News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Eva Meyer-Keller + Uta Eisenreich Things on a Table

          01---uta-eisenreich_hp
          02---uta-eisenreich_hp

          Performance

          2017 März 30 31 | 19.30 Uhr
          2017 April 01 02 | 19.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Suitable for English Speakers

          Alltägliche Gegenstände liegen auf einem Tisch: In immer neuen Arrangements werden sie zueinander positioniert und in Übergröße auf eine Leinwand projiziert. In den wechselnden Tableaus verschwimmen durch Licht und Spezialeffekte die Genres – von Vanitas-Stillleben bis zur Werbefotografie. Jeder einzelne Handgriff im Akt ihrer Herstellung ist dabei nicht Mittel zum Zweck, sondern schreibt sich als eigenständige performative Geste in die Szene ein. Begleitet werden die Arrangements von Getrude Steins Text Objects Lie On A Table aus dem Jahr 1922. Die dritte Komponente bilden die Klangteppiche und Geräuschlandschaften von Katrin Hahner aka Miss Kenichi, die die repetitive Sprachmelodie des Textes aufgreifen und sich manchmal zu Songs verdichten. Zwischen Sprach-, Klang- und Bildebene entstehen mit der Zeit flüchtige Korrelationen und Querverweise die sich akkumulieren. Immer gerade dann, wenn sich die Aktivität des Lesens der Bilder und Konstellationen als "Lesbarkeit" zu verfestigen scheint, wird eine weitere Bedeutungsebene hinzugefügt, so daß schließlich mehrere Perspektiven nebeneinander stehen.

          CHOREOGRAFIE, PERFORMANCE Uta Eisenreich, Eva Meyer-Keller STIMME, MUSIK
          Katrin Hahner TECHNISCHER LEITER Björn Stegmann KOSTÜM Elisa van Joolen PRODUKTION Alexandra Wellensiek

          Eine Kooproduktion von PACT Zollverein Essen, des Internationalen Figurentheater-Festivals Erlangen, MDT Stockholm, EdB Projects Amsterdam und Mondriaan Fonds. Gefördert durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN), die NPN Koproduktionsförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

          Dank an Birgit Schachner, Sharon Smith, Anouk Beckers, Rebecca Sakoun, Manuel Lindner und das Team von Pact Zollverein. Medienpartner: taz. die tageszeitung

          Foto © Uta Eisenreich