Spielplan
James Batchelor + Collaborators
An Evening-length Performance
AELP__c__Morgan_Hickinbotham_HP
August 12 13 14 15 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Mit An Evening-length Performance reimaginiert der australische Choreograf James Batchelor den barocken Ballsaal als Ort queeren Ausdrucks und der Begegnung.

» mehr

Colette Sadler + Mikko Gaestel
ARK 1
1_ARK_1_Video_still_by_Colette_Sadler_and_Mikko_Gaestel_HP
August 13 | 16.00 Uhr
August 13 | 17.30 Uhr
August 13 | 19.00 Uhr
August 13 | 20.30 Uhr
Tickets
Tanz

In einer immersiven Solo-Performance-Installation befragen die Choreografin Colette Sadler und der bildende Künstler Mikko Gaestel im Rahmen einer virtuellen 3D-Umgebung die Zukunft des Menschen in Beziehung zur Technologie.

» mehr

Turbo Pascal
Irgendwie Mitte
TurboPascal_Grafik_Janina Janke_HP
August 18 19 20 21 | 21.30 Uhr
Tickets
10/15/25/50 €

Viele Menschen ordnen sich der Mitte zu. Doch wo liegt die eigentlich genau – irgendwo zwischen oben und unten, arm und reich? Im Rahmen einer vierteiligen Live-Reality-Serie begibt sich Turbo Pascal auf die Suche nach den diffusen Kategorien und Verhältnissen, die die sogenannte Mitte ausmachen.

» mehr

Thiago Granato
The Sound They Make When No One Listens
The_Sound_They_Make_c_Rafael_Medina_HP
August 19 20 21 22 | 19.00 Uhr
Tickets
Tanz
Festsaal |

Der brasilianische Choreograf Thiago Granato erforscht den Akt des Zuhörens in Zeiten ökologischer, politischer und persönlicher Krisen.

» mehr

Melanie Jame Wolf mit Teresa Vittucci
SHOW BUSINESS
Show Business_c_Flavio Karrer_HP
August 30 31 | 20.00 Uhr
September 01 02 | 20.00 Uhr
Festsaal | 15/10 €

There’s no business like show business. In ihrem ersten gemeinsamen Performance-Abend gehen Melanie Jame Wolf und Teresa Vittucci der Frage nach: Was braucht es, um eine Show great zu machen? 

» mehr

Making A Difference
Owning spaces - Conversations and actions from bed
Konferenz save the date
September 01-05

Konferenz Auf Zoom
September 01-05

Als Team behinderter Künstler*innen/Kurator*innen laden Kate Marsh und Noa Winter ein zu Gesprächen, Praxis, Safer Spaces und öffentlichem Austausch. 

» mehr

TANZSCOUT ZU SHOWBUSINESS
Tanzscout Show Business
September 01 | 19.00 Uhr
5€

Im Tanzscout Tune-In stimmen sich die Teilnehmer*innen in einer spielerisch-praktischen Auseinandersetzung auf die Vorstellung von Show Business ein.

» mehr

KRISTINA + KAROLINA DREIT, ANNA TRZPIS-MCLEAN
FASHIONSHOW: WORKING CLASS DAUGHTERS
Bild00002_HP
September 04 05 | 17.00 Uhr - 22.00 Uhr
Eintritt frei

Die Installation verhandelt Fragen von Klasse, Geschlecht und Migration. Auf subtile Weise wird mit Konventionen von Fashion-Shows gespielt und auf ein aktuelles Phänomen verwiesen, bei dem sogenannte „Workwear“ in High Fashion-Kontexten Einzug hält.

» mehr

Julia*n Meding
TRAUMASCAPE
Julia_n Meding_c_Teta Marie Carangi und Julia_n Meding_HP
September 04-08 | 20.00 Uhr
Hochzeitssaal | 15/10€

In ihrer neuen Arbeit Traumascape untersucht Julia*n Meding die Verbindungen von Rationalität und Gewalt in der europäischen Wissensgeschichte.

» mehr

Specials
Festival
Coming of Age
Coming of Age_Festival_HP
© Jan Grygoriew

Age is just a number – um das Altern kommen wir trotzdem nicht herum. Inmitten der Debatten rund um Klimabewegung, Identitätspolitik und Körperbilder ist es Zeit, längst überkommene Generationsverträge neu zu verhandeln. So hat nicht erst die jüngere Pandemiegeschichte gezeigt, dass Fragen nach Verantwortungen und der Solidarität neu gestellt werden müssen. Das Performance-Festival COMING OF AGE, das vom 15. September bis zum 7. November an den Sophiensælen stattfindet, widmet sich verschiedenen Facetten des Alterns in der Gesellschaft – und blickt dabei auf die unterschiedlichen Herausforderungen eines Phänomens, das uns alle betrifft.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus

STELLENAUSSCHREIBUNG PRODUKTIONSLEITER*INNEN/ PROJEKTMANAGER*INNEN (D/W/M) (IN VOLL- UND/ODER TEILZEIT)

Die Sophiensæle sind eine Produktions- und Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Hier produzieren und präsentieren Künstler*innen und Gruppen aus Berlin sowie aus der nationalen und internationalen Szene innovative und experimentelle künstlerische Konzepte, Ästhetiken, Stile und Formate. Auf dem Spielplan stehen Tanz, Performance, Theater, Musiktheater und diskursive Formate. Als ein Ort, der sich als offen und aufgeschlossen versteht, suchen die Sophiensæle intensiven Kontakt mit Künstler*innen, Publikum und den Austausch über gesellschaftlich relevante Themen. Neben dem Fokus auf Nachwuchsförderung arbeiten viele renommierte Kompanien und Künstler*innen in langjährigen Kooperationen am Haus. Die Sophiensaele präsentieren über 100 Projekte jährlich und sind Spielstätte verschiedener hauseigener und externer Festivals.

AB APRIL suchen wir Produktionsleiter*innen/ Projektmanager*innen (d/w/m).


WAS WIR UNS VON DIR WÜNSCHEN

Berufserfahrung im Bereich Produktion / Veranstaltungsorganisation, idealerweise in einem Festivalkontext

Sicherheit im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln und der Planung und Kontrolle von Projekt-Budgets

Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen für internationale Reiseplanung (z.B. Bundesreisekostengesetz, Visa-Anträge)

Erfahrungen in der Kommunikation mit Künstler*innen in Bezug auf Vertragsverhandlungen und alle projektbezogenen organisatorischen Belange

verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

Teamfähigkeit, Eigeninitiative, transparente Kommunikation

selbständige, strukturierte und organisierte Arbeitsweise

Interesse an einer vertrauensvollen Zusammenarbeit in einem kleinen Team und an der freien Tanz- und Performanceszene


AUFGABEN + TÄTIGKEITEN

administrative und organisatorische Vorbereitung und Durchführung des für den Herbst geplanten Festivals Coming of Age sowie weitere geplante Projekte in Außenspielstätten in enger Zusammenarbeit mit dem Produktionsteam und der Geschäftsführung

Planung, Koordination und Durchführung von logistischen Abläufen in Zusammenarbeit mit dem Künstlerischen Betriebsbüro (KBB) und der Technikabteilung•    Kommunikation mit den Förderinstitutionen über projektrelevante Themen der Zuwendung, Mittelabrufe, Verwendungsfristen

Kontrolle auf zuwendungsrechtlich korrekte Mittelverwendung und regelmäßige Aktualisierung des Projektbudgets

Vertragsverhandlungen mit Künstler*innen und Ausarbeitung von unterschriftsreifen Verträgen (nationale und internationale Kooperationen)

Termin- und Reiseplanung mit teilnehmenden Künstler*innen

Beantragung von Genehmigungen und notwendigen Lizenzen/Nutzungsrechten, die für die Durchführung der Produktionen nötig sind

Erstellung des Verwendungsnachweises, des Sachberichtes und der Evaluation für die Projekte in Zusammenarbeit mit der Buchhaltung/Geschäftsführung


Die Stellen sind auf Grund von Förderrichtlinien zunächst befristet mit Laufzeiten zwischen 6 und 12 Monaten und werden in Anlehnung an TV-L E9 Berlin vergütet.

Bitte schicke deine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnissen/Referenzenausschließlich als PDF per Mail an Franziska Schrage unter BEWERBUNG@SOPHIENSAELE.COM. Es ist nicht nötig, deiner Bewerbung ein Foto beizulegen. Die Bewerbungsgespräche in diesem Verfahren finden ab dem 6. April laufend statt. Solange die Anzeige auf unserer Webseite noch aktiv ist, kannst du gern deine Unterlagen einreichen. Bei Fragen zu der Stelle steht dir Franziska Schrage zur Verfügung.

Wir wünschen uns eine stetige Diversifizierung unseres Teams und sehen uns als Haus, das sich in einem Transformationsprozess befindet und sich mit machtkritischen, diskriminierungssensiblen und inklusiven Denk-und Arbeitsweisen auseinandersetzt. Wir ermutigen insbesondere Personen mit struktureller Diskriminierungserfahrung sich bei uns zu bewerben. Aktuell besteht unser festes Team mehrheitlich aus weiß gelesenen und nicht-behinderten Menschen. Wir reflektieren dabei, dass dies eine besondere Situation für hinzukommende BIPoC und Menschen mit Behinderung darstellt. Du kannst gerne im Sinne der Selbstbezeichnung/Selbstpositionierung entsprechende Angaben in deiner Bewerbung machen, sofern du das möchtest.Fragen zum Themenbereich Diversifizierung, Diskriminierungssensibilität und Barrierefreiheit kannst du gerne an Noa Winter, Melmun Bajarchuu und Anne Rieger unter der Email-Adresse antidiskriminierung@sophiensaele.com richten.

Datenschutz: Die von Dir durch die Bewerbung mitgeteilten Daten verarbeiten wir, um Ihre Bewerbung bearbeiten und beantworten zu können. Eine Weiterleitung erfolgt ggf. intern. Sollten wir Sie für die ausgeschriebene Stelle nicht berücksichtigen können, löschen wir Ihre Daten nach drei Monaten. Die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen zum Thema Datenschutz unter www.sophiensaele.com oder unter datenschutz@sophiensaele.com.

Suche + Archiv