Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          UltraSchall Werke von Carter, Moissidis, Wallin

          stueck_515


          Festsaal

          Auch in seinem zehnten Jahr kehrt ?Ultraschall. Das Festival für Neue Musik? in den Sophiensaelen ein. Auf dem Programm des überaus erfolgreichen Festivals stehen auch 2008 zahlreiche Ur- und Erstaufführungen von Kompositionen der jüngsten Zeit kombiniert mit Klassikern der musikalischen Avantgarde. Neben einem Konzert mit Neuer Musik für Jugendliche (12?15 Jahre) präsentiert die preisgekrönte Geigerin Carolin Widmann Werke für Violine und Klavier. Der Pianist Axel Bauni, zeigt gemeinsam mit Peter Schöne (Bariton) und Caroline Melzer (Sopran) neueste Entwicklungen im zeitgenössischen Klavierlied. Und die berühmte und vielseitige Cellistin Anna Carewe führt durch Werke, die die Musikgeschichte des 21. Jahrhunderts schreiben werden.

          Programm in den Sophiensaelen

          Januar 23) 20Uhr
          Carolin Widmann, Violine
          Simon Lepper, Klavier

          Bernd Alois Zimmermann: "Sonate für Violine und Klavier"
          Arnold Schönberg: "Fantasie"
          Morton Feldman: "Spring of Chosroes"
          Iannis Xenakis: "Dikhtas"

          Januar 23) 22Uhr
          Caroline Melzer, Sopran
          Peter Schöne, Bariton
          Axel Bauni, Klavier

          Wolfgang Rihm: "Goethe-Lieder"
          Isabel Mundry: "Wer?"
          Aribert Reimann: "Die Liebende abermals" (J.W.v.Goethe)
          André Werner: "3 Petrarca-Lieder"
          Iannis Xenakis: "Pour Maurice"
          Claude Vivier: "Hymnen an die Nacht" (Novalis)
          Elliott Carter: "Of Challenge an of Love" (J. Hollander)

          Januar 26) 12Uhr
          Quartet New Generation

          Seltsame Flötentöne ? elektronisch verstärkt ? und trotzdem kommt die Power für diese Musik nicht aus der Steckdose! Die Antwort heißt QNG.
          (Eine Performance für Jugendliche von 12?15 Jahren)

          Januar 26) 15Uhr
          The Sheridan Ensemble:
          Gergely Bodoky, Flöte
          Antje Thierbach, Oboe und Englisch Horn
          Florian Donderer, Violine
          Susan Knight, Viola
          Anna Carewe, Violoncello

          Elliott Carter: "Enchanted preludes"
          Markos Moissidis: "Lacrimae for seven fears" (UA/AW des rbb)
          Elliott Carter: "Scrivo in vento"
          Rolf Wallin: "Ning"
          Elliott Carter: "Fragment"

          Eine Veranstaltung von Deutschlandradio Kultur und RBB Kulturradio.

          Foto Markos Moissidis © Ultraschall