Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          TUSCH Nach der Möwe TUSCH


          Sophiensaele

          15 Minuten Ruhm hat Andy Warhol jedem Menschen versprochen, und Dieter Bohlen hat sich daran gemacht, diesen letzten großen Menschheitstraum in Deutschland Wirklichkeit werden zu lassen. Abseits der Fernsehstudios, auf einem Campingplatz, treffen sich zwölf junge Leute für eine ganz andere Vorstellung. Zwölf Menschen, zwölf Träume, zwölf Ideen davon, was Zukunft sein könnte, prallen auf einander.

          Ein Stück von und mit Berliner Schülern, ausgehend
          von Tschechows »Die Möwe«.

          Regie: Ulf Otto, Bühne: Tatjana Lysenko, Kostüme: Thomas Maché, Choreografische Mitarbeit: Yara Blümel, Regieassistenz: Angela Löer, Dramaturgieassistenz: Nicole Ziebell
          Mit: Dilek Akdeniz, Janin Halisch, Cecilia Heisig, Barbara Kähler,
          Antonia Kasel, Ayca Öz, Philipp Richardt, Benjamin Rosenthal, Fritzi Schröder, Benjamin Stengel, Valentina Toumparova, Julia Wollmann