Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25
Tanz/Performance Ticket Premiere
12:00–15:00
Festsaal
Workshop
20:00
Hochzeitssaal
Tanz Ticket Premiere
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
Tanztheater Ticket Premiere
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
17:00
Start: Zur letzten Instanz (Waisenstraße 14-16, 10179 Berlin)
Performativer Spaziergang Ticket
Tanz Ticket Premiere

ICIC2024: Staging Intimacy

ICIC2024: Staging Intimacy
Konferenz
Englisch

Der Konferenztag „Staging Intimacy“ befasst sich mit dem Verhältnis zwischen dem entstehenden Berufsfeld der „Intimitätskoordination“ (im Bereich Film) und den Bereichen Tanz, Performance, Musik- und Sprechtheater. Aus der Perspektive der institutionalisierten Theaterstrukturen wird oft die Frage gestellt: „Intimacy coordination - do we even need so a thing?“. Am 17. Februar werden wir uns mit dieser Frage ernsthaft auseinandersetzen: Zunächst werden sich verschiedene IKs den direkten Fragen von Mateusz Szymanówka stellen. Alles, was Sie schon immer über die IZA wissen wollten, aber nie zu fragen wagten, wird hier seinen Platz finden.
Danach werden wir den Raum für zwei Diskussionsrunden öffnen: Zum einen werden wir den Strukturwandel hin zu einwilligungsbasierten Praktiken in den Arbeitssettings der darstellenden Künste diskutieren. Zum anderen werden wir uns den damit verbundenen ästhetischen Fragen des simulierten Realismus in Darstellungen von Intimität und Sex sowie der künstlerischen Suche nach Transgression nähern. Wie verträgt sich grenzenbewusstes und konsensorientiertes Arbeiten mit dem künstlerischen Streben nach Zuständen außerhalb der Norm und Erwartung?

Wir freuen uns sehr, dass wir Kaya Kolodziejczyk und André Uerba für einen Vortrag über Intimität im Tanzkontext gewinnen konnten, die uns Einblicke in ihre aktuellen Produktionen geben und als zweite Fallstudie Yana Ross und Kasia Szustow in Bezug auf ihre Produktion "Kurze Interviews mit fiesen Männern - 22 Arten der Einsamkeit", die bereits 2021 am Schauspielhaus Zürich Premiere hatte.

Die ICIC ist eine auf freiwilliger Basis organisierte Konferenz zum Thema Intimitätskoordination. Das Programm vom 17.02. ist ein Angebot an die Szene und eine Einladung zum Gedankenaustausch. Die Konferenzsprache ist Englisch. Da wir für diesen Tag keine finanziellen Mittel zur Verfügung haben, können wir uns die folgenden Maßnahmen nicht leisten: Es wird keine Übersetzung ins Deutsche geben. Es wird auch keine Übersetzung in DGS oder BSL geben.

Die "Kantine" in den Sophiensaelen befindet sich im Erdgeschoss und ist somit ebenerdig zugänglich und rollstuhlgerecht. Es werden alternative Sitzgelegenheiten (Sitzsäcke) bereitgestellt.

Zeitplan
12:00 Einführung
12:13 - 13:15 Was ist IC? Interview mit Intimacy-Koordinatoren und Intimacy-Direktoren
13:30 - 15:00 Einblick in die Strukturen und Institutionen 
15:30 - 16:15 Begegnungen jenseits der Realität: Fallstudie 1 - Intimität und Tanz
16:30 - 17:15 Begegnungen jenseits der Realität: Fallstudie 2 - Intimität und Sprechtheater
17:30 - 18:30 Gemeinsame Reflexion und Abschluss

Mehr über ICIC 2024

Sophiensæle