Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2018 Youness Atbane + Youness Aboulakoul The Architects

          • younessatbane_thearchitects_c_youssef-bachat_hp
            © Youssef Bachat

          2018 Januar 13 14 | 19.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Eine Pflanze, eine Tasse, ein Buch, ein Stuhl, eine Lampe, eine Flasche – das waren die häufigsten Besitztümer, welche die entlassenen Banker_innen in Kartons aus ihren Büros an der Wall Street trugen, als die Finanzkrise, die sie ausgelöst hatten, einen ersten Tiefpunkt erreichte. Diese Gegenstände sind nun die Grundlage für ein choreografisches Duett, das die Verbindung zwischen Objekt, Kunstmarkt und Krise hinterfragt. Die Logiken von Sprache, Bewegung und Bildern sprengend, werfen sie einen humorvollen Blick auf die Kunstwelt und ihre absurden geopolitischen Ausprägungen.

          Youness Atbane studierte Bildende Kunst und Design in Casablanca, Choreografie im Exerce Programm in Montpellier und Kunst und Museumskunde in Nizza. Youness Aboulakoul tanzt Hip Hop, Ballett und Marokkanische Volkstänze seit seiner Kindheit, arbeitet aber auch als Komponist und Sounddesigner.

          DAUER 50 Minuten KONZEPT Youness Atbane KÜNSTLERISCHE ZUSAMMENARBEIT Youness Aboulakoul, Youness Atbane PERFORMANCE Youness Aboulakoul, Youness Atbane, Aziz Nadif

          Gefördert vom Goethe-Institut Marokko. In Koproduktion mit The Arab Fund for Arts and Culture (AFAC), Moussem Nomadic Arts Center, Institut Français Maroc und La Friche le Belle de Mai.

          Foto © Youssef Bachat