Spielplan

Heute

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
April 14 Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Queer Darlings Vincent Riebeek One of a Kind

          • pr_one-of-a-kind_c_bart-grieten_hp
            Bart Grieten

          Tanz / Performance

          2019 März 08 09 | 19.30 Uhr
          Festsaal

          Suitable for English Speakers

          EMPFOHLEN AB 16 JAHREN

          Eine rasende Show mit Musical-Elementen, Drag, Lip-Sync und Akrobatik: Auf der Grenze zwischen Kunst und Unterhaltung zeigen vier Tänzer_innen, dass Körper ebenso wandelbar sind wie Identitäten. In einer Scharade aus Geschlechterrollen und Stereotypen, Verkleidung und Enthüllung nehmen sie das Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt der Referenzspiele. Überraschend und visionär verschmelzen vermeintliche Widersprüche zu einer befreienden Erfahrung, die einlädt, die Fesseln der Normativität endgültig zu kappen!

          VINCENT RIEBEEK, 1988 in den Niederlanden geboren, studierte Choreografie am SNDO Amsterdam und erhielt 2010 das danceWeb-Stipendium beim Impulstanz Wien. Seit 2010 arbeitet er v.a. mit Florentina Holzinger zusammen. Ihr gemeinsames Duett Kein Applaus für Scheiße sorgte international für Aufmerksamkeit und tourte durch europäische Festivals. Ihre gemeinsame Arbeit Spirit (2012) wurde im Oktober 2012 auf Campo/Gent uraufgeführt und 2013 in den Sophiensælen gezeig. Weitere Arbeiten von ihm sind die Soli Justice, Come Clean life und das Duett NewDust mit Michele Rizzo. Bei den Tanztagen Berlin 2015 zeigte er sein Solo Flaming Lamborghini. Die Produktion Schönheitsabend mit Florentina Holzinger war 2016 in den Sophiensælen zu sehen, bei The Greatest Show on Earth (ebenfalls 2016) kommentierten die beiden ihre gemeinsame Arbeitsbiografie als Hochseilakt. Vincent schloss kürzlich einen Master in Theater an der Kunsthochschule in Amsterdam ab. One of a Kind ist das Ergebnis einer zweijährigen Forschung und wird in ganz Europa gezeigt.

          VINCENT RIEBEEK studierte Choreografie an der SNDO Amsterdam. Mit Florentina Holzinger entstanden mehrere Stücke, Spirit wurde 2013 in den Sophiensælen gezeigt.

          CHOREOGRAFIE, KONZEPT UND DRAMATURGIE Vincent Riebeek VON UND MIT Fernando Belfiore, Esther Arribas, Dani Brown, Nicolas Ponce BERATUNG Renee Copraij, Andrea Bozic, Julien Alembik

          Eine Produktion von Dansco mit freundlicher Unterstützung von Das Theatre, Frascati, Dansmakers und Jacuzzi. Medienpartner: Siegessäule, Missy Magazine, taz. die tageszeitung

            

          Foto © Bart Grieten