Spielplan
Interrobang Livestream: Familiodrom
livestream
Dezember 08 09 | 19.30 Uhr
Dezember 12 13 | 16.00 Uhr
Livestream
Online | 10/7 EURO

In Familiodrom bringt Interrobang gemeinsam mit dem Online-Publikum ein Kind zur Welt. Sofort steckt das frisch gebackene Elternkollektiv im ideologischen Sumpf aus Stoffwindeln, Fertigbrei, Schlaftraining, Scham und Schuld.

» mehr

Company Christoph Winkler It's All Forgotten Now
christoph-winkler_c_gabriella-fiore_presse 1
Dezember 11-18 Tanz/Film
Online | Ab 11. Dezember hier zu sehen

Tanz trifft Musik, Film, Video und Spoken-Word: Die performative Hommage an Mark Fisher ist als Online-Adaption auf Englisch mit deutscher Audiodeskription vom 11.-18. Dezember hier zu sehen.

» mehr

Saša Asentić & Collaborators and Bojana Cvejić Running Commentary on Dis_Sylphide
S.Asentic_Dis_Sylphide_AnjaBeutler.de_HP
Dezember 20 | 11.00 Uhr Zoom-Webinar
Online | Eintritt frei

Im Zoom-Webinar Running Commentary on Dis_Sylphide mit deutscher Audiodeskription kommentieren internationale Künstler*innen mit und ohne Behinderungen das Video einer Aufführung von Dis_Sylphide live auf separaten Audiokanälen.

» mehr

Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900

JANUAR 07 bis ∞

Da harte Zeiten wütendes Tanzen erfordern, untersucht die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka die antiautoritäre Tradition des Tanzes. Im dystopischen „Jetzt“ after the afterparty präsentiert das Festival ab dem 7. Januar zwölf Arbeiten von Berliner Nachwuchschoreograf*innen, die den revoltierenden Körper erkunden - in seiner Zerbrechlichkeit, Sterblichkeit und der Fähigkeit, sich selbst und andere zu transformieren. 

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Martin Schick

          MARTIN SCHICK ist freischaffender Künstler im performativen Bereich, geboren in Fribourg (CH), lebt in Berlin. Seit 2007 realisiert er eigene Kreationen für die Bühne und Installationen/ Interventionen im öffentlichen Raum. Seine Arbeiten sind Interventionen des Alltags, im Versuch, aus theatralen Ansätzen und Vorgängen reale Konsequenzen im und für den öffentlich/privaten Raum zu kreieren / und visa versa! Dabei bewegt er sich kontinuierlich im Grenzbereich von Performance, sozialem Event und kulturpolitischer Diskussion.In Kollaboration mit Laura Kalauz entstanden u.a. die Arbeiten „TITLE“ und „CMMN SNS PRJCT“, eine Produktion des Festival Freischwimmer, mit der sie seither weltweit auf Tournee sind. Mehrere Projekte entstanden in Zusammenarbeit mit der bildenden Künstlerin Vreni Spieser, umgesetzt in Tel Aviv, Fribourg und Buenos Aires. Weitere Arbeiten: (2012) “NOT MY PIECE” - Festival Belluard Bollwerk International (Koproduktion mit Festival Far Nyon und Beursschouwburg Brüssel)/ “HALFBREDTECHNIQUE” (Premiere am Julidans Amsterdam) / und unter dem Kollektiv INTERROBANG (Till Müller Klug/ Nina Tecklenburg): “SPRACHLABOR BABYLON” (Sophiensaele Berlin). 2013 entwickelt er in Kollaboration mit Damir Todorovic die Produktion HOLIDAY ON STAGE  (BBI, Brut, The Basement, Beursschouwburg, Vooruit, Dampfzentrale, Gessnerallee), Premiere: 28.Juli 2013! Ausserdem zeigt er die Einzelausstellung PROSPECTIVE im Substitut Berlin.  2014 wird er unterstützt vom europäischen Netzwerk WEB.