Spielplan
Frédérick Gravel
Fear & Greed
8 Fear and Greed_photo by David Wong_with Frédérick Gravel
August 06 07 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal | 25/15 €

In einem freizügigen Solo legt der kanadische Choreograf Frédérick Gravel Schichten seiner Psyche frei - er enthüllt seine eigenen Ängste und entfesselt das gierige Monster in sich. 

» mehr
Public in Private / Aimé C. Songe
The River - Part 1
the river2
August 15-19 | 19.45 Uhr
Tickets
Performance
17,17 €

Eine traumgleiche Reise auf einem Ruderboot: Zeit zur Entschleunigung und zum Hinterfragen des produktiven Lebens.

» mehr

Sebastian Matthias
Urban Creatures
Urban Creatures_c_Agnes Leclaire 03
August 10 11 12 | 18.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal | 25/15 €

In dem Stück, das Musiktheater und Tanzperformance zugleich ist, wird das Publikum selbst Teil einer lebendigen Soundinstallation. Aus den eigenen Handylautsprechern ertönen elektronische Klänge, die sich je nach Distanz zu den Performer*innen verändern und zu einem einzigen kollektiven Klangkörper verschmelzen.

» mehr

Mette Ingvartsen
The Dancing Public
01.The_Dancing_Public_(c)_Hans_Meijer
August 17 18 19 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal | 25/15 €

Inspiriert vom historischen Phänomen der Tanzwut - mischt der Solotanz ekstatische Eruptionen mit stampfenden Beats und ist Party, Spoken-Word-Konzert und Ausdruck körperlichen Wahnsinns bis zur Erschöpfung in einem. 

» mehr

Faye Driscoll
Thank You For Coming: Space
01 Faye Driscoll_TYFC_Space_Photo_Maria_Baranova
August 24 25 26 27 | 18.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 25/15 €

Faye Driscoll steht alleine auf der Bühne, lässt jedoch eine dynamische Gruppenerfahrung entstehen. Sie ist Teil einer komplexen Installation, ist für die Tonübertragung verkabelt und wird von Flaschenzügen, Seilen oder dem Gewicht anderer getragen.

» mehr

Specials
Festival
Tanz im August 2022
Tanz im August Header

34. Internationales Festival Berlin
August 05-27

Das internationale Festival Tanz im August, präsentiert von HAU Hebbel am Ufer, zeigt vom 5.-27. August 2022 erstmals seit zwei Jahren wieder ein volles, dreiwöchiges Programm, mit internationalen und lokalen Choreograf:innen unterschiedlicher Generationen. Am HAU Hebbel am Ufer und an 6 weiteren Spielorten in Berlin werden in 87 Vorstellungen, mit rund 200 Künstler*innen aus mehr als 25 Ländern, insgesamt 21 Produktionen gezeigt.

» mehr
News
TANZTAGE BERLIN 2023 | AUSSCHREIBUNG
Homepage 2
© Jan Grygoriew

AN ALLE BERLINER NACHWUCHS-TANZKÜNSTLER*INNEN

Die Tanztage Berlin sind in jedem neuen Jahr nicht nur das allererste Festival der Stadt, sie haben sich auch seit ihrer Gründung 1996 national und international als eine wichtige Plattform für den choreografischen Nachwuchs etabliert. Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird erneut unter der künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival ist momentan für den Zeitraum 5.  bis  21. Januar 2023 geplant – jedoch hängt die Form wie auch das genaue Datum von der stetigen Neubewertung des Pandemiegeschehens ab. Das Festival bietet Nachwuchs-Tanzkünstler*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen. Das Programm der letzten zwei Ausgaben ist unter: https://tanztage-berlin.sophiensaele.com zu finden.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus

STELLENAUSSCHREIBUNG: PROJEKTMANAGER*IN NETZWERK FREISCHWIMMEN (D/W/M) IN VOLLZEIT

Die SOPHIENSÆLE suchen ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT eine*n kompetente*n und engagierte*n Projektmanager*in für das Netzwerkprojekt Freischwimmen, für das die SOPHIENSÆLE geschäftsführende Partnerin sind.

FREISCHWIMMEN ist eine internationale Austausch- und Produktionsplattform für junge Gruppen und Künstler*innen aus Theater und Performance. Sie wird getragen durch SOPHIENSÆLE Berlin, brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, HochX München, LOFFT – DAS THEATER Leipzig, Schwankhalle Bremen und Theater Rampe Stuttgart. Es werden mit Residenzen, Workshop-Showings und Gastspielen und Labs einzelne Module angeboten, die je nach den Bedürfnissen der Künstler*innen und Kapazitäten der Häuser unterschiedlich kombiniert werden können. FREISCHWIMMEN wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien über das Programm „Verbindungen fördern“ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V.

