Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUAR 07 bis ∞

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation wird die 30. Ausgabe der Tanztage Berlin unter der neuen Leitung von Mateusz Szymanówka vom 7. bis 16. Januar als Online-Programm starten. Alle geplanten Live-Vorstellungen werden wir dann im Frühjahr 2021 nachholen. Den Auftakt macht am 7. Januar der Film showdown AV der Choreografin Judith Förster und der Filmemacherin Stella Horta. Die erste digitale Premiere des Festivals präsentiert Clay AD am 15. Januar mit der Performance Indication of Spring at the End of Time. Außerdem laden wir zu einer Online-Zukunftswerkstatt ein – einer Gesprächsreihe über Arbeitskultur und psychische Gesundheit, die gemeinsam mit dem Verein ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) veranstaltet wird. Weiterhin wird Pedro Marum ein Online-Format kuratieren, das sich auf neue künstlerische Praktiken der Fürsorge in der Clubkultur fokussiert. Das Festival präsentiert darüber hinaus die ersten drei Episoden des Tanztage-Podcasts, die in Zusammenarbeit mit dem queer-feministischen Rave-Kollektiv LECKEN entstanden sind.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler:innen
        Sonstiges
           

          Freischwimmer 2014/2015 - Intim Simon Mayer SunBengSitting

          • fs14_motiv05_sunbeng_hp

          Performance

          2014 Oktober 24 25 | 19.00 Uhr
          Festsaal

          Ohne Sprache

          In SunBengSitting begibt sich der österreichische Bauernbursch und Performancekünstler Simon Mayer zwischen Volkstanz und zeitgenössischem Tanz auf einen Trip in die Vergangenheit. In einer spielerischen und humorvollen Identitätssuche befreit er Volkstanz und Brauchtum von ideologischem Ballast und überholten Männlichkeitsbildern.

          Zwischen Spiritualität, Volksmusik und Volkstanz ist das Publikum eingeladen, scheinbar veraltete Traditionen und Beziehungen mit neuen Augen zu sehen. SunBengSitting – im oberösterreichischen Dialekt ist die Sunbeng die Bank in der Sonne vor dem Hof – verhandelt Fragen im Spannungsfeld von Stadt und Land, Heimat und Fremde, Schubladendenken und künstlerischer Freiheit.

          Simon Mayer ist Performancekünstler und Musiker. Er studierte an der Wiener Staatsopernballettschule, den Performing Arts, Research and Training Studios (PARTS) in Brüssel und war Mitglied des Wiener Staatsopernballetts. Als Tänzer, Choreograph und Musiker arbeitet er u.a. mit Anne Teresa de Keersmaeker/ROSAS, Wim Vandekeybus und Zita Swoon zusammen. Er ist außerdem künstlerischer Leiter des Kunstfestivals SPIEL am Biobauernhof Schlossergütl in Oberösterreich. Im brut war er bereits beim imagetanz Festival 2013 mit seinem Stück Monkeymind und einem ersten Showing von SunBengSitting 2014 vertreten.

          PERFORMANCE, CHOREOGRAFIE, MUSIK Simon Mayer TON, LIVE-LOOP Pascal Holper LICHT Lucas Gruber PRODUKTION Sophie Schmeiser KÜNSTLERISCHE BERATUNG Frans Poelstra VIDEO Johannes Gierlinger, Jan Zischka FLYERFOTO Anna Hein GRAFIK Anikka Rytterhag INSTALLATION FOYER Peter Mayer, Simon Mayer

          Mit freundlicher Unterstützung von Land Oberösterreich, Bundeskanzleramt Österreich und Österreichisches Kulturforum Brüssel. Dank an Kulturverein Spiel, Trachtenverein Altstädter Bauerngmoa, die Goaßlschnalzer Munderfing, Pramtaler Volkstanzgruppe, Fam. Mayer, Christian Schmeiser, Josef Schild, Elio Gervasi/Raum 33, Im_Flieger, Shareyourdarlingsplattform, Trip the light fantastic, Buda Kortrijk, Sebastian Slupek und Rosas.

          Foto © Gallle 77, photocase.de