Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

Henrike Iglesias Live-Stream: Under Pressure
Under Pressure_Live-Stream
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Online | 10/7 EURO

Livestream: In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
HP_c_Jan Grygoriew
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
postost 2O9O_HP
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine ossifuturistische Retrospektive, die feministische Utopien der Frauen- und Bürgerrechtsbewegung von 1989/9O und deren visionäres Potential aus intersektionaler Perspektive betrachtet.

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
HP_c_Jan Grygoriew
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Festsaal + Online | 5 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Stefan Otteni Navid Kermani ? Du sollst Stefan Otteni


          Festsaal

          ?Er liest ihre Gedanken ? schließlich liebt er sie und fürchtet also das Schlimmste.?

          In "Du sollst" adaptieren Stefan Otteni und seine Schauspieler den gleichnamigen Text des deutsch-persischen Autors und Islamwissenschaftlers Navid Kermani für die Bühne: Zehn Geschichten, den zehn Geboten des Alten Testaments zugeordnet, erzählen von den intimsten Momenten zwischen Mann und Frau: Euphorie, Alltag, Ekstasen, Abstürze so genau beschrieben, bis es wehtut, bis der Humor kommt. (Kermanis Garten der Lüste ist ein Ort, wo sich Verlangen und Enttäuschung, Zärtlichkeit und Gewalt kreuzen.) Paradies und Hölle sind in der körperlichen Liebe keine voneinander getrennten Orte mehr. Sobald man versucht in der Sexualität das Göttliche zurück zu gewinnen, kommen die Fragen: Wer lügt mehr, der sprechende Mensch oder sein schweigender Körper? Und: Was, wenn Gott der eifersüchtigste aller Liebhaber ist?
          An diesem Abend ist das Paradies immer auf der Bühne ? aber keiner weiß vorher, ob man es wieder ungestraft betreten darf.

          Regie: Stefan Otteni
          Bühne: Peter Scior
          Kostüme: Sonja Albartus
          Licht: Peter Meier
          Dramaturgie: Ina Schott, Sonja Bachmann
          Produktionsleitung: Karin Müller

          Mit: Frank Büttner, Carmen Dalfogo, Christian Kerepeszki, Oktay Khan, Katharina Linder.

          Eine Produktion von Stefan Otteni und Sophiensaele.
          Realisiert aus den Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.