Sophienstrasse 18
10178 Berlin-Mitte
Saison 24/25
Tanz/Performance Ticket Premiere
12:00–15:00
Festsaal
Workshop
20:00
Hochzeitssaal
Tanz Ticket Premiere
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
20:00
Hochzeitssaal
Tanztheater Ticket Premiere
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
Tanztheater Ticket
17:00
Start: Zur letzten Instanz (Waisenstraße 14-16, 10179 Berlin)
Performativer Spaziergang Ticket
Tanz Ticket Premiere

Quiplash (Amelia and Al Lander-Cavallo):
Queere Audiodeskription

Al and Amelia_c_Chris Andreau
Quiplash (Amelia and Al Lander-Cavallo):
Queere Audiodeskription
Zweitägiger Workshop
In Englischer Lautsprache mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS)

Relaxed Event

Solidarisches Preissystem:
10 € / 20 € / 30 € / 40 € (Zahlung vor Ort)

Bitte wähle die passende Preisstufe mit Blick auf deine aktuelle finanzielle Situation. Es sind keine Nachweise erforderlich.

INFORMATIONEN ZUM workshop IN DEUTSCHER GEBÄRDENSPRACHE (DGS)

Mit dem Abspielen des Inhalts stimme ich der Datenschutzerklärung von Vimeo und damit auch der Übertragung von Daten in die USA zu.

Quiplash lädt ein, gemeinsam zu erkunden, was es bedeutet, Audiodeskription in Performances zu integrieren – und zwar auf queere Weise. Der Workshop findet an zwei halben Tagen (mit Pausen) im Festsaal der Sophiensæle statt. Für wen Audiodeskription noch völlig neu ist, keine Sorge! Der Workshop beginnt mit einer kurzen Einführung zu Disability Awareness (politisches Bewusstsein rund um Behinderung) und Disability Justice (Behindertengerechtigkeit). Anschließend wird Quiplash euch an verschiedene Methoden der Audiodeskription heranführen, inklusive ihrer eigenen Methode: Queere AD. Danach gibt es ausreichend Raum, um zu erproben, wir ihr Audiodeskription als kreatives Werkzeug in eure Arbeit integrieren könnt. Dieser Teil des Workshops wird sehr praktisch, also seid bereit, euch zu bewegen, zu spielen und neue Dinge auszuprobieren.

Anmeldung
Max. Teilnehmer*innenzahl: 30
Die Hälfte der Plätze wird bevorzugt an behinderte und Taube Künstler*innen vergeben.

Um sich für den Workshop anzumelden, schreibt bitte eine E-Mail an konrad@sophiensaele.com mit den folgenden Informationen:

  • Name
  • Beruf (z. B. Performer*in, Dramaturg*in)
  • ob du dich als behindert und/oder Taub identifizierst (andere Selbstbezeichnungen sind willkommen)
  • welche Barrierefreiheit für dich vorhanden sein muss, um am Workshop teilzunehmen 

Quiplash ist ein queeres, von behinderten Künstler*innen geführtes Beratungs- und Performance-Projekt, das von dem queeren Crip-Ehepaar Al und Amelia Lander-Cavallo geleitet wird. Quiplash ist einerseits ein Kunstkollektiv, das barrierefreie Performances von und mit queeren, behinderten Künstler*innen anbietet. Außerdem beraten und schulen sie andere Fachleute in den Bereichen Barrierefreiheit, Disability Awareness und Disability Justice (dt. Behindertengerechtigkeit). In beiden Bereichen arbeiten Quiplash aus einer Access-First-Perspektive, d. h. Barrierefreiheit hat höchste Priorität und steht im Vordergrund der Art, wie sie arbeiten. Diese Perspektive prägt sowohl ihre kreative Praxis als auch ihre allgemeinen Grundsätze. Sie arbeiten an den Schnittstellen von Queerness und Behinderung und glauben fest daran, dass die Produktion von barrierefreien Arbeiten ein radikaler und kreativer Akt ist, der die künstlerische Arbeit bereichern und Gleichberechtigung und Inklusion für t/Taube, behinderte und neurodivergente Menschen im gesamten LGBTQQIA+ Spektrum schaffen kann.

Al and Amelia_c_Chris Andreau
© Chris Andreau
Festsaal
Festsaal