News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          ULICA PRAVDY ERSATZMUSIKA ERSATZMUSIKA

          stueck_659


          Foyer

          ?Ersatzmusika tragen einen leicht missverständlichen, nichtsdestotrotz sehr treffenden Bandnamen. Denn zwar haben wir es eindeutig zu tun mit der in Berlin ja nun schon einige Jahre sehr beliebten osteuropäischen Folklore, die auch hier sanft in die Neuzeit befördert wird. Aber die Band, die ausschließlich aus sowjetischen Exilanten besteht, die Anfang der Neunzigerjahre nach Berlin zogen, infiziert auf ?Voice Letter? das sonst so handfeste, stets feierlaunige Genre mit Jazzeinflüssen und spielt es dann auch noch so verhuscht und ätherisch, ja fast schon verpennt, dass eine Art Zigeuner-Dub entsteht oder Wladimir Kaminers Russendisko in Zeitlupe. Noch mehr mögliche Schubladen für diese Musik: Minimal Folk, Meta-Polka oder einfach Cool Jazz auf Wodka.? (Thomas Winkler, taz)

          www.myspace.com/ersatzmusika

          Keyboards, Akkordeon, Stimme: Irina Dubrovskaja
          Gitarre: Leonid Soybelman
          Gitarre: Ruslan Heckfy
          Bass: Konstantin Orlov
          Perkussion: Mikhail Zhukov

          Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals "Ulica Pravdy - Straße der Wahrheit"

          Produktionsleitung: Jelena Charlamowa

          Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.
          Mit freundlicher Unterstützung von Goethe Institut, 95,8 radioeins und Fahrradwerkstatt ?Zum goldenen Lenker?.

          Foto © ERSATZMUSIKA