News
Angela Alves: NO LIMIT

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

NetzKantine: Kieze gegen rechts

MAI 04 05 06 07 08

Unsere KiezKantine findet diesmal als NetzKantine statt. Unter dem Motto "Kieze gegen rechts" bringen wir euch vom 04. bis 08. Mai jeden Tag ein Gespräch nach Hause. Zu Gast sind fünf Aktionen und Initiativen aus Berlin, die sich zivilgesellschaftlich gegen Rechtsextremismus engagieren und zeigen, wie man im Kleinen gegen Diskriminierung und für eine offene Gesellschaft einsteht.

» mehr

Theatertreffen: Florentina Holzinger im Gespräch

Das Theatertreffen findet erstmals im virtuellen Raum statt. Florentina Holzinger, die mit ihrer Arbeit TANZ zum Theatertreffen 2020 eingeladen wurde, ist am 05.05. im Rahmen des virtuellen TT Kontext-Programms "UnBoxing Stages – digitale Praxis im Theater" gemeinsam mit Beatrice Cordua und Renée Copraij in einem Künstler*innengespräch zu erleben.

» mehr

Spielplan

Angela Alves NO LIMIT

nolimit
Juni 16 17 18 | 20.00 Uhr Remote-Performance

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Specials

News

Angela Alves: NO LIMIT

nolimit
© Philippe Krueger

JUNI 16 17 18 | 20.00 UHR

It’s show time! Bei der Remote-Performance NO LIMIT begegnen sich Zuschauer*innen und Performer*innen im Webinarformat und nehmen den Begriff von Norm in die Zange: Zu welcher Norm wollen wir nach der „Ausnahmesituation“ eigentlich zurückkehren? Und wollen wir in der Norm der Zukunft weiterhin Strategien der Selbstausbeutung glorifizieren?

» mehr

Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges
           

          Yui Kawaguchi + Yoshimasa Ishibashi MatchAtria - E X T E N D E D Eine multimediale Tanzinstallation

          Tanz

          2015 Februar 18 19 20 21 22 | 20.00 Uhr
          2015 Februar 19 20 21 22 | 18.00 Uhr
          2015 Februar 19 20 | 22.00 Uhr
          2015 Februar 22 | 16.00 Uhr
          Festsaal

          Suitable for Non-German Speakers

          Sie drückte jedem ein lebensgroßes Herz aus Kunststoff in die Hand, ließ es wirklich pochen und tanzte inmitten ihres eigenen, 3D-projizierten Körpers. Es war der Wahnsinn. Bei dieser Japanerin hat er Methode.

          Arnd Wesemann, Tip

          Von der japanischen Teezeremonie inspiriert, lädt die multimediale Tanzinstallation MatchAtria das Publikum zu einer einzigartig intimen Berührung des Herzens ein. Ein pulsierendes Universum aus Tanz, Video- und Klanglandschaften – sehend, hörend und tastend zu erleben!

          KONZEPT, TANZ, TONGESTALTUNG, TEXT Yui Kawaguchi KONZEPT, VISUELLE GESTALTUNG, MUSIK Yoshimasa Ishibashi (Ishibashi Production) STEREOSCOPIC 3D-CG Masahiro Teraoka (Galaxy of Terror) VIDEOTECHNIK Ichiro Awazu, Henne Fritze KOSTÜM Sasha Kovac (Sadak) LICHTDESIGN Fabian Bleisch HEARTBEAT PERCEPTION UNIT Hideyuki Ando (Osaka Univ.) TAKTILE PARTITUR Rieko Suzuki (Facetherapie Co.Ltd), Yasuhiro Suzuki, ph.D. (Nagoya Univ.) SUPERVISOR HERZSCHLAGMESSUNG + TAKTILES Junji Watanabe PRODUKTION Satoko Suchi (JP), Ilja Fontaine (EU) DRAMATURGISCHE BERATUNG Ilja Fontaine

          Eine Produktion von Yui Kawaguchi und Yoshimasa Ishibashi in Koproduktion mit Blueproject Barcelona, FFT Düsseldorf, Ma scène nationale – Pays de Montbéliard und SOPHIENSÆLE. Gefördert aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Mit freundlicher Unterstützung von Sennheiser, Beamaround und Dock11 Berlin. In Kooperation mit Nico and the Navigators.

               

                

          Foto © Kunihiro Fukumori