Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2018 Youness Atbane + Youness Aboulakoul The Architects

          younessatbane_thearchitects_c_youssef-bachat_hp
          © Youssef Bachat

          2018 Januar 13 14 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Eine Pflanze, eine Tasse, ein Buch, ein Stuhl, eine Lampe, eine Flasche – das waren die häufigsten Besitztümer, welche die entlassenen Banker_innen in Kartons aus ihren Büros an der Wall Street trugen, als die Finanzkrise, die sie ausgelöst hatten, einen ersten Tiefpunkt erreichte. Diese Gegenstände sind nun die Grundlage für ein choreografisches Duett, das die Verbindung zwischen Objekt, Kunstmarkt und Krise hinterfragt. Die Logiken von Sprache, Bewegung und Bildern sprengend, werfen sie einen humorvollen Blick auf die Kunstwelt und ihre absurden geopolitischen Ausprägungen.

          Youness Atbane studierte Bildende Kunst und Design in Casablanca, Choreografie im Exerce Programm in Montpellier und Kunst und Museumskunde in Nizza. Youness Aboulakoul tanzt Hip Hop, Ballett und Marokkanische Volkstänze seit seiner Kindheit, arbeitet aber auch als Komponist und Sounddesigner.

          DAUER 50 Minuten KONZEPT Youness Atbane KÜNSTLERISCHE ZUSAMMENARBEIT Youness Aboulakoul, Youness Atbane PERFORMANCE Youness Aboulakoul, Youness Atbane, Aziz Nadif

          Gefördert vom Goethe-Institut Marokko. In Koproduktion mit The Arab Fund for Arts and Culture (AFAC), Moussem Nomadic Arts Center, Institut Français Maroc und La Friche le Belle de Mai.

          Foto © Youssef Bachat