Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25
Tanz/Performance Ticket Premiere
12:00–15:00
Festsaal
Workshop
20:00
Hochzeitssaal
Tanz Ticket Premiere
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
Tanztheater Ticket Premiere
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
17:00
Start: Zur letzten Instanz (Waisenstraße 14-16, 10179 Berlin)
Performativer Spaziergang Ticket
Tanz Ticket Premiere

Olivia Hyunsin Kim/ddanddarakim:
Baby, I’m Sick Tonight

3Olivia Hyunsin Kim Ddanddarakim_Web Res_Gedvile Tamosiunaite
Olivia Hyunsin Kim/ddanddarakim:
Baby, I’m Sick Tonight
Tanz/Performance
Dauer: 1h 30 Min.
Deutsch, Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln
10€/15€

Sonntag, 28.04.2024 | Vorstellung mit deutscher Audiodeskription. Die vorangehende Tastführung findet von 17:00 Uhr bis 17:30 Uhr statt.

Alle Vorstellungen finden mit DGS-Verdolmetschung der Lautsprache statt.

Alle Vorstellungen finden als Relaxed Performance statt.

Aus der Perspektive einer queeren Woman of Color mit chronischen Erkrankungen experimentiert Olivia Hyunsin Kim mit dem Format der Stand Up-Comedy. Zusammen mit anderen chronisch kranken Künstler*innen sucht sie nach Formen eines selbstermächtigenden Humors.

Aktuelle kapitalismuskritische Diskurse stellen Menschen mit chronischen Erkrankungen oft romantisiert oder vereinfacht dar. Sie werden als widerständige Körper gelesen, die dem Kapitalismus entgegenwirken – etwa durch andere Zeitlichkeiten oder das Scheitern der erwarteten Produktivität – während Aspekte wie Dauerschmerzen oder die Notwendigkeit bspw. von crip time ignoriert werden.

Gemeinsam mit ihrem Team tritt Olivia Hyunsin Kim tänzerisch und erzählerisch Stigmatisierungen und Vorurteilen gegenüber Künstler*innen mit unsichtbaren Behinderungen oder Menschen, die fälschlicherweise als gesund gelesen werden, entgegen. Dabei nutzen die Künstler*innen auf radikal widerspenstige und humorvolle Art die Mittel von Stand Up, Pop und Performance, um u.a. die Kulturgeschichte der Hysterie, den heutigen Umgang mit kranken FLINTA*s und die Körperbilder der zeitgenössischen Tanzszene miteinander in Verbindung zu setzen.

Wenn aus den folgenden Informationen Fragen offenbleiben, wenden Sie sich gerne an die Kommunikationsabteilung unter barrierefreiheit@sophiensaele.com oder 030 27 89 00 35. Bitte beachten Sie, dass sich Einzelheiten gegebenenfalls bis zum Veranstaltungstag ändern. Sollten Sie deshalb erst nach dem Erwerb Ihres Tickets erfahren, dass die Vorstellung für Sie nicht länger barrierefrei ist, können Sie uns bis 5 Werktage nach der Veranstaltung kontaktieren für eine Ticketrückgabe unter ticketing@sophiensaele.com oder 030 27 89 00 45 (Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr).

 

Dauer

  • Ca. 90 Minuten

 

Sprache

  • Deutsche und englische Lautsprache
  • DGS-Verdolmetschung der Lautsprache an allen Vorstellungsterminen
  • Übertitel in deutscher und englischer Schriftsprache

 

 

Audiodeskription

  • Die Vorstellungen am 28. April findet mit deutscher Audiodeskription statt.
  • Die vorangehende Tastführung findet um 17 Uhr statt. Der Treffpunkt für die Tastführungen ist vor der Abendkasse im Hof.
  • Mehr Informationen zu Audiodeskriptionen und Abholservice an den Sophiensaelen finden Sie hier.

 

Bühne

  • Aufblasbare Elemente
  • Darstellung von Videos durch Projektionen und Bildschirme mit teilweise schnellen Schnittsequenzen
  • Nebelmaschinen kommen zum Einsatz

 

Licht

  • Das Publikum wird an manchen Stellen des Stücks durch farbiges Licht beleuchtet
  • Es kommen keine Blitzlichter, Stroboskopeffekte oder ins Publikum gerichtete Spotlights zum Einsatz

 

Sound

  • Es werden teilweise Tone in tiefer Frequenzlage abgespielt (nicht unter 40hz)
  • Ein Chor wird auf der Bühne live singen
  • Töne und Musikwerden körperlich und haptisch wahrnehmbar sein

 

Atmosphäre

  • Das Publikum wird in den Comedy-Szenen spontan direkt angesprochen
  • Es gibt keine Verpflichtung, auf die Ansprache zu reagieren

 

Sonstige Effekte

  • Schaum mit einem seifenartigen Geruch kommt zum Einsatz

 

Publikum

  • Bestuhlte Tribüne
  • 5 Sitzsackplätze buchbar nach Verfügbarkeit
  • 2 Rollstuhlplätze buchbar nach Verfügbarkeit

 

Relaxed Performance

  • Alle Vorstellungen finden als Relaxed Performance statt.

 

Early Boarding

Falls die Tür zum Saal aus künstlerischen Gründen erst sehr kurz vor Vorstellungsbeginn öffnet, besteht die Möglichkeit zum Early Boarding.

 

Tickets

  • Über das Kartentelefon reservierbar unter 030 283 52 66, Montag bis Freitag von 16-18 Uhr
  • Über den Online-Ticketshop
  • An der Abendkasse

Weitere Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie außerdem hier.

 

Content Note

  • Das Stück thematisiert chronische Erkrankungen, Tod, Gewalt, Gewalterfahrungen in medizinischen Kontexten, Diskriminierungserfahrungen

 Weitere Infos zum Umgang mit Content Notes am Haus finden Sie hier.

Choreografie, Performance: Olivia Hyunsin Kim
Kostüm, Bühne: Kristin Gerwien
Sound-Environment: Martyna Poznańska
Video, Licht: Jones Seitz
Technische Leitung: Gefährliche Arbeit
Dramaturgie: Marielle Schavan
Access-Beratung: Hyemi Jolee
Produktionsleitung: ehrliche arbeit – freies Kulturbüro
Ausstattungs- und Produktionsassistenz: Luca Plaumann
Licht-Schaumobjekt: Susana Alonso und Jones Seitz
Grafikdesign: Christian Cattelan
Hysterischer Chor: Dornika Kazerani, Yvonne Sembene, Jill B. Suffner
DGS Verdolmetschung im Tandem: Hyemi Jolee und Aniella Tiedje
Audiodeskription im Tandem: Swantje Henke und Gerald Pirner 

Eine Produktion von Olivia Hyunsin Kim/ddanddarakim in Koproduktion mit Sophiensæle. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Medienpartner: Siegessäule und taz.

Olivia Hyunsin Kim/ddanddarakim arbeiten kollektiv an choreografischen Arbeiten mit einem queerfeministischen und postkolonialen Fokus. Durch Fiktion verhandeln sie Machtverhältnisse neu und bieten empowernden Alternativen zur Gegenwart. Ihre Arbeiten wurden u.a. an den Sophiensælen, Art Sonje Center, Staatsoper Hannover und Museo Universitario del Chopo gezeigt. Das feste Team besteht aus Kristin Gerwien, Olivia Hyunsin Kim und Jones Seitz. Gerwien stellt Kostüme und Objekte für Performances her und untersucht als Sängerin Songwriting und Karaoke. Sie kuratiert außerdem mit Juckpulver aufregende Musik als Co-Leiterin am TNT Marburg. Olivia Hyunsin Kim arbeitet als Choreografin und Kuratorin. Sie war Stipendiatin u.a. von danceweb, der Kulturakademie Tarabya, Vila Sul Bahia und gewann 2019 den 1. Platz des Amadeu Antonio Kunstpreises. Jones Seitz erarbeitet das Licht- und Videodesign für eigene Installationen sowie Performanceprojekte und ist Gründungsmitglied des FLINTA+-Netzwerks Gefährliche Arbeit e.V.

Marielle Schavan studierte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus sowie Inszenierung der Künste und der Medien an der Universität Hildesheim. Sie forscht künstlerisch zu Themen der Selbstinszenierung im Internet oder der medialen und gesellschaftlichen Repräsentation von Menstruationsschmerzen. Sie ist Gründungsmitglied des Theaterkollektivs Henrike Iglesias, mit dem sie seit 2012 zahlreiche Performances erarbeitet hat und sowohl national als auch international zeigt. Schavan arbeitet in unterschiedlichen Gruppenkonstellationen als Autorin, Performerin, Dramaturgin und Kuratorin an freien Theaterprojekten und Diskursformaten.

ehrliche arbeit – freies Kulturbüro ist seit 2006 ein Produktionsbüro für die freien darstellenden Künste. Als Plattform und Infrastruktur für freie Projekte verbindet ehrliche arbeit – freies Kulturbüro Konzept- und Projektentwicklung mit Projektleitung und Produktionsleitung, Dramaturgie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kuration sowie Redaktion, Textarbeit und Übersetzungen. Gearbeitet wird in Berlin und international mit Einzelkünstler*innen, temporären Projektgruppen, festen Ensembles, Kollektiven, Institutionen, Festivals und Programmreihen. ehrliche arbeit – freies Kulturbüro ist ein Kollektiv ohne Hierarchien und Gehaltsstufen.

  • 5Olivia Hyunsin Kim Ddanddarakim_Web Res_Gedvile Tamosiunaite
    © Gedvilė Tamošiūnaitė
  • 2Olivia Hyunsin Kim Ddanddarakim_Web Res_Gedvile Tamosiunaite
    © Gedvilė Tamošiūnaitė
  • 3Olivia Hyunsin Kim Ddanddarakim_Web Res_Gedvile Tamosiunaite
    © Gedvilė Tamošiūnaitė
Festsaal
Premiere Ticket
Festsaal
Festsaal
Festsaal