Spielplan

Melanie Jame Wolf TONIGHT

tonight
Februar 10 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Diese Wiederaufnahme von TONIGHT findet online statt. Weil Zeit auf dem Bildschirm eine ganz andere Qualität besitzt als auf der Bühne, und weil die Logik des Videos sich von der Logik des Theaters unterscheidet, hat Melanie Jame Wolf diese Version von TONIGHT als Film neu erdacht. In diesem Sinne ist es eine zweite Auflage des Werkes, die sowohl denjenigen, die mit dem Werk vertraut sind, als auch denjenigen, die es neu kennenlernen, eine neue Sichtweise bietet.

» mehr

Sheena McGrandles Figured + Flush
figured
Februar 20 | 19.00 Uhr Tanz/Film
Online | Tickets 5 Euro

Figured und Flush sind zwei zusammenhängende künstlerische Arbeiten der Choreografin Sheena McGrandles, die Teil einer fortlaufenden Serie über radikale Zeitlichkeiten und illusorische Intimitäten sind. Da die Performances pandemiebedingt nicht auf die Bühne gebracht werden können, zeigt Sheena McGrandles sie nun als Tanz für den Bildschirm.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
 

29 Januar 2015
Workshop für Schulklassen zu "Algorithmen" von Turbo Pascal

TURBO PASCAL: ALGORITHMEN

EINE BIOGRAFISCHE FORMELSAMMLUNG

EIN INTERAKTIVES THEATERSTÜCK MIT BEGLEITENDEN WORKSHOPS FÜR SCHULKLASSEN

Wer hier im Raum sieht dir ähnlich? Ist dieser Mensch dir sympathisch? Wer sieht verdammt gut aus? Wer unterscheidet sich sehr stark von dir? Wer sieht am glücklichsten aus? Willst du gerne woanders sitzen?

DIE AUFFÜHRUNG

In dem Stück Algorithmen der Performancegruppe Turbo Pascal werden Abläufe, die sonst eher unsichtbar in der digitalen Welt stattfinden, in eine interaktive Theatersituation übertragen: Die permanente Bewertung und Sortierung von Menschen. Die ZuschauerInnen beobachten sich gegenseitig und werden immer wieder nach unterschiedlichen Kriterien - äußerlichen und inhaltlichen – sortiert: Vorgänge, die Jugendlichen durchaus vertraut und Teil ihres Alltags sind. Innerhalb der Sortiervorgänge muss jede(r) Einzelne entscheiden, was sie oder er in der Theatersituation bereit ist, von sich preiszugeben - eine Frage, die sich auch im Umgang mit sozialen Netzwerken im Internet immer drängender stellt, im Theater aber noch einmal unmittelbarer empfunden werden kann.

DER WORKSHOP

Die SchülerInnen untersuchen und reflektieren ihnen bekannte Vorgänge des Sortierens und Einordnens von Menschen und übertragen sie in den Original-Bühnenraum der Aufführung. Bekannte Sortier- und Zuordnungskategorien werden spielerisch aufgedeckt und infrage gestellt, neue Kategorien erfunden und ausprobiert. Wir befassen uns nicht mit abstrakten, mathematischen Vorgängen, sondern mit alltägliche Algorithmen – Abläufe, die uns von früh bis spät begleiten, organisieren, unser Leben im Hintergrund strukturieren – weit mehr als uns bewusst ist. Der Workshop bietet für die TeilnehmerInnen über die eigene Auseinandersetzung mit dem Thema Algorithmen hinaus auch einen Zugang zu performativem forschendem und interaktivem Arbeiten, das nicht unbedingt dem klassischen Theaterverständnis der SchülerInnen entspricht.

TURBO PASCAL

Das Performancekollektiv Turbo Pascal erarbeitet seit 11 Jahren Performance- und Theaterproduktionen mit dem Schwerpunkt Publikumsinteraktion und führte vielfach partizipatorische Projekte mit Kindern und Jugendlichen durch.

www.turbopascal.com

WEITERE INFORMATIONEN:

VORSTELLUNGSTERMINE ALGORITHMEN

Donnerstag, 19. März, 20 Uhr

Freitag, 20. März, 10 Uhr Vormittagsvorstellung

Freitag, 20. März, 20 Uhr

Samstag, 21. März, 20 Uhr

MÖGLICHE WORKSHOPTERMINE

Freitag, 20. März, 13-17 Uhr

Montag, 23. März 09-13 Uhr

Montag, 23. März 13.30-17.30 Uhr

Dienstag, 24. März 09-13 Uhr

Dienstag, 24. März 13.30-17.30 Uhr

KOSTEN

Die Kosten für den Vorstellungsbesuch betragen 9 Euro, Begleitpersonen erhalten Freikarten.

Der Workshop ist in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch kostenlos!

Leitung: Angela Löer und Margret Schütz, Turbo Pascal

Altersgruppe: 11-25 Jahre

Gruppengröße: 15-30 Teilnehmer

Dauer Workshop: 2 - 4 Stunden (je nach Möglichkeiten der Schule)

Ort: Sophiensaele, Sophienstr. 18, 10178 Berlin

Dauer der Vorstellung: ca. 90 Minuten

WEITERE INFORMATIONEN UND ANMELDUNG BIS ZUM 20. FEBRUAR UNTER:

MAIL: PRESSE@SOPHIENSAELE.COM

TEL: 030 27 89 00 55

Bitte teilen Sie uns die gewünschten Daten für den Vorstellungsbesuch, den Workshop-Termin (wenn möglich mit Alternativtermin), die für Ihre Gruppe mögliche Dauer des Workshops,  sowie die Größe der Gruppe mit. Ihre Anmeldung gilt als verbindlich. Die Tickets für den Vorstellungsbesuch müssen vorab per Rechnung bezahlt werden, bitte teilen Sie uns daher eine Rechnungsadresse mit.

Die Workshops werden gefördert vom Projektfonds Kulturelle Bildung / Bezirksamt Mitte von Berlin.

Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges