora HP
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr
Dezember 19 | 17.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 15/10 €

Yui Kawaguchi überträgt in Mugen (japanisch: Illusion, Unendlichkeit) die klassischen Elemente des japanischen Nō-Theaters in ein hypnotisches Spiel aus Tanz, Musik und Licht. 

» mehr

TANZSCOUT Tune-In zu Mugen
Tanzscout-Einführung_Mugen_c_Mendora
Dezember 18 | 17.30 Uhr
Workshop
5 €

In spielerisch-praktischen Auseinandersetzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Tanzstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges werden die Teilnehmenden an die bevorstehende Performance herangeführt.

» mehr

Specials
Festival
Tanztage Berlin 2022
Tanztage HP mit Text schwarz
© Jan Grygoriew

JANUAR 06-22

Gemeinsam mit dem Tanznachwuchs der Stadt untersuchen die Tanztage Berlin 2022 weiterhin, was uns zusammenhält und was uns auseinanderreißt. Nachdem das Festival 2021 ausschließlich online stattfand, kehrt die 31. Ausgabe als erweitertes Offline- und Online-Programm zurück. Neben der Auswahl der Performances aus dem vergangenen Jahr umfasst es neue Kreationen und Diskursformate, die gegenwartskritisch vergangene und zukünftige Begegnungen auf der Tanzfläche neu imaginieren. Während sie sich mit akuten Problemen wie Machtverhältnissen, Überwachung, Entkörperlichung oder Klimawandel auseinandersetzen, stimmen sie sich auf den sozialen Körper ein und schaffen so dringend benötigte Momente des Bewusstseins, der Verbundenheit und der Selbstbestimmtheit. Im Gegensatz zur Strategie der Milliardäre des 21. Jahrhunderts, die Erde in einer Rakete zu verlassen oder sich in ein virtuelles Paralleluniversum zu flüchten, entscheidet sich das Festival stattdessen dafür, bei den Problemen zu bleiben und das gemeinsame Tanzen durch die Krise und gegen die Verzweiflung zu feiern.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

Thorbjörn Björnsson, Annika Stadler + Kalle Kalima Holzfæller

hp_thorbj--rn_bj--rnsson_holzfaeller_c_thorbj--rn_bj--rnsson
Musiktheater
2014 November 19 20 | 20.00 Uhr
Kantine
Auf Deutsch - in German

Ein kleiner Junge hat einen großen Traum: Er möchte Holzfäller werden, einsam durch Wälder streifen, Gefahren bestehen und mächtige Bäume fällen! Aber der kleine Junge lebt in Island, und auf Island gibt es keine Wälder. Also verlässt er seine Insel und begibt sich auf eine Reise mitten hinein in das mythische Herz des deutschen Waldes - den Kopf voller Geschichten, begleitet von seinem eigenen romantischen Soundtrack, auf der Suche nach dem perfekten Baum, der großen Liebe und natürlich auch sich selbst. Aber wie wird man eigentlich ein Held? Welcher Baum ist der richtige? Welche Frau ist die richtige für einen Helden, der doch seiner Mission folgen muss? 

Holzfæller begibt sich auf eine musiktheatralische Erkundungsreise zwischen Island und

Deutschland, auf den Spuren einer Geschichte, die sich zwischen realen Erfahrungen und fiktiven Erzählräumen entwickelt. Gemeinsam mit dem finnischen Gitarristen Kalle Kalima entsteht aus biografischen Klängen, aus dem Rhythmus einer Axt, die in Holz schlägt und den Liedern der deutschen und amerikanischen Romantik eine Klangwelt, die aus der Welt des Holzfällers berichtet.

Thorbjörn Björnsson, geboren in Island, studierte Gesang an der Hanns-Eisler-Hochschule in Berlin. Als Sänger und Performer trat er in zahlreichen Projekten auf, zuletzt war er an der Schaubühne Berlin, an der Volksbühne in Das Schottenstück und in Doppelgänger am Schauspiel Stuttgart zu sehen. Annika Stadler studierte Theaterwissenschaft in Leipzig. Als Dramaturgieassistentin und Dramaturgin arbeitete sie unter anderem am Thalia Theater Hamburg, am Maxim-Gorki-Theater und am Schauspiel Stuttgart. Das Verein an der Neuköllner Oper im Februar 2014 war ihre erste gemeinsame Inszenierung.

MIT Thorbjörn Björnsson, Kalle Kalima (Gitarre) VIDEO Thorbjörn Björnsson MUSIK Kalle Kalima Dramaturgie/Produktion Annika Stadler

Eine Produktion von Thorbjörn Björnsson & Annika Stadler in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und der Rudolf Augstein Stiftung. Wir danken unserem Medienpartner taz.die tageszeitung.

Foto © Thorbjörn Björnsson