IN DIESEM ZUSAMMENHANG BEINHALTET DIE POSITION U.A. DIE FOLGENDEN AUFGABEN:

  • administrative und organisatorische Betreuung des Projektes in enger Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung
  • Kommunikation mit den Netzwerkpartner*innen – kontinuierlicher Austausch über anstehende Module, Kosten und Abrechnungen im Netzwerk
  • Budgetverwaltung – und controlling sowie Kontrolle auf zuwendungsrechtlich korrekte Mittelverwendung und Erstellung von Mittelabrufplanungen
  • Kommunikation mit den Förderinstitutionen über projektrelevante Themen der Zuwendung, Mittelabrufe und Verwendungsfristen
  • Vorbereitende Buchhaltung
  • Planung, Vorbereitung und Mit-Organisation von Projektveranstaltungen in Absprache mit den Netzwerkpartner*innen und der Geschäftsführung
  • Planung und Durchführung der Module an den SOPHIENSÆLEN (Residenzen, Gastspiele)
  • Termin- und Reiseplanung mit teilnehmenden Künstler*innen und weiteren Beteiligten
  • Vertragsverhandlungen und Erstellung von unterschriftsreifen Verträgen
  • Buchung von Probenräumen und Barrierefreiheitsangeboten
  • Erstellung des Verwendungsnachweises, des Sachberichtes und der Evaluation für die Projekte in Zusammenarbeit mit der Buchhaltung/Geschäftsführung der SOPHIENSÆLE
  • Allgemeine Büroaufgaben

FÜR DIE POSITION SOLLTEST DU MITBRINGEN:

  • Berufserfahrung im Bereich Produktion/Veranstaltungsorganisation, idealerweise in einem Netzwerkprojekt oder Bündniskontext
  • Kenntnisse der Freien Darstellenden Künste
  • Fundierte Erfahrungen im Projektmanagement
  • Sicherheit im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln (insbesondere Bundesmittel) und der Planung und Kontrolle von Projektbudgets
  • Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen für nationale und internationale Reiseplanung (Bundesreisekostengesetz)
  • Erfahrungen in der Kommunikation mit Künstler*innen in Bezug auf Vertragsverhandlungen und alle projektbezogenen organisatorischen Belange
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office- und Internet-Anwendungen
  • Selbständige, gewissenhafte Arbeitsweise
  • Planungs- und Organisationsgeschick
  • offener, wertschätzender und konstruktiver Kommunikationsstil
  • selbständige, eigeninitiative, strukturierte und gründliche Arbeitsweise
  • hohes Maß an Organisations- und Teamfähigkeit
  • Loyalität und Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit an Abenden und Wochenende in Veranstaltungszusammenhängen
  • Interesse an der Zusammenarbeit und am Austausch mit Kolleg*innen an Netzwerkpartnerhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Interesse an einer vertrauensvollen Zusammenarbeit

WIR BIETEN:

  • einen Arbeitsvertrag mit einer Vergütung in Anlehnung an TV-L E11
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Verständnis für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Flexible Arbeitszeiten nach Gleitzeitmodell
  • Möglichkeit zu mobiler Arbeit
  • Möglichkeit zu regelmäßigen, stellenbezogenen Fortbildungen
  • Möglichkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten
  • ein spannendes internationales Arbeitsumfeld
  • die Integration in ein offenes Team

Die Position ist aufgrund von Förderbedingungen zunächst befristet bis Ende 2023, Weiterbeschäftigung darüber hinaus wird angestrebt.

ÜBER UNS:
Die SOPHIENSÆLE sind eine Produktions- und Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Hier produzieren und präsentieren Künstler*innen und Gruppen aus Berlin sowie aus der nationalen und internationalen Szene innovative und experimentelle künstlerische Konzepte, Ästhetiken, Stile und Formate. Auf dem Spielplan stehen Tanz, Performance, Theater, Musiktheater und diskursive Formate. Als ein Ort, der sich als offen und aufgeschlossen versteht, suchen die SOPHIENSÆLE intensiven Kontakt mit Künstler*innen, Publikum und den Austausch über gesellschaftlich relevante Themen. Neben dem Fokus auf Nachwuchsförderung arbeiten viele renommierte Kompanien und Künstler*innen in langjährigen Kooperationen am Haus. Die SOPHIENSÆLE präsentieren über 100 Projekte jährlich und sind Spielstätte verschiedener hauseigener und externer Festivals.

Die SOPHIENSÆLE sind bestrebt, sich vielfältig und inklusiv zu entwickeln. Bewerbungen von Personen mit einem entsprechenden persönlichen oder fachlichen Hintergrund und Erfahrungen sind besonders erwünscht. Wir ermutigen insbesondere Personen mit struktureller Diskriminierungserfahrung, sich zu bewerben.

BEWERBUNG
Bitte sende uns deine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen zusammengefasst in einer PDF unter Angabe deines frühestmöglichen Eintrittsdatum mit dem Betreff „Projektmanager*in Netzwerk Freischwimmen“ an bewerbung@sophiensaele.com. Es ist nicht nötig, deiner Bewerbung ein Foto beizulegen.

Für Fragen zu der Stelle steht dir Katrin Hartmann ebenfalls unter dieser Adresse zur Verfügung.

DIE BEWERBUNGSGESPRÄCHE IN DIESEM VERFAHREN FINDEN LAUFEND STATT. SOLANGE DIE ANZEIGE AUF UNSERER WEBSITE NOCH AKTIV IST, KANNST DU GERNE DEINE UNTERLAGEN EINREICHEN. 

Datenschutz: Die von Dir durch die Bewerbung mitgeteilten Daten verarbeiten wir, um deine Bewerbung bearbeiten und beantworten zu können. Eine Weiterleitung erfolgt ggf. intern. Sollten wir dich für die ausgeschriebene Stelle nicht berücksichtigen können, löschen wir deine Daten nach sechs Monaten. Die von dir erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten kannst du jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen zum Thema Datenschutz unter www.sophiensaele.com oder unter datenschutz@sophiensaele.com.

Suche + Archiv