Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25
Tanz/Performance Ticket Premiere
12:00–15:00
Festsaal
Workshop
20:00
Hochzeitssaal
Tanz Ticket Premiere
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
Tanztheater Ticket Premiere
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
17:00
Start: Zur letzten Instanz (Waisenstraße 14-16, 10179 Berlin)
Performativer Spaziergang Ticket
Tanz Ticket Premiere

Leyla Yenirce:
Code. Noise-Performance mit Stimme

LeylaYenirce_Foto_Sophie Wolter @Elbphilharmonie_FS208167
Leyla Yenirce:
Code. Noise-Performance mit Stimme
Musik/Performance
Deutsch/Sprachkenntnisse nicht nötig

Aufgrund des Weihnachtsmarktes in der Sophienstraße sind die Sophiensæle am 16.12.2023 nicht mit dem Auto anfahrbar.

Die Welt als Koordinatensystem aus Menschen und Stimmen, Ereignissen und Klängen. Daraus entsteht die Performance Code, in der Objekte, Frequenzen und Figuren im Raum aufeinandertreffen. Sound wird dabei zu einer eindringlichen leiblichen Erfahrung, die ausdrückt, was die gesprochene Sprache nicht kann.

Leyla Yenirce setzt sich in ihrer Malerei, ihren Videoarbeiten und Performances mit widerständigen Biografien auseinander, bedient sich popkultureller, politischer und kunstgeschichtlicher Referenzen und verarbeitet klangliche und bildliche Aspekte militärischer und medialer Dominanzstrukturen. Unter dem Namen Rosaceae arbeitet sie außerdem als Komponistin und Klangkünstlerin mit Elementen der Noise- und Ambient-Musik und greift dabei auf Sprachsamples und selbstverfasste Texte zurück.

Für Code. Noise-Performance mit Stimme arbeitet sie mit der visuellen Anthropologin Theresa George, dem Musikproduzenten und Sound-Engineer Kris Jakob sowie mit der bildenden Künstlerin und Performerin Shira Lewis und dem Musiker Noah-Jinu Moerbeck zusammen.

Wenn aus den folgenden Informationen Fragen offenbleiben, wenden Sie sich gerne an Hannah Aldinger unter barrierefreiheit@sophiensaele.com oder 030 27 89 00 35. Bitte beachten Sie, dass sich Einzelheiten gegebenenfalls bis zum Veranstaltungstag ändern. Sollten Sie deshalb erst nach dem Erwerb Ihres Tickets erfahren, dass die Vorstellung für Sie nicht länger barrierefrei ist, können Sie uns bis 5 Werktage nach der Veranstaltung für eine Ticketrückgabe unter ticketing@sophiensaele.com oder 030 27 89 00 45 kontaktieren (Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr).

Dauer

  • 50–60 Minuten

Sprache

  • Deutsche Lautsprache
  • In der Performance ist die verwendete Sprache vor allem auf der Klangebene wichtig. Die Sprache muss nicht unbedingt inhaltlich verstanden werden für das Verständnis der Performance.

Licht

  • Die Lichtsituation ist eher dunkel.
  • Das Licht im Saal wird langsam gedimmt.

Sound

  • Der Sound spielt für die Performance eine zentrale Rolle und wird sehr eindringlich, laut und körperlich wahrnehmbar.
  • Am Einlass stehen Ohrstöpsel zur Verfügung.
  • Manche Töne können an Kriegsgeräusche erinnern.
  • Eventuell wird Growling (ein Schreigesang) eingesetzt.

Sonstige Effekte

  • Es wird Nebel eingesetzt.

Publikum

  • Es gibt keine Bestuhlung. Das Publikum kann stehen oder sich auf den Boden setzen.
  • 2 Sitzsackplätze buchbar nach Verfügbarkeit
  • 2 Rollstuhlplätze buchbar nach Verfügbarkeit

Anfahrt

  • Aufgrund des Weihnachtsmarktes in der Sophienstraße sind die Sophiensaele am 16. Dezember nicht mit dem Auto anfahrbar. Weitere Infos zu Anfahrt und Parken finden Sie hier.

Early Boarding

Falls die Tür zum Saal aus künstlerischen Gründen erst sehr kurz vor Vorstellungsbeginn öffnet, besteht die Möglichkeit zum Early Boarding.

Tickets

  • Über das Kartentelefon reservierbar unter 030 283 52 66, Montag bis Freitag von 16–18 Uhr
  • Über den Online-Ticketshop
  • An der Abendkasse

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie außerdem hier.

Regie: Leyla Yenirce
Co-Regie: Theresa George
Sound-Design: Kris Jakob
Performer*innen: Shira Lewis, Noah-Jinu Moerbeck

Die Performance ist Teil der Ausstellung Ich krieg Geschwindigkeit (04.11.–20.12.2023) bei Capitain Petzel.

Eine Produktion von Leyla Yenirce in Koproduktion mit Sophiensæle.

Medienpartner: Arts of the Working Class, Berlin Art Link, Das Wetter, Missy Magazine, Siegessäule, taz.

Leyla Yenirce ist eine multidisziplinäre Künstlerin, die sich mit Figurationen des Widerstands und klanglichen und bildlichen Aspekten militärischer und medialer Dominanzstrukturen auseinandersetzt. Ihre erste Einzelausstellung SO MUCH ENERGY fand im Jahr 2022 im Kunsthaus Hamburg statt. Neben zahlreichen Stipendien und Preisen, wie dem Bundespreis für Kunststudierende, Bonn (2021), dem Playground Kunstpreis, Nürnberg (2021) und dem Hamburger Musikpreis (2019), war Yenirce an verschiedenen Festivals und Gruppenausstellungen beteiligt, darunter das Festival Kein Schlussstrich, Kampnagel, Hamburg (2021), Paradise, Kurdisches Filmfestival, Berlin (2020) und Hi Ventilation, Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg (2019). Im Jahr 2022 wurde Yenirce mit dem ars viva Preis ausgezeichnet. Unter dem Namen Rosaceae ist sie als Komponistin und Klangkünstlerin aktiv und arbeitet mit Elementen der Noise- und Ambient-Musik und greift dabei auf Sprachsamples und selbstverfasste Texte zurück. 2020 und 2021 erschienen die beiden Alben Efia und DNA auf dem Label des Hamburger Musikclubs Golden Pudel Club. Es folgten Auftritte u.a. bei den Berliner Festspielen, den Münchner Kammerspielen sowie ein geplanter Auftritt in der Elbphilharmonie Hamburg.

  • LeylaYenirce_Foto_Sophie Wolter @Elbphilharmonie_FS208167
    © Sophie Wolter/Elbphilharmonie
  • LeylaYenirce_Foto_Sophie Wolter @Elbphilharmonie_FS208249
    © Sophie Wolter/Elbphilharmonie
  • LeylaYenirce_Foto_Sophie Wolter @Elbphilharmonie_FS208270
    © Sophie Wolter/Elbphilharmonie
  • LeylaYenirce_Foto_Sophie Wolter @Elbphilharmonie_SNW00073
    © Sophie Wolter/Elbphilharmonie
Festsaal
Festsaal
Premiere Ticket