Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Every Step You Take Rose Beermann There is a better version of you out there

          • dsc_0216-hp
          • dsc_0228-hp
          • img_5434-hp
          • img_5450-hp
          • img_5473-hp

          Tanz

          2015 September 22 23 | 19.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Auf Deutsch - in German

          If we want to act more effectively in the world we have to get to know ourselves better.

          Gary Wolf

          An einem durchschnittlichen Tag schlafe ich 7,3 Stunden, davon drei Stunden im Tiefschlaf, nehme 2100 Kalorien zu mir und laufe 7,5 Kilometer in 10714 Schritten. Klingt viel? Gesund und sportlich? Oder wenig? Faul und undiszipliniert? Mit Sensoren ausgestattete Armbänder erlauben es heute, die Gewohnheiten des eigenen Körpers aufzuzeichnen und die Daten mit Hilfe von Apps in Informationen zu übersetzen. Doch was erzählen uns diese Informationen? Und wie beeinflussen sie unser Handeln?

          ROSE BEERMAN wurde 1986 in Heidelberg geboren. Sie studierte Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und absolvierte im Anschluss die Ausbildung Dance Intensive an der Tanzfabrik in Berlin. Seit Oktober 2010 Teilnahme an dem Masterprogramm Choreographie und Performance am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen, welches sie Anfang 2013 erfolgreich abschloss. Sie lebt seit Ende des Studiums wieder in Berlin und arbeitet als Choreografin, Dramaturgin und Performerin.

          rosebeermann.de

          KONZEPT, REALISIERUNG Rose Beermann VON UND MIT Anja Meser, Mathis Kleinschnittger SOUNDDESIGN, KONZEPTIONELLE MITARBEIT Bernhard La Dous BÜHNE, KONZEPTIONELLE MITARBEIT Arnita Jaunsubrena

          Fotos © Rose Beermann, Stefanie Kulisch