Specials

Tanz/Film

Sheena McGrandles
Figured + Flush

figured
Figured | © Martin Rottenkolber

FEBRUAR 20 | 19.00 UHR | Premiere
FEBRUAR 21 – MÄRZ 06

In Figured und Flush setzt sich Sheena McGrandles mit radikaler Zeitlichkeit auseinander. Mit viel Liebe zum Detail deckt Figured die Absurdität und Künstlichkeit von Alltagsgesten auf. Flush bricht in Anlehnung an Gertrude Stein lineare und traditionelle Formen des Erzählens auf – die vielleicht sogar eine neue lesbische Zeitrechnung und Ästhetik evozieren.

» mehr

Service
Begleitprogramm
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler*innen
        Sonstiges
           

          Theaterkonstellationen / Jonas Knecht

          Theater Konstellationen wurde 1999 als Produktionsplattform für freie Projekte im Bereich der darstellenden Künste gegründet. Die in Deutschland und in der Schweiz tätige Gruppe legt den Fokus ihrer Arbeit auf das Experimentieren mit vielfältigen theatralen Mitteln. Der Schwerpunkt dieses Experimentierens ist die, im besten Sinn des Wortes, „eigenartige“ Kombination von Sprechtheater und Musik. So entstanden in den letzten Jahren Produktionen im Grenzbereich zwischen Theater und Installation (In Grossmutters Haus / ALPINARIUM_3 (Sophiensæle, 2007) / CAN_YOU_HEAR_ME?), Puppentheaterstücke verbunden mit Schauspiel (Heidi, das Original entfällt! / Adam Geist / Hausneurose), Live-Hörspiele (Vrenelis Gärtli (Sophiensæle, 2007) / Hätte klappen können (Sophiensæle, 2009)), sowie eigene Romanadaptionen in Form von Theaterstücken mit Musik (Quatemberkinder / Vrenelis Gärtli). Im März 2012 war Die Fledermaus - Operette für vier Schauspieler und zwei DJs in den Sophiensælen zu sehen.

          www.theater-konstellationen.net