News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

PAF @home: Introducing…

...präsentiert: Anleitungen für die Daheimgebliebenen: Zwischen NO FUTURE und THE FUTURE IS NOW! — Die Nachwuchsplattform Introducing... stellt Fragen nach der Zukunft und schafft Safe Spaces für Experiment und Austausch.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          AUGENBLICK MAL! 2015 Kabinet K rauw

          rauw_foto_kurt--_van_der_elst_hp_neu

          Tanztheater

          2015 April 24 | 18.00 Uhr
          2015 April 25 | 15.00 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          Steine liegen auf dem Boden. Die Rückwand der Bühne wird von grauem Sackleinen bedeckt, eine alte Tonne rostet vor sich hin. Ein buchstäblich raues Ambiente, in das diese Choreografie Leben bringt. Sieben Kinder, eine alte Frau und ein Mann mittleren Alters: Drei Generationen sind schwierigen Bedingungen ausgesetzt und müssen sich darin zurechtfinden. Die Kinder bieten dem Chaos mutig die Stirn, während die Erwachsenen sich im Hintergrund halten. Am Rande des Schlachtfelds lässt der Musiker Thomas Devos den Mut der kleinen KämpferInnen hochleben.

          In rauw tanzt eine Gemeinschaft mit Kraft und Mut gegen widrige Lebensbedingungen an. Ihre Bewegungen sind wild und ungestüm. Das Stück stellt die Perspektive der Kinder in den Mittelpunkt und entwickelt einen mitreißenden Pulsschlag.

          In RAUW tanzt eine Gemeinschaft mit Kraft und Mut gegen widrige Lebensbedingungen an. Ihre Bewegungen sind wild und ungestüm. Das Stück stellt die Perspektive der Kinder in den Mittelpunkt und entwickelt einen mitreißenden Pulsschlag.

          www.kabinetk.be

          ALTERSEMPFEHLUNG 8-12 Jahre

          CHOREOGRAFIE Joke Laureyns, Kwint Manshoven LIVEMUSIK Thomas Devos (Tommigun) BÜHNE Kris Van Ouden hove, Kwint Manshoven LICHT Kris Van Oudenhove DRAMATURGIE Mieke Versyp MIT Yolan Bosteels, Suza De Gryse, Judith Ginvert, Kwint Manshoven, Kristina Neirynck, Aagje Van Wesemael, Louisa Vermeire, Anna Vrij, Renée Wagemans

          Eine Produktion von kabinet k. Gefördert von Provincie Oost-Vlaanderen, Vlaamse Gemeenschap, Takt Dommelhof und Les Ballets.

          Foto © Kurt Van der Elst