Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Cassie Augusta Jørgensen

          CASSIE AUGUSTA JØRGENSEN (*1991) arbeitet als Tänzerin, Choreografin und bildende Künstlerin an den Schnittstellen von bildender Kunst, Tanz, Theater und Club-Performance. Ihr Hintergrund findet sich in klassischem Ballett und modernen Tanz. Sie arbeitete sowohl mit als auch für Choreograf:innen und Theatermacher:innen in New York, Kopenhagen und Berlin, wo sie derzeit ihren Wohnsitz hat. Jørgensen beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit verschiedenen Themen, darunter die Geschichte und Schaffung des westlichen traditionellen Tanzes und Bewegung und seiner Ideologie der Harmonie von Kunst und Körper.     

          RORY PILGRIM (*1988) ist künstlerisch in einem breiten Spektrum verschiedener Medien aktiv, darunter Songwriting, Komponieren von Musik, Film, Text, Zeichnung und Live Performances. In seinen Arbeiten konzentriert er sich zumeist auf emanzipatorische Anliegen und stellt Fragen nach Zusammenkommen, Sprache, Zuhören und dem Entstehen eines sozialen Wandels durch den Austausch persönlicher Erfahrungen in einer Zeit zunehmender technologischen Interaktion. Im Jahr 2019 war Pilgrim der Gewinner des Prix de Rome.