News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

PAF @home: Introducing…

...präsentiert: Anleitungen für die Daheimgebliebenen: Zwischen NO FUTURE und THE FUTURE IS NOW! — Die Nachwuchsplattform Introducing... stellt Fragen nach der Zukunft und schafft Safe Spaces für Experiment und Austausch.

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan
Angela Alves NO LIMIT
nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance
Website | Eintritt frei

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Freischwimmer 2012/13 - Verwerte dich! Markus&Markus POLIS3000:oratorio

          1343220925

          2012 Oktober 25 26 27 | 21.00 Uhr
          Hochzeitssaal

          Von und mit Markus (Text), Heinrich Kramer (Pyrotechnik), Matthäus (Text), Gianluigi Nuzzi (Recherche), Giordano Bruno (Philosophie), Richard Dawkins (Text), Martin Luther (Übersetzung), Lara-Joy Hamann (Produktionsleitung), Athanasius Kircher (Sound), Johann Sebastian Bach (Komposition), Georg Friedrich Händel (Komposition), Wolfgang Amadeus Mozart (Komposition), Giuseppe Verdi (Komposition), Giacomo Puccini (Komposition), Felix Mendelssohn Bartholdy (Komposition), Jean-Baptiste Lully (Komposition), Marc-Antoine Charpentier (Komposition), Ludwig van Beethoven (Komposition), Joseph Haydn (Komposition), Markus Wenzel (Performance), Franciscus Lang (Theaterpädagogik), Lukas (Text), Christopher Hitchens (Text), Roberto Calvi (Finanzen), Pier Paolo Pasolini (Video), Katarina Eckold (Video), Mel Gibson (Video), Marc Chagall (Lichtkonzept), Wilhelm Schraml (Architektur), Manuela Pirozzi (Bühne, Kostüme), Pontius Pilatus (Raumkonzept), Georg Ratzinger (Chor), Giorgio Agamben (Philosophie), Johannes (Text), Thomas (Text), Albrecht von Brandenburg (Requisite), Ulrich Zwingli (Auslandskorrespondenz), Michelangelo (Malerei), Immanuel Kant (Philosophie), Mutter Teresa (Medizinische Versorgung), Paul Casimir Marcinkus (Finanzen), Josemaría Escrivá (Organisation), Markus Schäfer (Performance), Franz von Assissi (Kommunikation), Angela Merkel (Politik), Hans Küng (Weltethos), Joseph Ratzinger (Papst), Veronika (Schweißtuch), Jesus von Nazaret (Effekte)

          Markus&Markus ist ein Theaterkollektiv aus Hildesheim bestehend aus Lara-Joy Bues, Katarina Eckold, Markus Schäfer und Markus Wenzel. Alle vier entwickeln die Arbeiten gemeinschaftlich und stehen zusammen für eine ureigene Form dokumentarischen Theaters, leidenschaftliche Investigation und radikale Perfektionslosigkeit. Jeder Arbeit liegen intensiven Recherchen zugrunde, die eingefangen auf der Videoebene einen elementaren Baustein ihrer Inszenierungen bilden. Dabei geht es jedoch nicht darum, eine Realität dokumentarisch abzubilden und die Welt zu erklären – stattdessen ist der Theaterkontext für den Zugriff auf die Realität entscheidend. Ihre Inszenierungen wurden auf internationalen Festivals gezeigt und unter anderen mit dem George Tabori Förderpreis ausgezeichnet. Seit 2016 erhält Markus&Markus die Konzeptionsförderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.

          www.markusundmarkus.at

          Gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg und die Hamburgische Kulturstiftung.


           

          Foto © Paula Reissig

          > Zur Festivalübersicht