Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 – 24
FEBRUAR 10 | 19.00 UHR

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 – MÄRZ 06
FEBRUAR 20 | 19.00 UHR

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2013 Witchtits/ Márcio Canabarro Witchtits Go To Paradise/ Augury Of Awry Sky

          • 1355241628

          2013 Januar 10 11 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          WITCHTITS: WITCHTITS GO TO PARADISE


          Witchtits Go To Paradise ist eine Untersuchung der Vorstellung vom Paradies. Mitten im gefürchteten Berliner Winter bieten  wir ein potentielles Paradies an. Müssen wir Erleuchtung erlangen oder brauchen wir die Erholung auf einer Kreuzfahrt, um die Existenz des Paradieses zu belegen? WITCHTITS meint nein und benutzt Craigslist, das Berghain und Yogi Bhajan auf ihrer Suche nach dem Paradies.

          WITCHTITS ist eine dance/life/witch-collaboration zwischen Alicia Grant und Zinzi Buchanan. Sie praktizieren Rituale, Gesänge, und Fake/Real Healing in Gruppen, Performances, Interventionen und Installationen. Sie finden fließende Grenzen zwischen dem Echten und Gefälschten bei Verbrennungen, Lach/Wein Meditationen, Suche nach Kraftenergiepunkten, „Be-your-own-Healer-Workshops“,  Radical Anxiety-Sitzungen und Triangle Power DJing. Kürzlich haben sie während einer zweiwöchigen Residenz in Ponderosa Das WITCHTITS Zauberbuch herausgebracht.

          MARCIO CANABARRO: AUGURY OF AWRY SKY

          Ich habe Dinge aus dem Himmel geschrieben, aus dem Himmel des Geistes, dem Gipfel der Sehnsucht, dem Zufluchtsort der Träume. Ich bin überall. Zwischen Erstarrung und Pflichten. Ich lande in eine Ecke, bete Objekte an, erbaue Altare, um weiterzumachen und aufzuhören. Generiere Gott. Darauf wartend ein Papierdrachen oder eine Wolke zu sein. Ich knie nieder. Ich vertraue dem Schweiß. Ich mache mir Notizen mit meiner Haut.

          MÁRCIO KERBER CANABARRO  absolvierte 2006 sein Studium an der Universidade Regional UNIJUÍ in Brasilien mit einem BA in Gesellschaftskommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Werbung. 2007 war er Mitglied der ersten Generation vom Grupo Experimental de Dança da Cidade in Porto Alegre. 2008 bis 2011 studierte er an der SEAD. Seitdem hat er in Adreinn Hóds Kompanie Hodworks getanzt und u.a. mit Maya Lipsker, Diego Gil, Keith Hennessy zusammengearbeitet. Seit kurzem ist er bei Meg Stuart/Damaged Goods.

          WITCHTITS GO TO PARADISE:

          CHOREOGRAFIE WITCHTITS TANZ, PERFORMANCE WITCHTITS MUSIK ARRANGEMENT WITCHTITS KOSTÜM WITCHTITS LICHTDESIGN WITCHTITS BÜHNE WITCHTITS

          Gefördert durch Tanztage Berlin / SOPHIENSÆLE. Dank an Sun, Moon, Tanztage, Witchtits, our Lovepartners, our people.

          AUGURY OF AWRY SKY:

          KREATION, PERFORMANCE Márcio Kerber Canabarro in Zusammenarbeit mit Michiel Keuper MUSIKPatti Smith KOSTÜM, BÜHNEMichiel Keuper LICHTDESIGNJoana Serra Forasté BÜHNEMichiel Keuper

          Gefördert durch Tanztage Berlin / SOPHIENSÆLE. Mit freundlicher Unterstützung von New Performing Arts Foundation (Új Előadóművészeti Alapítvány) Budapest, HU. Dank an all meetings, all journeys and all poets.

          Foto © Marcio Canabarro

          > ZUR FESTIVALÜBERSICHT