Spielplan
Heute
Ania Nowak
INFLAMMATIONS (PANDEMIC EDITION)
Inflammations_c_Anu Czerwiński
August 01
Tickets
Video Performance

Verletzlichkeit wird zur Wegbereiterin einer neuen Körper-, Sprach- und Care-Ökonomie: Ausgehend von der Frage, welche Erwartungen wir an hyperfunktionale Körper auf der Bühne und im Alltag haben, fordern die Performer*innen einen Platz für instabile Körper - mit all ihren Risiken und Potenzialen, im Tanz ebenso wie in der Gesellschaft.

» mehr
Heute | 18:00 Uhr
IN CONVERSATION
August 01 | 18.00 Uhr
Artist Talk
Auf Zoom | Eintritt frei

Digitales Gespräch auf Zoom mit den Künstler*innen der Produktionen Inflammations, A Crash Course in Cloudspotting und The Shape of the Pain: Sie thematisieren das Navigieren durch einen oft ableistischen Kunstsektor und erzählen, welche Arbeitsmethoden und Ästhetiken sie entwickelt haben.

» mehr
TANZSCOUT 2.0
Fur_c_Dieter Hartwig_Tanzscout
August 01

Mit diesem AUDIO Tune-in & COLLAGE Wrap-up online ist es dem Tanzscout-Team möglich, weiterhin Verbindungen zwischen Tanzstück und Zuschauer*innen herzustellen.

» mehr

Layton Lachman & Samuel Hertz
DOOM (THE MOVIE)
DOOM_c_Ethan Folk HP2
August 05 | 19.30 Uhr
Tickets

Gemeinsam mit Layton Lachman & Samuel Hertz und Open Air Neukölln im Freiluftkino Hasenheide möchten wir euch zur Premiere von DOOM (THE MOVIE) einladen.

» mehr

James Batchelor + Collaborators
An Evening-length Performance
AELP__c__Morgan_Hickinbotham_HP
August 12 13 14 15 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Mit An Evening-length Performance reimaginiert der australische Choreograf James Batchelor den barocken Ballsaal als Ort queeren Ausdrucks und der Begegnung.

» mehr

Colette Sadler + Mikko Gaestel
ARK 1
1_ARK_1_Video_still_by_Colette_Sadler_and_Mikko_Gaestel_HP
August 13 | 16.00 Uhr
August 13 | 17.30 Uhr
August 13 | 19.00 Uhr
August 13 | 20.30 Uhr
Tickets
Tanz

In einer immersiven Solo-Performance-Installation befragen die Choreografin Colette Sadler und der bildende Künstler Mikko Gaestel im Rahmen einer virtuellen 3D-Umgebung die Zukunft des Menschen in Beziehung zur Technologie.

» mehr

Turbo Pascal
Irgendwie Mitte
TurboPascal_Grafik_Janina Janke_HP
August 18 19 20 21 | 21.30 Uhr
Tickets
10/15/25/50 €

Viele Menschen ordnen sich der Mitte zu. Doch wo liegt die eigentlich genau – irgendwo zwischen oben und unten, arm und reich? Im Rahmen einer vierteiligen Live-Reality-Serie begibt sich Turbo Pascal auf die Suche nach den diffusen Kategorien und Verhältnissen, die die sogenannte Mitte ausmachen.

» mehr

Thiago Granato
The Sound They Make When No One Listens
The_Sound_They_Make_c_Rafael_Medina_HP
August 19 20 21 22 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Der brasilianische Choreograf Thiago Granato erforscht den Akt des Zuhörens in Zeiten ökologischer, politischer und persönlicher Krisen.

» mehr

Melanie Jame Wolf mit Teresa Vittucci
SHOW BUSINESS
Show Business_c_Flavio Karrer_HP
August 30 31 | 20.00 Uhr
September 01 02 | 20.00 Uhr
Festsaal | 15/10 €

There’s no business like show business. In ihrem ersten gemeinsamen Performance-Abend gehen Melanie Jame Wolf und Teresa Vittucci der Frage nach: Was braucht es, um eine Show great zu machen? 

» mehr

Making A Difference
Owning spaces - Conversations and actions from bed
Konferenz save the date
September 01-05

Konferenz Auf Zoom
September 01-05

Als Team behinderter Künstler*innen/Kurator*innen laden Kate Marsh und Noa Winter ein zu Gesprächen, Praxis, Safer Spaces und öffentlichem Austausch. 

» mehr

TANZSCOUT ZU SHOWBUSINESS
Tanzscout Show Business
September 01 | 19.00 Uhr

Im Tanzscout Tune-In stimmen sich die Teilnehmer*innen in einer spielerisch-praktischen Auseinandersetzung auf die Vorstellung von Show Business ein.

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN
FASHIONSHOW: WORKING CLASS DAUGHTERS
Bild00002_HP
September 04 05 | 17.00 Uhr - 22.00 Uhr
Eintritt frei

Die Installation verhandelt Fragen von Klasse, Geschlecht und Migration. Auf subtile Weise wird mit Konventionen von Fashion-Shows gespielt und auf ein aktuelles Phänomen verwiesen, bei dem sogenannte „Workwear“ in High Fashion-Kontexten Einzug hält.

» mehr

Julia*n Meding
TRAUMASCAPE
Julia_n Meding_c_Teta Marie Carangi und Julia_n Meding_HP
September 04-08 | 20.00 Uhr
Hochzeitssaal | 15/10€

In ihrer neuen Arbeit Traumascape untersucht Julia*n Meding die Verbindungen von Rationalität und Gewalt in der europäischen Wissensgeschichte.

» mehr

Specials
Festival
Cripping the Pain
A Crash Course in Cloudspotting Main Image Credit Paul Samuel White-SMALL
© Paul Samuel White

JULI 29 – AUGUST 01

Schmerzen werden auf der Bühne selten verhandelt. Der Schwerpunkt CRIPPING THE PAIN, der pandemiebedingt im Juni 2020 nicht stattfinden konnte und nun in digitaler Form nachgeholt wird, präsentiert künstlerische Arbeiten, Workshops und Gespräche, die dieser Komplexität Raum geben und sich dominanten ableistischen Körperwahrnehmungen widersetzen.

» mehr
Festival
Coming of Age
Coming of Age_Festival_HP
© Jan Grygoriew

Age is just a number – um das Altern kommen wir trotzdem nicht herum. Inmitten der Debatten rund um Klimabewegung, Identitätspolitik und Körperbilder ist es Zeit, längst überkommene Generationsverträge neu zu verhandeln. So hat nicht erst die jüngere Pandemiegeschichte gezeigt, dass Fragen nach Verantwortungen und der Solidarität neu gestellt werden müssen. Das Performance-Festival COMING OF AGE, das vom 15. September bis zum 7. November an den Sophiensælen stattfindet, widmet sich verschiedenen Facetten des Alterns in der Gesellschaft – und blickt dabei auf die unterschiedlichen Herausforderungen eines Phänomens, das uns alle betrifft.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus

Ausschreibung | Call for Applications | Tanztage Berlin 2020

(ENGLISH BELOW)

AN ALLE BERLINER NACHWUCHS-CHOREOGRAF_INNEN

Die Tanztage Berlin sind in jedem neuen Jahr nicht nur das allererste Festival der Stadt, sie haben sich auch seit ihrer Gründung 1996 national und international als eine wichtige Plattform für den choreografischen Nachwuchs in Berlin etabliert. Vom 8. bis 18. Januar 2020 finden die Tanztage Berlin wieder in den Sophiensælen statt. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf_innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neu-produktionen und Wiederaufnahmen.

BEWERBUNGEN FÜR PREMIEREN UND WIEDERAUFNAHMEN

1. MODUL: PREMIEREN

Die Tanztage Berlin können eine begrenzte Anzahl an Produktionen unterstützen, die ihre Premiere beim Festival haben. Dafür steht ein Produktionskostenzuschuss zwischen 3.000 € und 6.000 € zur Verfügung, abhängig vom Personalaufwand. Performer_innen erhalten eine Abendgage von 150€ pro Person und Vorstellung. Reise- und Unterbringungskosten werden nur in Ausnahmefällen erstattet.

SPECIAL SERVICE: DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG

Zudem erhalten ausgewählte Produktionen eine intensive dramaturgische Begleitung während der Stückentwicklung durch Berliner Nachwuchs-Dramaturg_innen.

2. MODUL: WIEDERAUFNAHMEN

Weiterhin können fertige Produktionen für eine Wiederaufnahme eingereicht werden. Diese Produktionen erhalten eine Pauschale für die Wiederaufnahmeproben. Performer_innen erhalten eine Abendgage von 150€ pro Person und Vorstellung. Reise- und Unterbringungskosten werden nur in Ausnahmefällen erstattet.

JETZT BEWERBEN!

Bewerbungen bitte ausschließlich per Mail an tanztage@sophiensaele.com unter Verwendung des Bewerbungs-formulars. Das Formular steht HIER zum Download bereit. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

EINSENDESCHLUSS IST DER 4. JULI 2019
Die Programmierung für die 29. Tanztage Berlin 2020 wird voraussichtlich Ende September 2019 abgeschlossen sein. Bitte informiert uns auch über Showings und Präsentationen eurer Arbeit.

OPEN OFFICE DER TANZKURATORIN

Die Tanzkuratorin Anna Mülter bietet eine offene Sprechstunde an, in der ihr eure Arbeit vorstellen oder mit ihr über einen Projektvorschlag sprechen könnt – für die Tanztage oder für das reguläre Programm. Terminbuchung unter http://tinyurl.com/opendancecurator

SOPHIENSÆLE

Tanztage Berlin

Sophienstraße 18

10178 Berlin

030-27 89 00 43

tanztage@sophiensaele.com

***

TO ALL EMERGING CHOREOGRAPHERS IN BERLIN

Every year the Tanztage Berlin is the very first festival to kick off the new year in the city, but since its founding in 1996 it has also established itself as an important platform both nationally and internationally for upcoming choreographers in Berlin. The Tanztage Berlin will take place once again in the Sophiensæle in January 8th – 18th 2020. The festival offers emerging choreographers based in Berlin a framework to showcase their new and existing productions.

APPLICATIONS FOR PREMIERES OR EXISTING PRODUCTIONS

1st MODULE: PREMIERES

The Tanztage Berlin can support a limited number of productions presenting their premiere at the festival. For these selected productions there is a grant for production costs available between 3000 € and 6000 € depending on expenditures for personnel. Performers will receive an honorarium of 150 € per person and show. Travel and accommodation expenses will only be reimbursed in exceptional cases.

SPECIAL SERVICE: DRAMATURGICAL SUPPORT

Selected productions will receive in-depth dramaturgical support during the development of the piece by emerging dramaturgs from Berlin.

2nd MODULE: EXISTING PRODUCTIONS

In addition, existing productions can be submitted as guest productions. These productions receive a grant to rehearse for remounting. Performers will receive an honorarium of 150 € per person and show. Travel and accommodation expenses will only be reimbursed in exceptional cases.

APPLY NOW!

Applications per email only please, send to: tanztage@sophiensaele.com using the application form available as a download HERE. We look forward to your applications!

APPLICATION ENTRY DEADLINE IS JULY 4th 2019

The final programming for the 29thTanztage Berlin 2020 is expected to be completed by the end of September 2019. Please let us know about presentations and showings of your work.

OPEN OFFICE OF THE DANCE CURATOR

The dance curator Anna Mülter offers open office hours to introduce your work in general or to talk about a proposal - for Tanztage or for the regular program. Book an appointment at http://tinyurl.com/opendancecurator.

Sophiensæle

Tanztage Berlin

Sophienstraße 18

10178 Berlin

030-27 89 00 43

tanztage@sophiensaele.com

Suche + Archiv