Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          wir sind nicht die cd Wege zum Glück wir sind nicht die cd


          Spielort Club 103, Falckensteinstr. 47, 10997 Berlin

          »Verdammt, wenn es mir nicht bald gelingt, reich zu werden, dann habe ich mein Leben vertan. Wenn ich schon Toni nicht haben kann, dann ist jeder so gut wie jeder. Es wäre alles anders geworden, wenn ich berühmt geworden wäre, glücklich geworden wäre. Gott, bitte, mach mich bitte schön, Gott, auf dass ich zu leben beginnen kann.«
          In vier Videoprojektionen werden die Geschichten von Anna, Karla, Raul und Bert erzählt, vier Aussterbende auf der Suche nach Leben im American Dream oder sonst wo.
          »Die Ehrlichkeit, sich einem sinnlosen Leben zu stellen, ist nicht eine Frage des Geldes. Es ist innerer Luxus.« (Sybille Berg: Amerika)

          Konzept & Regie: Katarina Eckold, Räume & Kostüme: Nicole Riegel, Christian Kiehl, Kamera & Schnitt Sascha Quednau
          Mit: Franziska Olm, Melika Foroutan, Knut Berger, Godehard Giese

          Eine Produktion von Katarina Eckold in Zusammenarbeit mit Sophiensæle.