News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
 

24 Februar 2014
Wir gratulieren den Gewinner/innen des 100° Berlin 2014

Jurypreise Sophiensæle

internil | Neue Liebe

Begründung: "Wir hassen dich! Mit deinem patriarchalen Machtgesabber und deinen nötigenden und überflutenden Projektionen und sexistischen Texten zwingst du uns auf die Suche nach unserem perfekten Partner! Um das zu erreichen schilderst du uns auf eine perfide Art und Weise ein Monster, dass vielleicht in uns allen stecken kann, das sadistisch und zwanghaft handelt, sich über alle erhebt und sich dadurch selbst immer mehr zerstört. Dies hinterlässt eine Leere und Traurigkeit, die uns bis über das Ende der Vorstellung einnimmt. Einerseits zeichnet diese Arbeit eine beeindruckende Risikobereitschaft aus, die es uns unmöglich macht uns zu entziehen. Andererseits zeugt es von großem Mut sich so angreifbar zu machen und unseren Hass aushalten zu können. Wir lieben Sonnenuntergänge, wir lieben Schimmel mit entsprechendem Reiter oder Reiterin, wir lieben Riesenrad fahren und wir wollen auch dich lieben können – dafür musst du noch eine Menge romantischer Arbeiten verrichten!"

Sarah Calver | I gave him an orchid

Begründung: "Das komplexe fast schon abstoßende Thema der Liebe und des Liebeskummers, welches in jedem Theater  bis zum Erbrechen abgehandelt wurde, wird von Sarah Calver virtuos, verstörend und ehrlich vermittelt und hinterlässt einen unverdaubaren Nachgeschmack. Nach dem medizinischen Krankheitsbild „The Broken-Heart-Syndrom“, biographischen Erzählungen, virtuosen Reimen, dem gekonnten Spiel mit Realität und Fiktion und dem Verschlingen eines in Stücke gehackten Herzens bleibt uns nur eins zu sagen: „Sarah, We love that you…drank it all!”"

Publikumspreis Sophiensæle

Ponyhof Produktion | Jojo. Ein VideoTanzMärchen

Sonderpreis „Zwischen den Bühnen“

cobragianni.cobra | Let me be the object of your desire

Jurypreis HAU 1

Dittrich Fryderetzki/Dreit/Flegel/Froelicher/Grie F/Worpenberg | Steppengesänge

Jurypreis HAU 2

Barbara Berti | I am shape, in a shape, doing a shape

Jurypreis HAU 3

Sebastian Teubner | Das könnte meine letzte Performance sein.

Publikumspreis HAU

cobrakörper.cobra | Als der Körper zum Feind wurde

Jurypreis Ballhaus Ost

Tine Østergaard/Tilde Elme | Female Fonda Fans

Publikumspreis Ballhaus Ost

Die Kneten | Aus Dauer

Preis für den besten Programmhefttext

cobrajulianfrancis.cobra | Performance

Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges