Spielplan
Johannes Müller / Philine Rinnert + Paul Frick Nothing will be archived
nothing quer_HP 1
Dezember 03 | 19.30 Uhr
Dezember 04 05 06
Theaterfilm
Online |

Als musikalisch-performatives Stummfilm-Theater lauschen Johannes Müller/Philine Rinnert historischen Schauplätzen in der Peripherie Berlins ihre bis heute nachhallende Geschichte ab.

» mehr

Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
 

16 Januar 2020
Open Call | tanztag 2020 – Fête de la Danse

WO UND WANN Sonntag, 21. Juni 2020, 14.00-18.00 Uhr Open Air rund um die Volksbühne Berlin und in den Foyers des Hauses

BEWERBUNGSVERFAHREN Per Online-Formular bis zum 23.01.2020. Es wird im Februar eine Vorauswahl durch eine Jury getroffen. Die ausgewählten Künstler*innen werden dann um ein konkretes Angebot gebeten.

Am 21. Juni 2020 möchten das Tanzbüro Berlin, das Netzwerk TanzRaumBerlin und der Zeitgenössische Tanz Berlin e.V. gemeinsam mit der Berliner Tanzszene ein Fest für den Zeitgenössischen Tanz feiern. Am Tag der Fête de la Musique soll eine Fête de la Danse draußen und umsonst, sichtbar und zugänglich auf die Vielfalt des Tanzes in der Hauptstadt aufmerksam machen. Hierfür wollen wir zusammen mit Euch Berliner Tanz-Künstler*innen eine zentrale Aktion am Nachmittag rund um die Berliner Volksbühne gestalten. Am Abend schwirrt der Tanz dann zu den vielen Berliner Spielorten aus, die mit eigenen Aktionen vor und Vorstellungen in ihren Häusern an der Fête de la Danse beteiligt sind. 

Für das vierstündige Open-Air-Programm am Nachmittag rund um die Volksbühne Berlin suchen wir:
→ Kurzformate /Ausschnitte, die ohne größeren technischen Aufwand Open Air präsentiert werden können bzw. bereits für den urbanen Raum konzipiert sind (5-15 Minuten)
→ Partizipative Formate (15-30 Minuten) 

Rahmenbedingungen

→ Ihr seid professionelle Tanzschaffende mit Sitz bzw. derzeitigem Arbeitsmittelpunkt in Berlin.
→ Idealerweise reicht Ihr existierende Arbeiten ein, die bereits im Stadtbild durchgeführt wurden, es sind aber auch Anpassungen an den urbanen Raum oder Neukreationen, die zur Fête de la Danse fertiggestellt sind, möglich. Works in Progress können nicht gezeigt werden.  

Tanzbüro Berlin ∙ Uferstr.23 ∙ D-13357 Berlin ∙ T +49 (0)30 – 460 643 -51 ∙ post@tanzbuero-berlin.de ∙ www.tanzraumberlin.de  Träger Zeitgenössischer Tanz Berlin e. V. (ZTB e.V.)  Attention Dance II wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. 
                                                  
→ Performance mit 1-5 Künstler*innen.
→ Es wird keinen Bühnenaufbau und keinen Tanzboden geben, gefragt ist ein kreativer Umgang mit den einfachen Gegebenheiten vor Ort.
→ Bitte beachten: Wir werden voraussichtlich nicht die Wiese vor der Volksbühne bespielen können, sondern eher die Außenbereiche direkt an der Volksbühne (wie z.B. Platz Richtung Weydingerstraße bzw. Rosa-Luxemburg-Straße; Hof Roter ODER Grüner Salon, Treppenstufen vor dem Haupteingang).
→ Es können keine Reise- und Unterkunftskosten erstattet werden.  

Bewerbungsverfahren

→ Per Online Formular unter folgendem Link
→ Videolink zu dem Stück (bzw. zu einer Probe/Skizze des Stücks)
→ Deadline: 23. Januar 2020 

Wir weisen darauf hin: Das Budget für die einzelnen künstlerischen Beiträge umfasst ausschließlich die Vorstellungsgage am Tag der Fête de la Danse (orientiert an der aktuellen Empfehlung für Honoraruntergrenzen).

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Kontakt: Tanzbüro Berlin Uferstr. 23 13357 Berlin T +49 30 460643 -51/-53 E call@tanzbuero-berlin.de

Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges