Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Online-Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Anna Nowicka / Rodrigo Sobarzo de Larraechea

          Anna Nowicka ist Tänzerin, Choreografin, Pädagogin und Psychologin. Sie hat einen Abschluss der Universität Warschau, der Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD) und der Kurse der polnischen Ministerien für Lehrer für Zeitgenössischen Tanz. Aktuell befindet sie sich im letzten Jahr ihres MA in Choreografie an der HfS „Ernst Busch“ in Berlin. Abgesehen von ihrer Mitarbeit in Tanz-/Theaterproduktionen in Polen und andernorts sowie ihrer Arbeit mit Anna Godowska, Przemyslaw Wasilkowski, Mala Kline, Dragana Alfirevic und Peter Pleyer entwickelt sie weiterhin ihre eignen Stücke (z. B. "the truth is just a plain picture. said bob." 2010, oder aktuell: "incomplete tales of several journeys", Premiere in den Uferstudios in Berlin.

          RODRIGO SOBARZO hat Choreografie an der SNDO, Amsterdam studiert. Seine Arbeit "mining" ist in Amsterdam, Bassano del Grappa, Belgrad, Berlin, Brüssel, Ljubljana, Poznan und Warschau gezeigt worden und wird vom Het Veem Theater in Amsterdam produziert, wo sein letztes Stück "United States" im Mai 2011 herauskam. 2012 hat er mit "The Harvest" in Amsterdam Premiere und mit "PARAMOUNT MOVEMENT", einer Zusammenarbeit mit Lea Martini, in den SOPHIENSÆLEN.

          Seine Arbeit möchte das Publikum mit visueller Introspektion umgeben. Neben seinen eigenen Arbeiten war er Darsteller in Projekten von Ivana Muller, Jafta van Dinther, Martin Nachbar, Jeremy Wade und An Kaler.