Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
Imagemotiv_2020
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
PostOst 2O2O_c_Miriam Meyer
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
Imagemotiv_2020
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Hochzeitssaal + Online | 15/10 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials

News

Niemandkommt-Festival

NiemandKommt
© NiemandKommt

Niemand kommt, alle sind dabei! Am 24. Juli 2020 findet in Berlin ein riesiges Festival statt, an dem Künstler*innen und Kulturschaffende aller Sparten teilnehmen, indem sie nicht kommen. In Corona-Zeiten verdienen viele Freischaffende in Kunst und Kultur kein Geld und können ihre Lebenshaltungskosten nicht bezahlen. Deshalb heißt es: Solidarität zeigen! Kauft Tickets zum Berliner Nicht-Festival des Jahres und seid (nicht) dabei!

» mehr

Service
Zugänge
Haus
 

03 Juni 2020
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

AN ALLE BERLINER NACHWUCHS-CHOREOGRAF*INNEN IN BERLIN

Die Tanztage Berlin sind in jedem neuen Jahr nicht nur das allererste Festival der Stadt, sie haben sich auch seit ihrer Gründung 1996 national und international als eine wichtige Plattform für den choreografischen Nachwuchs in Berlin etabliert. Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Aktuell ist das nächste Festival zwischen dem 7. und 23. Januar 2021 geplant – aber die Form wie auch das genaue Datum hängen von der stetigen Neubewertung des Pandemiegeschehens ab. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

BEWERBUNGEN FÜR PREMIEREN UND WIEDERAUFNAHMEN

1. MODUL: PREMIEREN

Die Tanztage Berlin können eine begrenzte Anzahl an Produktionen unterstützen, die ihre Premiere beim Festival haben. Dafür steht ein Produktionskostenzuschuss zwischen 3.000 € und 6.000 € zur Verfügung, abhängig vom Personalaufwand. Performer*innen erhalten eine Abendgage von 250€ pro Person für die erste und 200€ für die zweite Vorstellung. Reise- und Unterbringungskosten werden nur in Ausnahmefällen erstattet.

SPECIAL SERVICE: DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG

Zudem erhalten ausgewählte Produktionen eine intensive dramaturgische Begleitung während der Stückentwicklung durch Berliner Nachwuchs-Dramaturg*innen. Die für die Tanztage 2021 ausgewählten Künstler*innen werden am 24. Oktober 2020 zu einem Online-Workshop zum Thema Barrierefreiheit und Aesthetic of Access eingeladen, der unter der Leitung von Noa Winter – Dramaturgin und Kuratorin - organisiert wird.

2. MODUL: WIEDERAUFNAHMEN

Weiterhin können fertige Produktionen für eine Wiederaufnahme eingereicht werden. Diese Produktionen erhalten eine Pauschale für die Wiederaufnahmeproben. Performer*innen erhalten eine Abendgage von 250 € pro Person für die erste und 200 € für die zweite Vorstellung. Reise- und Unterbringungskosten werden nur in Ausnahmefällen erstattet. 

JETZT BEWERBEN!

Bewerbungen bitte ausschließlich per Mail an tanztage@sophiensaele.com unter Verwendung des Bewerbungsformulars. Das Formular steht HIER zum Download bereit.

Mit den Tanztagen Berlin möchten wir Arbeitsweisen unterstützen, die möglichst vielfältige Lebenswelten und Erfahrungen repräsentieren. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Personen mit und ohne Behinderung mit marginalisierten Perspektiven und Projekte mit vielfältigen, altersübergreifenden Besetzungen.

EINSENDESCHLUSS IST DER 2. AUGUST 2020

Die Programmierung für die 30. Tanztage Berlin 2021 wird voraussichtlich Ende September 2020 abgeschlossen sein. Bitte informiert uns auch über Showings und Präsentationen eurer Arbeit.

OPEN OFFICE DES TANZKURATOREN

Der Tanzkurator Mateusz Szymanówka bietet eine offene Online-Sprechstunde per Skype/Zoom an, in der ihr eure Arbeit vorstellen oder mit ihm über einen Projektvorschlag sprechen könnt – für die Tanztage Berlin oder für das reguläre Programm. TERMINBUCHUNG unter https://tinyurl.com/tt21officehours.

Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges