Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan

Morgen | 20:00 Uhr

Eva Meyer-Keller Living Matters

Living Matters_c_Ayala Gazit_HP 2
Februar 20 21 22 | 20.00 Uhr
Februar 23 | 18.00 Uhr
Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine hybride Performance zwischen bildender und darstellender Kunst, die die methodische Untersuchung von „Leben“ mit unübersichtlicher, undurchsichtiger, eben: gelebter Überforderung verbindet.

» mehr

Gespräch zu Living Matters
Living Matters_Large Edit_152_HP
Februar 22 | 18.00 Uhr Gespräch
Festsaalfoyer | Eintritt frei

» mehr

Wagner-Feigl-Forschung/Festspiele Hyperobjekte?
2019_Wagner_Feigl_(c)_Ulli_Koch_HP3
Februar 26 27 28 29 | 20.30 Uhr Performative Kunstinstallation
Kantine | 15/10 EURO

Ein performatives Kunst-Experiment: Auf der Materialebene von zwei Autohälften suchen Wagner/Feigl nach den großen Konflikten unserer Zeit und finden dabei eine ganz eigene Poesie.

» mehr

Markus&Markus Die Berufung
DSC_1711 Kopie_HP
Februar 27 28 29 | 19.30 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Markus&Markus haben per Flaschenpost letztere ausfindig gemacht, sie per Video begleitet und sind bei ihnen in die Lehre gegange: eine hoffnungsvolle Reise quer durch die Republik.

» mehr

Olivia Wenzel 1000 serpentinen angst
1000 serpentinen angst_c_S.Fischer Verlag_HP
März 04 | 19.00 Uhr Buchpremiere: Performative Lesung + Party
Kantine | 5 EURO

Olivia Wenzel lädt zur Séance: Alte und neue Bilder rings um ihren Debütroman 1000 serpentinen angst werden heraufbeschworen, Lesungen, Videoarbeiten, Livemusik und Talks gehen assoziativ ineinander über.

» mehr

Florentina Holzinger TANZ
Florentina_Holzinger_TANZ_0603_c_Eva Würdinger_HP5
März 05 06 07 08 | 20.00 Uhr Tanz/Performance
Festsaal | 23/15 EURO

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition.

» mehr

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch
c_Gerhard Ludwig_HP
März 13 14 | 19.30 Uhr Salon + Liederabend
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Liederabend und Lesung zum Migrationshintergrund Ost.

» mehr

Oozing Gloop The Gloop Show
gloopshow_buzzcut_april2019-26_HP
März 13 14 | 21.30 Uhr Live Art
Kantine | 15/10 EURO

Die weltweit bedeutendste autistische grüne Drag Queen Oozing Gloop erklärt uns die Welt und fängt dabei ganz am Anfang an: beim Buchstaben A.

» mehr

MusikKantine #5 – Songslam
Musikkantine_c_Sarah Böhmer_HP
März 18 | 19.30 Uhr Songslam
Kantine | 10/7 EURO

Einen Abend lang kämpfen Musiker*innen um Ruhm, Ehre und die Gunst des Publikums.

» mehr

Hausführung
15ad2851-4ed0-47b0-919f-888c4467b1e6
März 20 | 17.00 Uhr Führung
gesamtes Haus | 5 EURO

Eine Hausführung zur wechselvollen Geschichte der Sophiensæle von ihrem Bau 1904/05 bis heute.

» mehr

Vanessa Stern La Dernière Crise – Frauen am Rande der Komik
05.02.2020_c_dietmar schmidt_HP
März 20 | 20.00 Uhr Abendshow
Festsaal | 15/10 EURO

Die Frauen am Rande der Komik gehen nun ins neunte Jahr und Vanessa Stern entdeckt wieder komische Talente, wo nie welche geschlummert haben. 

» mehr

Politics of Love #7
SOP_HP_01-2020
März 23 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Queer Darlings-Ausgabe der Gesprächsreihe widmet sich aktuellen queeren Strategien der Inszenierung von Race.

» mehr

Joana Tischkau BEING PINK AIN'T EASY
190807_BPAE_Website_3_150
März 24 25 26 | 19.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Gangstas, Pimps und Hoes: Joana Tischkau untersucht am Beispiel des pinken Modetrends in der hypermaskulinen Rap-Szene, wie zerbrechlich soziale Konstrukte von Race und Geschlecht sind.

» mehr

Nima Séne Beige B*tch
Beige B_tch - Website Image © Daniel Hughes_HP
März 24 25 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Nehmen Sie Platz in der Live-TV-Show Beige Nation! Als Star und Gastgeber*in scrollt die Post-Internet-Ikone Beige B*tch durch die satte Wirklichkeit ihrer beigen Welt und nimmt das (sur-)reale Fantasiekonstrukt von „mixed race“-Frauen ins Visier.

» mehr

CHICKS* Love me harder
love-me-harder_c_irakli-sabekia_HP
März 26 | 20.30 Uhr
März 27 28 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Love me harder sucht nach einer queeren, fluiden Version männlicher Erotik, die Unsicherheiten zulässt und Einverständnis zum Prinzip macht.

» mehr

Marcel Schwald + Chris Leuenberger EF_Femininity
Ef_Femininity_c_Lukas Acton_Presse1
März 27 28 | 19.00 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

In vier Soli teilen sie persönliche Erlebnisse und Sehnsüchte, die bis heute ihre politischen Kämpfe und die Beziehung zum eigenen Körper prägen. Ein Abend, der den Widerstand gegen die Norm und den Stolz auf die eigene Weiblichkeit feiert!

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Anne Haug + Melanie Schmidli Projekt Schooriil: Klimawandel 2.0

          projekt-schooriil_hp
          © Merav Maroody

          Spätabendshow

          2018 Januar 19 | 21.00 Uhr
          2018 Oktober 19 20 | 21.00 Uhr
          2019 März 01 02 | 21.00 Uhr
          Kantine

          Auf Deutsch - in German

          Die Gletscher schmelzen, die Robben sterben, die Erde bebt. Die Glieder zittern, die Eier schrumpfen, der Samen verebbt. Die Männer wimmern, der Flirt ist tot, der Akt bedroht. SAVE THEM! Der Klimawandel betrifft uns alle! Die beiden selbstlosen Scheißspielerinnen Anne und Melanie von Projekt Schooriil verschließen die Augen nicht und werden aktiv. Tapfer begegnen sie den neuen Zeiten, denn wenn Giganten fallen, braucht es starke Vorbilder. Projekt Schooriil ist bereit. Sei du es auch!


          Seit 2013 produzieren Anne Haug und Melanie Schmidli in den Sophiensælen die satirisch-feministische Late-Night-Show Projekt Schooriil - eine Serie, deren Folgen jeweils unter Hochdruck und in wenigen Tagen entwickelt werden. Auf diese Weise entstanden bisher sechzehn Abende, in denen sich das Duo mit den herrschenden Mythen der Schauspielprofession und den reglementierenden Bedingungen der Branche auseinandersetzte. Wie zum Beispiel die permanente Sexualisierung von Schauspielerinnen, die diskriminierenden Geschlechterverhältnisse, die patriarchalen, heterozentristischen Arbeitsstrukturen und das unendlich verkümmerte weibliche Rollenspektrum.

          VERGANGENE FOLGEN IN DEN SOPHIENSÆLEN

          Folge I | Unter der Oberfläche von Projekt Schooriil | Februar 2013

          Folge II | Sex und Charity | April 2013

          Folge III | Der heterosexuelle Mann | Juni 2013

          Folge IV | Der gemeine Neid | September 2013

          Folge V | Der Führer und ich | November 2013

          Folge VI | Das große Besetzing | Januar 2014

          Folge VII | Das Comeback | Mai 2014

          Folge VIII | Kapital Migration | August 2014

          Folge IX | Mut zur Hässlichkeit | November 2014

          Folge X | Die ungebundene Scheißspielerin | März 2015

          Folge XI | Der Witz, ein geschmeidiges Glied | Oktober 2015

          Folge XII | Existenzangst | April 2016

          Folge XIII | Friss die Hälfte| Oktober 2016

          Folge XIV | To Milf or Not to Milf| April 2017

          Folge XV | Krisis | Januar 2018

          Folge XVI | Klimawandel | Oktober 2018

          ANNE HAUG wurde in Basel geboren und studierte an der Universität der Künste in Berlin. Sie arbeitet als Schauspielerin und Autorin für Film und Theater im deutschsprachigen Raum. Langjährige Arbeitsbeziehungen verbinden sie u.a. mit Corinne Maier und Nora Abdel-Maksoud. Nach der Hauptrolle im Kinofilm Männer zeigen Filme & Frauen ihre Brüste von Isabell Suba folgen weitere Arbeiten für Film und Fernsehen, wie Rakete Perelman von Oliver Alaluukas, Lux - Krieger des Lichts von Daniel Wild oder aktuell die Schweizer Komödie Die Fruchtbaren Jahre sind vorbei von Natascha Beller. 2019 schrieb sie gemeinsam mit Antu Romero Nunes das Stück Neverland für das Thalia Theater Hamburg, ebenso arbeitet sie im Auftrag des WDR und der UFA als Drehbuchautorin. www.annehaug.de

          MELANIE SCHMIDLI wurde in Basel geboren und studierte Schauspiel an der Universität der Künste in Berlin. Nach Festengagements in Berlin und Leipzig, arbeitet sie seit 2011 als freie Schauspielerin, Maskenspielerin und Performerin. Ihre Arbeiten beinhalten selbstproduzierte Solos, sowie Kollektivarbeiten, die in Deutschland und der Schweiz touren unter anderem Marielle, die Ehrjungfrau (ausgezeichnet mit dem Premio Preis 2013) und Paint it black. Sie ist Teil der Maskenspielgruppe Familie Flöz und international auf Tour mit deren Produktion Hotel Paradiso. In Berlin ist sie aktuell in dem Maskenstück Klasse Glück am Theater Strahl zu sehen. www.melanieschmidli.com

          VON UND MIT Anne Haug, Melanie Schmidli und ihren Gästen VIDEO, FOTOS  Kai Wido Meyer

          Eine Produktion von Projekt Schooriil GbR in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Projekt Schooriil wird realisiert aus Mitteln des Theaterpreis des Bundes. Medienpartner: taz. die tageszeitung

           


          Foto © Merav Maroody