Spielplan

Kareth Schaffer Question of Belief

Kareth Schaffer-11.jpg_HP 9
Replay
Tickets

In ihrer neuen Arbeit widmet sich Choreografin Kareth Schaffer den Dämonen der heutigen Zeit: Zwischen Aktionismus und Faulheit, Ablenkung und Apathie erkämpfen sich die Performerinnen Mădălina Dan und Manon Parent einen Weg durch die sich aufblasende Bühnenlandschaft.

» mehr

Vanessa Stern Sleeping Duties
SleepingDuties_c_Dorothea Tuch_HP
April 20 | 18.00 Uhr
April 21-30
Mai 01 02 03 04
Theaterfilm
Online | Solidarische Preisstufen 5/10/15/20/25 Euro Tickets

Railroadmovie trifft Kammerspiel: Der Theaterfilm von Vanessa Stern ist noch einmal auf www.dringeblieben.de zu sehen.

» mehr

Lea Sherin Kübler + Soraya Reichl & Ensemble Remember Now!
Hauptmotiv_quer
Mai 07 08 09 | 14.00 Uhr
Mai 07 08 09 | 17.00 Uhr
Performance/Audiowalk
Start im Hof der Sophiensaele | Tickets 5€

An wen wollen wir erinnern und welche Wege gibt es, dies zu tun? Remember Now! lädt zu einem performativen und interaktiven Audiowalk im Berliner Stadtraum ein und wirft einen kritischen Blick auf Berliner Erinnerungsorte. In dynamischen Szenencollagen erlebt das Publikum Geschichte(n) aus einer Perspektive des Widerstands.

» mehr

Specials
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Ligia Manuela Lewis / Willy Prager

          Ligia Manuela Lewis wurde in Santo Domingo (DR) geboren und ist in Venice, FL (USA) aufgewachsen. Derzeit arbeitet sie als Tanzkünstlerin in Berlin (DE). 2005 hat sie an der Virginia Commonwealth University einen Abschluss (Bachelor of Fine Arts) in Tanz und Choreografie erhalten. Sie hat mit Superamas, Les Ballets C de la B zusammengearbeitet und arbeitet derzeit u.a. mit Kat Valastur, Lewis Forever und Jeremy Wade. Ligia hat das DanceWEB-Stipendium (AT) 2010 gewonnen und war in diesem Jahr Artist-in-residence bei Tanz im August (sommer.bar).

          Willy Prager, freischaffender Künstler, hat seinen Abschluss beim Theaterstudio „4XC” in Sofia gemacht. Er hat den Studiengang „Synthetic Stage Arts” an der Universität Plovdiv in Bulgarien abgeschlossen. Empfänger eines Stipendiums für Dance Web Austria und Theatertreffen Berlin. Er hat mit Galina Borissova, Nikolai Georgiev, David Zambrano, Ivo Dimchev, deufert&plischke, Thomas Lehmen, Dalija Acin und Matej Kejzar sowie mit Maren Strack gearbeitet. Als Regisseur hat er „Prager Straße” und „Game-a-porter” inszeniert.

          Willy Prager ist Mitbegründer von Бbrain Сstore Пproject in Sofia, dem Festival für Zeitgenössischen Tanz und Performance „Antistatic” sowie der NOMAD Dance Academy.