News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Spielstand #9 Dem Archiv verschrieben Spielstand #9

          stueck_581


          Virchowsaal

          Von KünstlerInnen, SammlerInnen und Geschichten

          Im Archiv treffen sich Gesellschaft, Kultur und Kunst. Nicht erst seit der Digitalisierung ganzer Bestände befinden wir uns in einem regelrechten ?Archiv-Fieber?. Immer mehr Räume und Orte entstehen, in denen Geschichte aufbewahrt wird. Die Hoheit über ein Archiv und die Kontrolle auf den Zugriff stehen dabei oft im Konflikt mit dem Wunsch der individuellen Aneignung und Nutzung. Künstlerische Positionen, die mit Archiven Dritter arbeiten, tun dies aus eigenem Interesse oder als Auftragswerk. Doch was erhoffen sich die ArchiveignerInnen von einer Auseinandersetzung und einer Zusammenarbeit mit KünstlerInnen? Welche Motivationen gibt es für die VerwalterInnen und BesitzerInnen von Archiven, KünstlerInnen dazu einzuladen, mit den Archivalien zu arbeiten, sie zu kommentieren oder zu interpretieren? Welche Produktivitäten und Konflikte können dabei entstehen? ?Spielstand #9? spricht mit VerwalterInnen, BesitzerInnen und FreundInnen von Archiven, die auf sehr unterschiedliche Weise Materialien und Wissen mit KünstlerInnen teilen.

          Mit: Stefanie Schulte-Strathaus (Freunde der deutschen Kinemathek e.V.), Diethard Kerbs (Agentur für Bilder zur Zeitgeschichte, angefragt), Thomas Locher (Konzeptkünstler)
          Moderation: Ines Schaber

          Eine Veranstaltungsreihe von Heinrich-Böll-Stiftung und Sophiensaele. Mit freundlicher Unterstützung von taz Berlin.