Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Cecilie Ullerup Schmidt

          CECILIE ULLERUP SCHMIDT ist eine in Dänemark geborene Performancekünstlerin. Sie studierte Literaturwissenschaften in Kopenhagen und Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Ihre Arbeiten fanden in Konstellationen mit Monster Truck, Boris Nikitin und deufert+plischke statt. Seit Herbst 2011 ist sie Teil des BA-Teams und unterrichtet am BA Studiengang „Tanz, Kontext, Choreografie“ am HZT Berlin. Die Rahmen ihrer Arbeiten wechseln zwischen Galerien, Theatern und wissenschaftlichen Symposien und das Format und die Produktionsverhältnisse sind so weit wie möglich von der spezifischen, performativen Untersuchung bestimmt. In den Sophiensælen war im Mai 2013 die Performance-Trilogie Schützenin Zusammenarbeit mit Matthias Meppelink zu sehen. Ihre gemeinsame Arbeit Exodus premierte 2015 beim Nordwind-Festival. Cecilie Ullerup Schmidt arbeitet zur Zeit hauptsächlich als Chuck Morrismit Lucie Truma. Sie zeigten zuletzt an den Sophiensælen das gleichnamige Stück Chuck Morris (2016).