Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25

matthaei & konsorten:
Idiotie und Widerstand

matthaei & konsorten:
Idiotie und Widerstand
Salon

Der letzte Salon zu Idiotie und Widerstand lädt noch einmal Expert_innen und Publikum zur Live-Radio-Show! Wie immer mit frisch geschmierten Stullen, widersprüchlichen Expert_innen aus Kunst und Wissenschaft, Felicitá und fröhlichen Tänzen! Wie fad das geschmeidige Funktionieren der Systeme, wie leuchtend die Versprechen des kommenden Idiotischen! Die große Verschwörung steht vor der Tür!

GÄSTE

LORENZ POTTHAST berichtet von seinem Entschleunigungshelm. Die Kopfbedeckung verändert die Wahrnehmung der Umwelt, indem sie alle äußeren Ereignisse aufzeichnet und im Helminneren in Zeitlupe wiedergibt. >> Das Video zur Erfindung.


DAGMARA KRAUS ist eine Dichterin mit besonderem Schwerpunkt auf Plansprachen. Manche von ihnen existieren bereits, andere wiederum werden erst neu erfunden – alle werden jedoch nur von einer Person gesprochen - oder sogar von niemandem.

LIZ ALLBEY ist Komponistin und Musikerin. Sie entwickelt musikalische Situationen mit Objekten und Trompete. >> Video

VON UND MIT Liz Allbey, Klaus Janek, Milena Kipfmüller, Dagmara Kraus, Jörg Lukas Matthaei, Lorenz Potthast u.v.a.

Mit freundlicher Unterstützung der Bundeszentrale für Politische Bildung.

Medienpartner: taz. die tageszeitung.

Foto © Lorenz Potthast

Der Regisseur JÖRG LUKAS MATTHAEI ist spezialisiert auf Interventionen in urbanen Landschaften. Basierend auf dokumentarischen Forschungen zu unterschiedlichen Themenfeldern entstehen in seinen Inszenierungen dichte Themenräume, die sinnlich erfahrbar sind. Für seine Exkurse in unterschiedliche Vorstellungswelten ist Matthaei stets auf der Suche nach eigensinnigen Betrachtungs- und Lebensweisen, die in unserer geglätteten Welt zum Widerstand inspirieren und flicht diese in Form von Interviews und Kurzvorträgen in seine Arbeiten ein. Unter dem Label MATTHAEI & KONSORTEN arbeitet Jörg Lukas Matthaei mit Künstler*innen unterschiedlicher Disziplinen zusammen. Seit 2000 sind so fast 50 Arbeiten vielfältiger Ausrichtungen entstanden: Von Inszenierungen für die Bühne über Installationen und Diskursproduktionen bis hin zur Entwicklung neuer Formate für urbane Landschaften, die seit einigen Jahren einen Schwerpunkt der Arbeit ausmachen. Inszenierungen von matthaei & konsorten begegnet man an allen Orten, die auch im Leben ihrer Akteur*innen oder Besucher*innen vorkommen. Jüngere Arbeiten sind u. a. COOP3000 eine neosolidarische concerngründung (Urbane Künste Ruhr), BAILE BASSENA (Wiener Festwochen), URBAN MAGIC (Bangalore). Mit den Sophiensælen zuletzt Im Apparat der Kriege (2014 Sophiensæle + Radiofassung für den rbb u. a.) und Verschwörung der Idioten. Zwischen 2015 und 2016 präsentierten sie regelmäßig den Idiotensalon in den Sophiensælen. matthaei-und-konsorten.de

idiotensalon_c_lorenz_potthast
Kantine