Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25
17:00
Start: Zur letzten Instanz (Waisenstraße 14-16, 10179 Berlin)
Performativer Spaziergang Ticket
Tanz Ticket Premiere
Post-Drag-Comedy Ticket Premiere
Tanz Ticket Premiere

Frédéric Gies:
Dance (Praticable)

Frédéric Gies:
Dance (Praticable)

?Dance (Praticable)? basiert auf einer Partitur, die sowohl als Solo- und als auch als Gruppenversion interpretiert werden kann. Indem choreografische Stile auf der Grundlage von körperlichen Ursprüngen von Bewegungen zufällig sichtbar werden, hinterfragt das Stück die Begrifflichkeiten Stil und AutorInnenschaft innerhalb des choreografischen Kontexts. Die Figuren erscheinen hier nicht als reproduziert oder einstudiert, sondern sie sind Nebeneffekte, die sich allein aus der Interpretation der Partitur ergeben. Die Bewegungen werden in verschiedenen Bestandteilen des Körpers initiiert (Flüssigkeiten, Organe, Skelett, etc.), so dass ?Dance (Praticable)? jenseits der choreografischen Kontexts auch eine Interpretation des Körpers selbst ist. Die Gruppenversion liefert damit neben gleichzeitigen Interpretationen der Partitur auch gleichzeitige Interpretationen verschiedener Körper.
Zur Premiere der Gruppenversion erscheint begleitend die Partitur mit zusätzlichen Texten zum Thema Choreografie und AutorInnenschaft als Arbeitsbuch, sowie als Webseite mit allen Materialien zum Herunterladen. Die Publikationen werden kostenfrei für Interpretationen zur Verfügung gestellt.

Vorprogramm:

Oktober 16)(26
"The beloved (Praticable)"
von Frédéric de Carlo and Odile Seitz
Oktober 17)(24
Eine Arbeit von Isabelle Schad
Oktober 18)(23
"Sensation and imagination"
Eine Untersuchung (Praticable) von Alice Chauchat
Oktober 19)(24
"The stage and myself (Praticable)"
von Frédéric de Carlo

Oktober 16) Premierenfeier mit DJ Daniel Wang
Oktober 23*) Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung

Konzept und Partitur: Frédéric Gies, nach einem Entwurf von Alice Chauchat
Künstlerische Assistenz: Alice Chauchat
Lichtdesign: Ruth Waldeyer
Bühnenbild: Alexander Wolff
Musik: Madonna
Publikationen: Carsten Stabenow (milchhof:atelier)
Texte: Bojana Cvejic, Petra Sabisch, Simon Hecquet, Sabine Prokhoris, Frédéric Gies
Choreografie und Tanz: Alice Chauchat, Frédéric de Carlo, Frédéric Gies, Sarah Menger, Ulrike Melzwig, Christian Modersbach, Petra Sabisch, Isabelle Schad, Odile Seitz
Mentoring: Carla Bottiglieri
Produktionsleitung: Christian Modersbach
www.dancepraticable.net

?Dance (Praticable)? - Soloversion ist eine Produktion von Frédéric Gies. ?Dance (Praticable)? - Gruppenversion ist eine Produktion von Frédéric Gies und Sophiensaele. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Mit freundlicher Unterstützung durch die fabrik Potsdam im Rahmen von Tanzplan Potsdam: Artists-in-Residence.

Foto © Ivo Hofsté

Frédéric Gies ist Tänzer*in und Choreograf*in. Ihre präzisen Kompositionen sind von der Intensität und dem Chaos geprägt, das tanzende Körper erzeugen, wenn sie sich den Wünschen und Kräften hingeben, die sie durchdringen. Ihre Arbeiten rücken die Fähigkeit des Tanzes in den Vordergrund, zu sprechen, ohne demonstrieren oder repräsentieren zu müssen. Ausgehend von ihrer Ballettausbildung und der Begegnung mit bestimmten Strömungen des zeitgenössischen Tanzes zu Beginn der 90er Jahre, ihren Erfahrungen auf der Tanzfläche in Techno-Clubs und auf Raves und ihrem Studium somatischer Praktiken nähern sie sich den Formen als Möglichkeiten und nicht als Zwänge an.