News
Tanztage Berlin 2021 | Ausschreibung

Die nächste Ausgabe der Tanztage Berlin wird unter der neuen künstlerischen Leitung von Mateusz Szymanówka stattfinden. Das Festival bietet Nachwuchs-Choreograf*innen, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben, einen Rahmen für ihre Neuproduktionen und Wiederaufnahmen.

» mehr

Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Johannes Müller / Philine Rinnert Im Weissen Rössl am Central Park
rössl
Juni 19 20 21 Hörspiel
Website | Eintritt frei

Müller/Rinnert verschmelzen die Revue Im Weißen Rössl mit einer New Yorker Expat-Adaption von Jimmy Berg: Ein Hörspiel über jüdisch-deutsche Fluchterfahrung, verlorene Entertainment-Geschichte und die schillernde Neu(er)findung von Heimat.

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Schall / Groß Pierre und die anderen Schall / Groß

          stueck_634


          Festsaal

          Gloria, selbst ernannte Diva eines Off Theater - Kollektivs trifft auf Charlotte, eine erfolgreiche Filmregisseurin, und schon bald beginnen die Grenzen von Spiel und Leben ineinander zu verschwimmen. Der Schauspielerin gelingt es, bei einem Casting für Charlottes neuen Dokumentarfilm über Hartz IV- Empfänger authentischer zu erscheinen als die wirklich Betroffenen. Sie wird als Protagonistin ausgewählt. Um vor Charlotte ihr gefaktes Leben möglichst glaubhaft zu inszenieren, werden auch bald Glorias FreundInnen und KollegInnen Teil des Spiels. Es entwickelt sich eine rasante Verwechslungskomödie, in der die Parameter, was ist Spiel, was Wirklichkeit, was ist inszeniertes Leben, was authentisches Dokument völlig durcheinander geraten. Alle verstricken sich in einer Welt zwischen Realität und Fiktion, eigenen Überlebensstrategien und reproduzierten Bildern. Charlotte findet zunehmend Gefallen an der Sache, selbst als der Schwindel auffliegt. Mit Moral und Psychologie ist dem nicht beizukommen, alles steht zur Disposition, es geht um eine andere Perspektive.

          April 28*) Publikumsgespräch mit Waffeln

          Regie: Christine Groß, Ute Schall
          Kamera: Ute Schall
          Bühne: Nina von Mechow
          Kostüme: Ingken Benesch
          Dramaturgie: Aenne Quiñones
          Musikalische Beratung: Christopher Uhe
          Regieassistenz: Anna Kremser
          Bühnenbildassistenz: Florent Martin, Anja Schneider
          Kostümassistenz: Marianka Benesch
          Kameraassistenz: Hannes Francke
          Maske: Jana Perschmann / Sarah Huzel
          Licht: Adrian Balladore
          Ton: William Minke/ Samuel Schmidt
          Schnitt: Silke Gräf
          Produktionsleitung: Celina Nicolay, Max Milhahn

          Mit: Jean Chaize, Brigitte Cuvelier, Christine Groß, Marie Löcker, Nina Kronjäger, Angelika Sautter
          Im Film: Margarita Broich, Inga Busch, Dylan de Jong, Stefan Mehren, Sean Patten, Tina Pfurr, Trystan Pütter, Mira Partecke, Clemens Schönborn, Berit Stumpf, Susan Todd, Bastian Trost u.a.

          Ein Projekt von Schall / Groß und Sophiensaele in Kooperation mit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Kostüme mit freundlicher Unterstützung von COMMEdesCOSTUMES, Theaterkunst Berlin, Ulrike Köhler und Esther Friedemann.
          Schall / Groß bedanken sich bei den Drehorten Starfish Filmproduktion, Bierlokal Rote Rose, Taverna Hellas Wedding und Billiard-Café Neukölln.

          Foto © Schall / Groß