Spielplan
Florentina Holzinger
TANZ
Florentina Holzinger_TANZ_c_Eva Würdinger HP 1
Dezember 11 12 13 | 19.30 Uhr
Tickets
Festsaal | 25/18€

Der schwindelerregende Abschluss von Holzingers Trilogie zum Körper als Spektakel: TANZ beschäftigt sich mit körperlicher Disziplinierung und dem Schönheitskult der Tanz-Tradition. 

» mehr

Siegmar Zacharias & Judith Hamann
WAVES #6 – Listening Sessions Towards Social Bodies
Waves_6
Dezember 13 | 20.00 Uhr

Klangmeditationen, um gemeinsam in einem Raum zu verweilen, in dem wir nicht allein sein müssen: Von Mai bis Dezember 2021 laden Siegmar Zacharias und ihr Team gemeinsam mit dem FFT Düsseldorf und den Sophiensælen zu einer Reihe von Listening Sessions ein.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle
Baby Choir
Baby Choir_Foto_Venla Helenius_HP
Dezember 16 19 | 19.30 Uhr
Dezember 17 18 | 21.00 Uhr
Tickets
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 €

Unschuldig, niedlich, abhängig – Baby Choir wirft gesellschaftlich anerkannte Baby-Konnotationen über Bord und interessiert sich für die Monstrosität des Baby-Archetyps. Was wäre, wenn die Figur des Babys ein Verlangen besitzt, handlungsfähig ist und noch dazu aktivistisch veranlagt? 

» mehr

Yui Kawaguchi
Mugen
Mugen_c_Mendora HP
Dezember 17 18 | 19.30 Uhr
Dezember 19 | 17.00 Uhr
Tickets
Festsaal | 15/10 €

Yui Kawaguchi überträgt in Mugen (japanisch: Illusion, Unendlichkeit) die klassischen Elemente des japanischen Nō-Theaters in ein hypnotisches Spiel aus Tanz, Musik und Licht. 

» mehr

TANZSCOUT Tune-In zu Mugen
Tanzscout-Einführung_Mugen_c_Mendora
Dezember 18 | 17.30 Uhr
Workshop
5 €

In spielerisch-praktischen Auseinandersetzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Tanzstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges werden die Teilnehmenden an die bevorstehende Performance herangeführt.

» mehr

Specials
Festival
Tanztage Berlin 2022
Tanztage HP mit Text schwarz
© Jan Grygoriew

JANUAR 06-22

Gemeinsam mit dem Tanznachwuchs der Stadt untersuchen die Tanztage Berlin 2022 weiterhin, was uns zusammenhält und was uns auseinanderreißt. Nachdem das Festival 2021 ausschließlich online stattfand, kehrt die 31. Ausgabe als erweitertes Offline- und Online-Programm zurück. Neben der Auswahl der Performances aus dem vergangenen Jahr umfasst es neue Kreationen und Diskursformate, die gegenwartskritisch vergangene und zukünftige Begegnungen auf der Tanzfläche neu imaginieren. Während sie sich mit akuten Problemen wie Machtverhältnissen, Überwachung, Entkörperlichung oder Klimawandel auseinandersetzen, stimmen sie sich auf den sozialen Körper ein und schaffen so dringend benötigte Momente des Bewusstseins, der Verbundenheit und der Selbstbestimmtheit. Im Gegensatz zur Strategie der Milliardäre des 21. Jahrhunderts, die Erde in einer Rakete zu verlassen oder sich in ein virtuelles Paralleluniversum zu flüchten, entscheidet sich das Festival stattdessen dafür, bei den Problemen zu bleiben und das gemeinsame Tanzen durch die Krise und gegen die Verzweiflung zu feiern.

» mehr
Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv

Foreign Affairs Mart Kangro Talk to me Fünf Performer/innen reden über Kunst und Leben

  • 1342706409
  • 1342706425
2012 Oktober 12 13 14 | 20.00 Uhr
Festsaal

Wenn PerformerInnen und Publikum aufeinander treffen – wer spricht dann mit wem? Gemeinsam mit finnischen und estnischen KünstlerInnen aus Tanz, Theater und Musik wirft Mart Kangro in Talk to Me einen Blick auf das Verhältnis von PerformerInnen und ZuschauerInnen. Wie echt sind die scheinbar intimen Konfessionen auf der Bühne? Wie durchlässig ist die Grenze zwischen der persönlichen und der künstlerischen Existenz? Auf humorvolle Weise stellt Talk to Me unsere Vorstellungen von Theaterwirklichkeiten in Frage  – mit offenem Ausgang.

In englischer Sprache

12. Oktober:

IM ANSCHLUSS DJ-SET von Litwinenko

13. Oktober:

Im anschluss artist talk mit Mart Kangro (FESTSAAL)

14. Oktober:

Einführung von Tanzscout berlin (18:30 Uhr, Kantine)

Anmeldung unter info@tanzscoutberlin.de

KONZEPT, REGIE Mart Kangro MIT Kaja Kann, Juha Valkeapää, Taavi Kerikmäe, Mart Kangro
, Vera Nevanlinna, Tiina Tauraite LICHT, TECHNIK Kalle TikasMUSIKALISCHE ASSISTENZTaavi KerikmäeDRAMATURGIE-ASSISTENZChristina Ciupke, Thomas Lehmen

Eine Produktion von Kanuti Gildi SAAL, Tallinn und ZODIAK Center for New Dance, Helsinki. Mit freundlicher Unterstützung des estnischen Kulturministeriums, des estnischen Kulturkapitals, des PACT Zollvereins Essen, des nordisch-baltischen Mobilitätsprogramms und der Estnischen Botschaft in Helsinki.

Fotos © Elina Brotherus

> ZUR Festivalübersicht