Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          TUSCH Geld macht Wert

          • foto-bunt-web

          2013 März 05 | 19.00 Uhr
          Festsaal

          Auf Deutsch - in German

          Du bist ein guter Mensch? Du hast Talent, einen exzellenten Schulabschluss, bist intelligent? Vergiss es. Du stehst auf der falschen Seite, da nützt dir auch dein guter Wille zu harter Arbeit nichts. Die anderen haben das Geld, und sie haben die Macht. Du darfst ihnen die Schuhe putzen und Steuern zahlen bis aufs Blut. Die Vermehrung des Kapitals heiligt alle Mittel, Skrupellosigkeit und Egoismus sind Gesetz. Wenn du im Leben etwas erreichen willst, musst du eine/r von ihnen werden. Du sollst dein Kapital vermehren. Du sollst nur deinem eigenen Vorteil dienen. Du sollst nichts verschenken. Du sollst nicht lieben. Du sollst skrupellos sein.

          MITWIRKENDE SCHÜLER/INNEN Esat Atesci, Ekaterina Danilchenko, Roni Halit Deger, Quoc Anh Duong, Pascal Franke, Jakob Haas, Rizik Hweidi, Aylin Kamaci, Stefan Knis, Marcus Leibner, Lena-Theres Meissner, Ngoc Yen Nguyen, Burak Okumus, Fabian Ruczynski, Alexandra Schulz, Anna Serova, Alina Tuluk CHOR Dilara Bingül, Refhan-R. Demirok, Quoc Anh Duong, Amelie Mai Gottsmann, Jacob Haas, Esra Icme, Aylin Kamaci, Shahram Meincke, Lena-Theres Meissner, Theodor Moldt, Ha Vi Nguyen, Alexandra Schulz, Anna Serova, Thuy Vy Vo  REGIE Sommer Ulrickson, Ina Schwabe, Hella Stövesand CHOREOGRAFIE Sommer Ulrickson MUSIKALISCHE LEITUNG, ARRANGEMENTS, KLAVIER Agi Nelken GITARRE Pascal Franke ASSISTENZ Kim Voss

          Abschlussprojekt von Max-Planck-Gymnasium und SOPHIENSAELE im Rahmen von TUSCH – Theater und Schule.

          Foto © Ngoc Yen Nguyen