matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE EINE BAROCKNOVELA FÜR BERLIN

HP_c_Jan Grygoriew
© Jan Grygoriew

Performance / Aktionen im Stadtraum

September 15 16 17 18 19 20
im Stadtraum
Eintritt frei

Auf Deutsch

Berlin war schon immer auf Sumpf gebaut. Daher wundert es nicht, dass einige Strukturen des heutigen Berlins ihre Blaupausen im Barock haben – der vermeintlich großen alten Zeit, deren Kulissen effektheischend wieder aufgebaut werden. matthaei & konsorten widmen sich dem feuchten, schwärigen Delirium jener Epoche. Auf Forschungsreise ins Schlammige der Stadt laden sie ihr Publikum zu den abseitigen, übertriebenen, schwerlich schön zu guckenden Seiten Berlins: Wie wäre es, eine Sarabande auf den Rieselfeldern unter der Zonengrenze zu tanzen? Oder den Mäusebunker mit rhetorischen Rammböcken zu knacken? Mit ebensolchen Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten im September ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November schließlich Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält. Dort werden dann die schamlosen Affekte und prunkvollen Inszenierungen gesellschaftlicher Abgründe mit der nicht zu bremsenden Erzählmaschinerie der Telenovela gekreuzt.

Unter dem Label MATTHAEI & KONSORTEN arbeitet der Regisseur Jörg Lukas Matthaei mit Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen zusammen. Seit 2000 sind so fast 50 Arbeiten vielfältiger Ausrichtungen entstanden: Von Inszenierungen für die Bühne über Installationen und Diskursproduktionen bis hin zur Entwicklung neuer Formate für urbane Landschaften, die seit einigen Jahren einen Schwerpunkt der Arbeit ausmachen. Inszenierungen von matthaei & konsorten begegnet man an allen Orten, die auch im Leben ihrer Akteur*innen oder Besucher*innen vorkommen. Jüngere Arbeiten: Diesseits vom Kulissenpark (Kunstfest Weimar), Im Apparat der Kriege (2014 Sophiensaele + Radiofassung für den rbb u.a.) und The town behind the woods (2015). Zwischen 2015 und 2016 präsentierten sie regelmäßig den Idiotensalon in den SOPHIENSÆLEN.

matthaei-und-konsorten.de

INSZENIERUNG Jörg Lukas Matthaei SCHAUSPIEL Andre Nittel, Volker Sobottke, Anne Welenc DRAMATURGIE Milena Kipfmüller MUSIK Klaus Janek BÜHNE Michael Graessner PRODUKTIONSLEITUNG, MITARBEIT DRAMATURGIE Sarah Stührenberg

Spielplan

Tucké Royale + Kaey Aufbruch, Abbruch, Umbruch

c_Gerhard Ludwig_HP
September 04 | 19.30 Uhr Salon
Freilichtbühne Weißensee | 15/10 EURO | Tickets über Freilichtbühne Weissensee

Spielzeiteröffnung am See: Die zwei Größen der Berliner queeren Szene veranstalten ihren musikalisch-literarischen Publikumserfolg in der Freilichtbühne Weißensee.

» mehr

Henrike Iglesias Under Pressure
Under Pressure_c_Anna Fries_HP
September 10 11 12 13 | 20.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einer fulminanten, interaktiven Wettbewerbsshow widmet sich das Kollektiv dem in unserer turbokapitalistischen Gesellschaft omnipräsenten Leistungsdruck.

» mehr

hannsjana Anstattführung
anstattfuehrung_c_johanna-heyne_HP4
September 11 | 17.00 Uhr
September 12 13 | 15.00 Uhr
Audiowalk
Stadtführung / Start im Hof - Ende U-Bhf. Gesundbrunnen | 15/10 EURO

In einem performativen Audiowalk ergründen hannsjana als grenzgängerisches Bärenrudel den Ost-West-Dialog im Berliner Stadtraum.

» mehr

matthaei & konsorten DIE SUMPFGEBORENE
HP_c_Jan Grygoriew
September 15 16 17 18 19 20 Performance / Aktionen im Stadtraum
im Stadtraum | Eintritt frei

Mit Aktionen im Stadtraum läuten matthaei & konsorten ihre neue Arbeit Die Sumpfgeborene ein, die im November Einzug in den Festsaal der SOPHIENSÆLE hält.

» mehr

Rike Flämig / Anna Hentschel / Zwoisy Mears-Clarke POSTOST 2O9O
postost 2O9O_HP
September 24 25 26 | 20.00 Uhr
September 26 | 16.00 Uhr
Tanz/Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Eine ossifuturistische Retrospektive, die feministische Utopien der Frauen- und Bürgerrechtsbewegung von 1989/9O und deren visionäres Potential aus intersektionaler Perspektive betrachtet.

» mehr

Peggy Piesche Labor 89
HP_c_Jan Grygoriew
September 29 | 19.00 Uhr Lesung + Gespräch
Festsaal + Online | n.n.

Peggy Piesche lädt zu einer Lesung aus ihrer Publikation Labor 89 ein, die sich mit intersektionalen Perspektiven auf die Wendezeit beschäftigt.

» mehr

Specials
Service
Zugänge
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges