Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

Henrike Iglesias Live-Stream: Under Pressure
Under Pressure_Live-Stream
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Online | 10/7 EURO

Livestream: In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
HP_c_Jan Grygoriew
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
postost 2O9O_HP
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine ossifuturistische Retrospektive, die feministische Utopien der Frauen- und Bürgerrechtsbewegung von 1989/9O und deren visionäres Potential aus intersektionaler Perspektive betrachtet.

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
HP_c_Jan Grygoriew
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Festsaal + Online | 5 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          TANZTAGE BERLIN 2016 Ania Nowak / Kareth Schaffer Offering What We Don't Have To Those Who Don't Want It / An Animal Went Out

          kareth_schaffer_c_marius_mailaender-hp

          2016 Januar 10 11 | 20.30 Uhr
          Festsaal

          Suitable for English Speakers

          Feelings are facts: In Ania Nowaks Arbeit geht es um Liebe als körperliche und geistige Tätigkeit. Unter dem Titel Technologies of Love sammelt sie bereits seit zwei Jahren Material zu diesem Thema auf ihrem Blog technologiesoflove.tumblr.com. In ihrer Performance fantasiert sie über die Politiken von Zärtlichkeit und Begehren: Im Fokus steht nicht die romantische Zweierbeziehung, sondern Liebe als sozialer Muskel und Feld der Grenzüberschreitung und Transformation.

          ANIA NOWAK studierte Philologie in Krakau und Tanz, Kontext, Choreografie am HZT Berlin. Während einer Residenz am Kulturzentrum Zamek in Poznan forschte sie mit Gästen und Publikum zum Thema Liebe.

          *****

          Wie Tanz als Narrativ verwendet werden kann, ist eine zentrale Frage für Kareth Schaffer. Was lesen wir, wenn wir Tanz anschauen und ist es wichtig, dass wir alle dasselbe lesen? Oder können wir einfach unsere eigene Erzählung erfinden? Schaffers Geschichten spielen an den unaussprechlichen Rändern unserer Vorstellungskraft. Sie werden getanzt, gesungen, geschwommen oder pantomimisch dargestellt - erzählt werden können sie jedoch nicht. Dennoch folgen sie einer Aristotelischen Dramaturgie mit Anfang und Ende, sind äußerst tragisch - und sind alle wahr.

          Kareth Schaffer studierte am HZT Berlin und ist bekannt für ihre Mudwrestling-Wettbewerbe. Bei den Tanztagen Berlin 2014 zeigte sie ein Drei-Minuten-Stück in fast völliger Dunkelheit.

          JANUAR 11

          Let's talk about Dance im Anschluss an die Vorstellungen

          Ania Nowak Offering What We Don't Have To Those Who Don't Want It

          DAUER ca. 45 min KONZEPT Ania Nowak CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Ania Nowak, Julia Rodriguez, Xenia Taniko Dwertmann

          Mit freundlicher Unterstützung von HZT.

          Kareth Schaffer An Animal Went Out

          DAUER ca. 45 min KONZEPT Kareth Schaffer VON UND MIT Sandhya Daemgen, Martin Hansen, Kareth Schaffer MUSIK Christian Falsnaes, Kareth Schaffer

          Mit freundlicher Unterstützung der Lake Studios Berlin vom Houseclub des HAU Hebbel am Ufer und dem HZT.

          Foto © Marius Mailaender