Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Tanz/Film

Melanie Jame Wolf
TONIGHT

tonight
© Ashton Green

FEBRUAR 10 – 24
FEBRUAR 10 | 19.00 UHR

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 – MÄRZ 06
FEBRUAR 20 | 19.00 UHR

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
 

04 August 2011
Jetzt erhältlich: "Formen künstlerischer Zusammenarbeit"


Die Publikation ?Formen künstlerischer Zusammenarbeit: Sophiensaele 2007?2010? ist ab sofort im Buchhandel und den Sophiensaelen erhältlich.

Online-Bestellung: www.theaterderzeit.de/Book/Show/999

?Formen künstlerischer Zusammenarbeit? dokumentiert die Bilanz der künstlerischen Arbeit an den Sophiensaelen ? dem Ort avancierter Theaterarbeit ? in den Jahren 2007 bis 2010 unter der künstlerischen Leitung von Heike Albrecht.

Im Zentrum der Publikation, die aus drei Heften besteht (?Texte?, ?Künstler?, ?Bilder?), stehen die KünstlerInnen, die für diese Zeit bedeutend waren: Deren Arbeit wird in Porträts, Interviews und Beschreibungen vorgestellt. Essays von Adrienne Goehler und Georg Seeßlen, die sich mit der Künstlerfinanzierung beziehungsweise dem Ort des Dokumentarischen befassen, fundamentieren die späten nuller Jahre, und der passionierte Talente-Angler Tom Stromberg erklärt, wie man einen "tollen Hecht" angelt.
Mit Beiträgen von Bini Adamczak, Heike Albrecht, Franz Anton Cramer, Max Dax, Matthias Dell, Julius Deutschbauer, Jan Engelmann, Florian Feigl, Ingo Gerlach, Adrienne Goehler, Laurent Goldring, Thomas Lehmen/Petra Roggel, Thomas Mauch, Katrin Bettina Müller, Nikolaus Müller-Schöll, Tom Mustroph, Jeroen Peeters, Marietta Piekenbrock, Aenne Quiñones, Petra Sabisch, Tobias Schwartz, Georg Seeßlen, Bernhard Siebert, Tom Stromberg, Christine Wahl, Helena Waldmann.
Mit Künstlerbeiträgen von Betancor.die Popette, Bernadette La Hengst, Club Real, God`s Entertainment, Herbordt/Mohren, Gintersdorfer/Klaßen, Silke Koch, Felix Kubin, Monster Truck, Till Müller-Klug, Stefan Pente/William Wheeler, Oleg Soulimenko.
Ergänzt wird die Publikation von einer Bilderserie des belgischen Fotografen David Bergé, der den räumlichen Zustand der apart verfallenen Sophiensaele vor der anstehenden Sanierung ein letztes Mal festhält.

Herausgegeben von Heike Albrecht und Matthias Dell.

Die Publikation erscheint im Verlag Theater der Zeit

Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges