Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under-Pressure_c_Dorothea-Tuch_HP 3
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

Henrike Iglesias Live-Stream: Under Pressure
HI_Live-Stream
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Online | 10/7 EURO

Livestream: In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
die sumpfgeborene_c_hannah-schaich_HP 1
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
postost 2O9O_HP
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine ossifuturistische Retrospektive, die feministische Utopien der Frauen- und Bürgerrechtsbewegung von 1989/9O und deren visionäres Potential aus intersektionaler Perspektive betrachtet.

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
HP_c_Jan Grygoriew
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Festsaal + Online | 5 EURO

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Freischwimmer 2012/13 - Verwerte dich! Thom Truong Invest in Me! Die Ästhetik des Glaubens die Welt verändern zu können

          1343223345

          2012 Oktober 30 31 | 19.30 Uhr
          Hochzeitssaal

          Es ist lange her, dass eine Bewegung von sich sagte, sie wolle und könne die Welt verändern. Nun gibt es wieder eine - sie nennen sich Social Entrepreneurs und wollen die Welt nicht kollektiv-politisch, sondern privat-unternehmerisch verändern. Die 68er planten den großen gesellschaftlichen Umsturz, verloren sich jedoch in endlosen Diskussionen. Die Social Entrepreneurs hingegen wollen nicht reden, sondern etwas unternehmen! Sie sind in einem globalen Netzwerk organisiert und arbeiten in sogenannten Hubs, „dritten Räumen“, in denen die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmt. Hubs existieren bis jetzt in 30 Städten auf fünf Kontinenten, 50 weitere sind geplant.

          Andere von den eigenen Visionen zu überzeugen, ist eine künstlerische Tätigkeit, denn dazu muss etwas dargestellt werden, das noch nicht ist. Dies kann nur mit ästhetischen Mitteln geschehen und zwar visuell, narrativ und performativ. Thom Truong bringt die Social Entrepreneurs mit VertreterInnen verschiedener Kunstdisziplinen zusammen, die sie auf ihren Überzeugungsauftritt vorbereiten. In Invest in me! betreten die Social Entrepreneurs dann die Bühne, um sowohl das Publikum als auch echte InvestorInnen von ihren Visionen zu überzeugen. Beide sollen in sie investieren - Zeit und Geld.

          Konzept, Realisierung Thom Truong (Thom Reinhard, Monika Truong) Schauspiel Judith Koch Social Entrepreneurs Evelina Lundqvist, Mario Sinnhofer, Edmund Trollope Dramaturgie Elias Gross Szenographie Björn Neukom Lichtdesign André Donzé Künstlerische Beratung Julian M. Grünthal

          Gefördert aus Mitteln der Stadt Zürich Kultur, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, Migros Kulturprozent, SOkultur, dem Lotteriefonds des Kanton Solothurn, der Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung und der Ernst Göhner Stiftung. 

                    

           

          Foto © Thom Truong, Yael Textor

          > Zur Festivalübersicht