Specials

Tanz/Film

Isabelle Schad
Knotting mit Francesca d’Ath

knotting_c_dieter-hartwig_HP 1
© Dieter Hartwig

März 12 | 19.00 Uhr
März 13-21

Der Film zu der Performance Knotting ist als Experiment kurz vor der Premiere entstanden und dokumentiert in Ausschnitten die Recherche zum Stück. Das choreografische Porträt ist inspiriert von den flüssigen, elastischen, raumgreifenden Bewegungen der Tänzerin Francesca d’Ath, die sich physisch mit der Form des Knotens auseinandersetzt. 

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2013 Ze(i)na Hanna Never Live Twice

          2013 Januar 06 | 18.30 Uhr
          2013 Januar 07 | 20.00 Uhr
          Kantine

          Never live twice ist eine Videoinstallation-Performance bestehend aus einer sechsminütigen Tanzsequenz. Das Publikum hat die Freiheit, in den künstlerischen Prozess nach Belieben ein- und auszusteigen. Die Performerin, die gleichzeitig auch die Autorin des Werkes ist, kreiert ein Spiel durch "Play" und "Pause" des projizierten Videobildes und des Tons, um ein Bild bestehend aus diversen Zeit- und Raumebenen zu erstellen. In dieser Arbeit geht es darum, Bewegung einen Rahmen zu geben und in einen Kontext zu stellen und dabei trotzdem das Chaos im Auge zu behalten, das dem Ganzen voran- und darüber hinausgeht.

          ZE(I)NA HANNA ist Performerin und Choreografin. Sie hat einen MA in Choregrafie (HZT Berlin) und in performing Arts (Paris). Sie entwickelte u.a. die Stücke: Never live twice, (a dancing trio), Uferstudios, Berlin 2012, Never live twice (a video installation performance), Berlin 2011, Sofia 2012, 1m90kleist: Legitimationsakte, Studio Gorki Theater, Berlin 2011, Bones break and video tapes, Madina Theater, Beirut 2010.

          KONZEPT Zeina Hanna ASSISTENZ Miriam Jakob

          Mit freundlicher Unterstützung von HZT Berlin, UdK Berlin, HfS Ernst Busch, Centre de développement chorégraphique Toulouse Midi/Pyrénée. Dank anEmmanuelle Santos, Céline Larrère, Miriam Jakob, Jasna Layes Vinovrski.

          > ZUR FESTIVALÜBERSICHT