Spielplan
Heute | 16:00 Uhr
Public in Private / Clémentine M. Songe
Living Room
D5094427
November 28 | 16.00 Uhr
Tickets
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 €

In Living Room erforscht Clémentine M. Songe (aka Clément Layes) die Dynamik des Wohnzimmers, jenes Ortes, an dem wir uns mit Dingen umgeben, die uns vertraut, intim, wiedererkennbar und sicher erscheinen. In Zusammenarbeit mit einer Architektin, einer Lichtdesignerin und einem bildenden Künstler deckt Clémentine M. Songe die vielfältigen Wechselbeziehungen zwischen unserem Leben und diesem Ort auf und zeigt dabei, wie sehr wir unsere gewohnte Umgebung als selbstverständlich ansehen und uns auf sie verlassen, um uns in der Welt „zu Hause“ zu fühlen.

» mehr
Company Christoph Winkler
We are going to Mars
We are Going to Mars_c_HP
November 28 29 30
Film/Video
Eintritt frei

We are going to Mars widmet sich in internationalen Videoarbeiten der Geschichte des ersten afrikanischen Raumfahrtprogramms und untersucht, wie sich die Rezeption dieser Story in den vergangenen fünfzig Jahren verändert hat. >> Hier geht es zu den Videos.

» mehr

Claire Cunningham
Thank you very much
CLAIRE~1
Dezember 03 04 05 | 19.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 15/10 €

Choreografin Claire Cunningham und ihr internationales Ensemble renommierter Performer*innen mit Behinderung laden zu einem Abend ein, an dem sich der Vorhang öffnet für die glitzernde und geheimnisvolle Welt der Tribute-Artists!

» mehr

Florentina Holzinger
TANZ
Florentina Holzinger_TANZ_c_Eva Würdinger HP 1
Dezember 11 12 13 | 19.30 Uhr
Tickets
Festsaal | 25/18€

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition. 

» mehr

Siegmar Zacharias & Judith Hamann
WAVES #6 – Listening Sessions Towards Social Bodies
Waves_6
Dezember 13 | 20.00 Uhr

Klangmeditationen, um gemeinsam in einem Raum zu verweilen, in dem wir nicht allein sein müssen: Von Mai bis Dezember 2021 laden Siegmar Zacharias und ihr Team gemeinsam mit dem FFT Düsseldorf und den Sophiensælen zu einer Reihe von Listening Sessions ein.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle
Baby Choir
Baby Choir_Foto_Venla Helenius_HP
Dezember 16 19 | 19.30 Uhr
Dezember 17 18 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 €

Unschuldig, niedlich, abhängig – Baby Choir wirft gesellschaftlich anerkannte Baby-Konnotationen über Bord und interessiert sich für die Monstrosität des Baby-Archetyps. Was wäre, wenn die Figur des Babys ein Verlangen besitzt, handlungsfähig ist und noch dazu aktivistisch veranlagt? 

» mehr

Yui Kawaguchi
Mugen
Mugen_c_Mendora HP
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr
Dezember 19 | 17.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 15/10 €

Yui Kawaguchi überträgt in Mugen (japanisch: Illusion, Unendlichkeit) die klassischen Elemente des japanischen Nō-Theaters in ein hypnotisches Spiel aus Tanz, Musik und Licht. 

» mehr

TANZSCOUT Tune-In zu Mugen
Tanzscout-Einführung_Mugen_c_Mendora
Dezember 18 | 17.30 Uhr
Workshop
5 €

In spielerisch-praktischen Auseinandersetzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Tanzstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges werden die Teilnehmenden an die bevorstehende Performance herangeführt.

» mehr

Specials
Festival
Tanztage Berlin 2022
Tanztage HP mit Text schwarz
© Jan Grygoriew

JANUAR 06-22

Gemeinsam mit dem Tanznachwuchs der Stadt untersuchen die Tanztage Berlin 2022 weiterhin, was uns zusammenhält und was uns auseinanderreißt. Nachdem das Festival 2021 ausschließlich online stattfand, kehrt die 31. Ausgabe als erweitertes Offline- und Online-Programm zurück. Neben der Auswahl der Performances aus dem vergangenen Jahr umfasst es neue Kreationen und Diskursformate, die gegenwartskritisch vergangene und zukünftige Begegnungen auf der Tanzfläche neu imaginieren. Während sie sich mit akuten Problemen wie Machtverhältnissen, Überwachung, Entkörperlichung oder Klimawandel auseinandersetzen, stimmen sie sich auf den sozialen Körper ein und schaffen so dringend benötigte Momente des Bewusstseins, der Verbundenheit und der Selbstbestimmtheit. Im Gegensatz zur Strategie der Milliardäre des 21. Jahrhunderts, die Erde in einer Rakete zu verlassen oder sich in ein virtuelles Paralleluniversum zu flüchten, entscheidet sich das Festival stattdessen dafür, bei den Problemen zu bleiben und das gemeinsame Tanzen durch die Krise und gegen die Verzweiflung zu feiern.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus

Mitwirkende für Jugendprojekt gesucht

DIE SOPHIENSÆLE sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte der freien Tanz-, Performance-, Theater- und Musiktheaterszene in Berlin. Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Förderung des künstlerischen Nachwuchses und die Unterstützung innovativer und experimenteller künstlerischer Formate. Wir laden Künstler_innen ein, die Sophiensæle nicht nur als Aufführungsort zu betrachten, sondern den Ort gemeinsam mit uns zu gestalten und zu entwickeln. Dies gilt auch für unsere Projekte mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen: Gemeinsam mit den Darsteller_innen werden eigene Performances und Formate entwickelt, die ins reguläre Programm der Sophiensæle aufgenommen werden.

Für ein Performanceprojekt im Stadtraum unter der Leitung von Judica Albrecht und Lajos Talamonti und in Kooperation mit den Uferstudios, Mädea und der Herbert-Hoover-Schule suchen wir engagierte junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren! Das Projekt wird im Juni 2016 zur Aufführung gebracht.

ZUM PROJEKT Mitte und Wedding – zwei Stadtteile, die demselben Bezirk angehören, und doch kaum unterschiedlicher sein könnten. Zwischen Pankstraße und Hackescher Markt, Sophiensaelen und Uferstudios erkunden wir das Terrain. Wir machen uns auf die Suche nach Geschichten und Gestalten, Begegnungen und Geräuschen. Das Gefundene überschreiben wir neu und stellen eine eigene fiktionale Realität zusammen. Das Resultat: Ein performativer Audiowalk, bei dem wir in unseren eigenen Geschichten mitspielen. Über Kopfhörer verfolgen die Zuschauer_innen unsere Geschichten, sehen uns zugleich spielen und folgen zwischen Fiktion und Realität unseren Spuren durch eine neue Mitte.

VORAUSSETZUNG Wir möchten eine Aufgabe stellen, um all diejenigen, die an unserem Projekt teilnehmen möchten, besser kennenzulernen: Jede(r) kennt einen „geheimen“ Ort: Rückzugsort oder spannender Ort, ein Platz, um andere zu beobachten oder sich zurückzuziehen, wo etwas Schönes oder Schreckliches passiert sein könnte, ein Ort an dem viele zusammenkommen oder an dem man allein ist. Zeige uns (d)einen geheimen Ort - der dir etwas bedeutet, den du spannend findest, oder den du mit deiner Geschichte spannend machen kannst! (Er)finde eine Geschichte und einen Charakter, die zu diesem Ort passen. Was könnte dort geschehen sein? Welche Geschichte hat dort vielleicht ihren Anfang genommen? Wer ist dort vorbeigekommen? Was wird in der Zukunft passieren?

Schnapp dir dein Handy und dreh‘ ein kurzes und einfaches Video von 2-3 Minuten. Schicke uns dieses Video BIS ZUM 11. OKTOBER per Mail (nur bis 5 MB!) an presse@sophiensaele.com. oder (bei größeren Datenmengen) per https://www.wetransfer.com/. Wenn ihr Fragen inhaltlicher, technischer oder sonstiger Art habt – ruft gerne an oder schreibt uns! Wir freuen uns auf eure Geschichten!

Wir freuen uns auf euch!

Das Team der Sophiensæle

PROBENTERMINE

Im ersten Teil der Probenphase treffen wir uns zum Kennenlernen und Zusammenfinden einmal wöchentlich. Nach der Weihnachtspause findet einmal im Monat ein Probenwochenende statt, sowie eine Probenwoche in den Osterferien. Die finalen Termine für Mai und Juni stehen noch nicht fest, die Aufführungen werden in der zweiten Junihälfte stattfinden. Eine regelmäßige Teilnahme an den Proben ist Voraussetzung!

Projektstart:

Donnerstag, der 15. Oktober von 17-19 Uhr

in den Sophiensælen - Projektvorstellung + Kennenlernen

Mittwoch, der 11. November, 16-19 Uhr, Treffpunkt N.N.

Mittwoch, der 25. November, 16-19 Uhr, Treffpunkt N.N.

Mittwoch, der 02. Dezember, 16-19 Uhr, Treffpunkt N.N.

Samstag, der 05. Dezember, 11-17 Uhr, Treffpunkt N.N.

-  Weihnachtspause -

29.-31. Januar – ganzes Wochenende, Zeit und Treffpunkt N.N.

26.-28. Februar – ganzes Wochenende, Zeit und Treffpunkt N.N.

29. März – 03. April – eine Woche in den Osterferien, Zeit und Treffpunkt N.N.

15.-17. April - ganzes Wochenende, Zeit und Treffpunkt N.N

Mai/Juni – Endproben, Zeiten N.N.

2. Junihälfte - Aufführungen

KONTAKT

Gesa Rindermann

rindermann@sophiensaele.com

030-27 89 00 55

>> Download Auschreibung

Suche + Archiv