Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Spielplan
hannsjana Die große M.I.N.T.-Show
MINT-Show_c_Marie Weich_HP
November 29 30 | 21.00 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

In einem performativen Labor, das Comedy-, Talk- und Game-Show zugleich ist, stellen sich hannsjana den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

» mehr

Gruppe CIS Dark Daily Soap
c_Sabrina Schray, Surja Ahmed_HP
Dezember 01 | 17.30 Uhr - 19.00 Uhr
Dezember 03 04 | 17.30 Uhr - 20.30 Uhr
Dezember 05 | 17.30 Uhr - 20.00 Uhr
Dezember 06 | 18.00 Uhr - 19.00 Uhr
Video-Installation
Raum 213 | Eintritt frei

Dark Daily Soap verbannt die Darsteller*innen vom Filmset und setzt ihre Leerstellen mit Licht, Musik und Kamerafahrten effektvoll in Szene.

» mehr

Politics of Love #6 - Softness
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 01 | 19.00 Uhr Diskurs
Kantine | 5 EURO

Die Festival-Ausgabe der Gesprächsreihe nimmt sich aktuellen queerfeministischen Strategien im Spannungsfeld von Ästhetik und Politik an.

» mehr

Sööt/Zeyringer Angry Hour
DSC01621_01_kurz_HP
Dezember 03 04 | 19.00 Uhr Performance
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Eine performative Enzyklopädie weiblicher Wutausbrüche, die Ausrasten als Empowerment-Strategie anwendet.

» mehr

Coombs Marr / Martinez / Truscott Wild Bore
Wild Bore_Promobild_c_Maria Baranova
Dezember 03 04 | 20.30 Uhr Performance
Festsaal | 15/10 EURO

Drei internationale Meisterinnen der Komik verarschen die Kunstkritik – im wahrsten Sinne des Wortes!

» mehr

Follow Us Nora oder ein Altenheim
Follow Us_c_Annina Machaz, Mira Kandathil_hoch_HP
Dezember 05 | 20.00 Uhr
Dezember 06 | 21.00 Uhr
Performance
Kantine | 15/10 EURO

Follow Us holen Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzen sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

» mehr

Meet the Freischwimmer*innen
Freischwimmer_innen_Motiv_HP_neu
Dezember 06 | 15.00 Uhr - 18.00 Uhr Präsentation
Festsaal-Foyer | Eintritt frei

Die Freischwimmen-Gruppen die apokalyptischen tänzer*innen, Rotterdam Presenta und Gruppe CIS stellen ihre aktuellen Projekte zur Diskussion.

» mehr

Jack Halberstam TRANS* FEMINISM AND PERFORMANCE
Jack Halberstam_Motiv FS_HP1
Dezember 06 | 19.00 Uhr Vortrag
Festsaal | 5 EURO

In diesem Vortrag spürt Jack Halberstam in der Geschichte weiblicher Punk-Performances die unerzählten Geschichten trans-feministischer Sängerinnen auf.

» mehr

Caroline Creutzburg Woman with Stones
Fotos_c_Caroline Creutzburg, Charlotte Pistorius_HP
Dezember 07 08 | 18.00 Uhr Performance/Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Woman with Stones erweitert die Annahme, Drag sei ausschließlich das kunstvolle Spiel mit Genderidentitäten um einen ganzen Pool an Verwandlungsfantasien.

» mehr

Last Yearz Interesting Negro i ride in colour and soft focus, no longer anywhere
Last Yearz Interesting Negro_i ride in colour and soft focus, no longer anywhere_Carlos Jimenez and Katarzyna Perlak_2017_HP
Dezember 07 08 | 20.00 Uhr Performance/Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Eine choreografische Meditation über das Gefühl, von den Fantasien anderer Menschen beherrscht und durchdrungen zu werden.

» mehr

Under the Sea
Party Motiv
Dezember 07 | 22.00 Uhr Party
Kantine | Eintritt frei

» mehr

Public in Private / Clément Layes ONON
ONON_c_Public in Private_HP
Dezember 12 13 14 15 | 19.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Ein choreografisches Labyrinth: ONON blickt auf die Dinge und digitalen Systeme, die unseren Alltag ordnen.

» mehr

Laurie Young + Justine A. Chambers One Hundred More
one-hundred-more_c_marianne-duval_HP
Dezember 12 13 14 15 | 21.00 Uhr Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Tanz als politisches Experimentierfeld.

» mehr

TANZSCOUT-Einführung zu ONON
ONON_TS
Dezember 13 | 18.00 Uhr Einführung
Kantine | 5 EURO

In einer einstündigen Einführung nähern wir uns der Inszenierung ONON an.

» mehr

Lange / Kress / Mazza / Stymest VIER
Vier_c_Paul Sleev_HP
Dezember 17 18 | 20.00 Uhr Musical
Kantine | 15/10 EURO

Vier taube Performer_innen haben sich zusammengeschlossen, um kollektiv ihr erstes Stück zu erarbeiten: Ein Musical!

» mehr

Das große Kiezchortreffen #2
musikkantine-2018-12-19 small ©arne schmitt-2451
Dezember 19 | 19.00 Uhr Singalong
Festsaal | 10/7 EURO

Unser besinnliches Weihnachtsschmankerl geht in die zweite Runde!

» mehr

Lois Alexander Neptune
Neptune_c_ Michiel Goudswaard_HP
Januar 08 | 19.00 Uhr
Januar 10 | 20.30 Uhr
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

Lois Alexander nutzt das Element Wasser als Ausgangspunkt für eine choreografische Auseinandersetzung mit ihrer Position als Frau und Marginalisierte.

» mehr

Sasha Amaya // Frida Giulia Franceschini Sarabande // Tricks for Gold (T4$)
Sarabande
Januar 08 09 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Sasha Amaya holt barocke Tänze in die Gegenwart und sucht nach ihren Verbindungen zum zeitgenössischen Tanz. // Tricks for Gold (T4$) ist ein zynisches Märchen über die Vermarktung des weiblichen Körpers im Zeitalter des Spätkapitalismus.

» mehr

ZTB präsentiert: Incite! Dance!
SOP_TATA2020_1280x870
Januar 09 | 18.00 Uhr Aktionstraining
Hochzeitssaal | Eintritt frei

Ausgehend von den Erfahrungen rund um die Kampagne Dance for Millions of Reasons eröffnet der ZTB einen interaktiven Raum, um Strategien von Protest, Widerstand und Dissens praktisch zu erkunden.

» mehr

Caner Teker Kırkpınar
HP
Januar 10 11 | 19.00 Uhr Tanz
Kantine | 15/10 EURO

Caner Teker eignet sich Techniken des türkischen Öl-Wrestlings (Yağlı Güreş) an und eröffnet damit neue queere Räume.

» mehr

JUCK JUCK
Linus Enlund_HP
Januar 11 12 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

„Juck“ ist Schwedisch und bedeutet Stoßen – und diese Bewegung des Beckens ist das Markenzeichen der sechs Performerinnen in Schuluniform.

» mehr

Around the World
c_Kunal Vijaykar_HP
Januar 12 | 18.00 Uhr
Januar 13 | 20.30 Uhr
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

In diesem Jahr ist das interdisziplinäre Kunstfestival Gender Bender aus Bangalore in Südindien zu Gast und bringt eine Performance mit, die 2018 im Festival zu sehen war: An Evening of Lavani.

» mehr

Suvi Kemppainen + Josefine Mühle A Child Has Been Beaten
A CHILD HAS BEEN BEATEN_c_Kemppainen_Mühle_HP
Januar 13 14 | 19.00 Uhr Tanz
Kantine | 15/10 EURO

Zwei Performer*innen sprengen den Dualismus von Dominanz und Unterwerfung und konfrontieren das Publikum mit Intimität und Fragen nach der eigenen Verantwortung als Zuschauer*in.

» mehr

Amirhossein Mashaherifard Aftermath
c_Robin Junicke_HP
Januar 14 15 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Mit Tanz, Sprache und Sound erzählt Aftermath von Ausnahmezuständen und deren Auswirkungen auf den Körper.

» mehr

Maque Pereyra Solar Threshold
yamila-macías_HP
Januar 16 17 | 19.00 Uhr Tanz
Kantine | 15/10 EURO

In einer indigen-futuristischen Performance verbindet Solar Threshold zeitgenössischen Tanz mit rituellen Gesängen, Reggaeton und Perreo zu einer dekolonialen Tanzpraxis, die konventionelle Vorstellungen von Sexualität und Sinnlichkeit zum Bersten bringt.

» mehr

Areli Moran La Postal de nuestra Existencia
Arelie Moran @Manon Siv Duquesnay_HP
Januar 16 | 20.30 Uhr
Januar 18 | 19.00 Uhr
Tanz
Hochzeitssaal | 15/10 EURO

In einer intimen Erkundung verhandelt Areli Moran die Bedeutung von Haar als Speicherort von sozialen Normen, Identität und Begehren.

» mehr

House of Living Colors Endangered Species
SOP_TATA2020_1280x870
Januar 17 18 | 20.30 Uhr Tanz
Festsaal | 15/10 EURO

Das Drag-Kollektiv House of Living Colors stellt die Perspektiven von queeren und trans People of Color auf die Klimakrise ins Zentrum und zeigt, dass die Vielfalt von Identitäten für eine Gesellschaft genauso überlebensnotwendig ist wie Biodiversität für die Natur.

» mehr

Spice
SOP_TATA2020_1280x870
Januar 18 | 22.00 Uhr Party
Kantine | Eintritt frei

Mit Spice zelebriert das House of Living Colors in einer explosiven Show die Stärke und Widerstandskraft von von QTBIPoC (queer + trans Black, Indigenous, People of Color).

» mehr

Specials
Service
Zugänge
 

Vermittlung

Die Sophiensæle verstehen sich als offener Ort, in dem die Auseinandersetzung und der Kontakt mit dem Publikum einen zentralen Stellenwert einnehmen. Regelmäßig finden in Zusammenarbeit mit Tanzscout Berlin bewegungsorientierte Einführungen zu Tanzproduktionen statt, bei den Tischgesellschaften entsteht in informellem Rahmen ein Austausch zwischen Künstler_innen und Publikum. In der Workshop-Reihe Raus aus dem Kopf, rein in den Körper bekommen Pädagog_innen Anregungen für ihre Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und in dem Workshop Was ist eigentlich…Performance?! können Schüler_innen gemeinsam mit dem Künstlerinnenkollektiv hannsjana selbst erproben, was Performancekunst alles sein kann.
Der Sophiensæle-Infobrief informiert regelmäßig über unsere Veranstaltungsempfehlungen für Kinder und Jugendliche sowie unsere Vermittlungsangebote. Über unsere festen Angebote hinaus können Sie sich außerdem gerne an uns wenden, um ein individuelles Vermittlungs- oder Begleitformat wie inszenierungsbezogene Workshops, Einführungen und/oder Nachgespräche mit den Künstler_innen zu vereinbaren.
 
INFORMATIONEN UND ANMELDUNGEN
Gina Jeske
+49 (30) 27 89 00 34
jeske@sophiensaele.com


EINFÜHRUNGEN ZU TANZPRODUKTIONEN

 
Schauen Sie mit Tanzscout hinter die Kulissen! In einer einstündigen Einführung vor Beginn der Veranstaltung nähern wir uns der Inszenierung des Abends an: Durch Hintergrundinformationen zum Bühnenstück und zu den Künstler_innen, zum Genre und zu aktuellen künstlerischen Entwicklungen, durch spielerisch-praktische Auseinandersetzungen mit den Themen und den Arbeitsweisen des Bühnenstücks und durch Austausch über Interessantes und Fragwürdiges.
Die Einführungen werden durchgeführt in Zusammenarbeit mit TANZSCOUT BERLIN, dem Tanzvermittlungsteam Berliner Dramaturg_innen und Tänzer_innen. Weitere Infos zu Tanzscout Berlin: info@tanzscoutberlin.de, www.tanzscoutberlin.de.

WORKSHOP FÜR SCHÜLER_INNEN

 
WAS IST EIGENTLICH… PERFORMANCE?!
Warum reißt die Künstlerin Marina Abramovic sich die Haare aus? Braucht Theater einen Theaterraum? Können Heuschrecken Theater spielen? In dem Workshop begeben wir uns gemeinsam auf die Suche, wo der Unterschied zwischen einem Stück, einer Inszenierung und einer Aufführung liegt und was man eigentlich unter Performance verstehen kann. Wir werden verschiedene performative Strategien vorstellen und gemeinsam erproben. Wir werden üben, Handlungen durchzuführen statt Rollen zu spielen. Wir werden zusammen Wege suchen, Wirklichkeit zu inszenieren. Wir werden Orte und Objekte nach ihren Geschichten befragen. Und wir werden üben, Lügen zu erzählen die nach Wahrheit klingen. Der Workshop richtet sich an Schüler_innengruppen ab 15 Jahren (9. Klasse) und kann je nach Verfügbarkeit im Hochzeitssaal der Sophiensæle (Sophienstraße 18, 10178 Berlin) oder in Räumlichkeiten der Schule stattfinden.
 
ANMELDUNG UND TERMINVEREINBARUNG jeske@sophiensaele.com / 030-27 89 00 34

WORKSHOP-LEITUNG
Als Künstlerinnenkollektiv hannsjana erarbeiten Laura Besch, Alice Escher, Jule Gorke, Lotte Schüßler, Katharina Siemann und Marie Weich seit 2011 gemeinsam Performances und Audiowalks. In ihren Arbeiten brechen sie mit bestehenden Vorannahmen und nehmen sich humorvoll, poetisch, musikalisch und wissenschaftlich der Auseinandersetzung mit Orten und Themen an, um sie sich selbst und anderen erfahrbar und erklärbar zu machen. Sie waren u.a. zu sehen im Nationaltheater Mannheim, auf dem Kunstfest Weimar, bei Theater Thikwa und im Museum für Kommunikation Berlin.
 


FORTBILDUNGEN FÜR PÄDAGOG_INNEN

 
Für Pädagog_innen bieten wir regelmäßig inszenierungsbezogene Workshops und Fortbildungsveranstaltungen an. Hier erhalten die Teilnehmer_innen vertiefte Einblicke in aktuelle Fragestellungen und künstlerische Ansätze in der darstellenden Kunst. Sie erkunden, auf welche Weise diese bereichernd und anwendbar sind für die (szenische) Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und erproben Ideen und Methoden für die Vor- und Nachbereitung von Tanz- und Theaterbesuchen mit Schüler_innen. Auf Wunsch erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung über Dauer und Inhalte der Fortbildung.

RAUS AUS DEM KOPF, REIN IN DEN KÖRPER - WORKSHOP FÜR MEHR BEWEGUNG UND KÖRPERLICHKEIT
Die Workshop-Reihe für alle, die mehr Bewegung in ihren (Arbeits-)Alltag bringen wollen! Spielerisch werden unterschiedliche Übungen und kleine Choreografien ausprobiert, die leicht auf die Praxis mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen übertragbar sind. Ein Skript fasst alle Übungen in einer ausführlichen Anleitung für die eigene pädagogische Arbeit zusammen.

WORKSHOP-LEITUNG Amelie Mallmann arbeitet für Tanzkomplizen und ist als freiberufliche Dramaturgin, Theater- und Tanzpädagogin tätig. Von 2002–2005 war sie Dramaturgin am uhof: Theater für junges Publikum am Landestheater Linz. Von 2005-2011 arbeitete sie als Theaterpädagogin und Dramaturgin am Theater an der Parkaue, Junges Staatstheater Berlin. Stationen seit 2011 u.a.: Junges DT (Deutsches Theater Berlin), Künstlerische Leitung der Zuschauerakademie beim Kunstfest Weimar 2014-2018, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, tanzhaus nrw, Festival Augenblick mal!, Hrvatski centar ASSITEJ Kroatien, Dramaturgie für das  Performance-Kollektiv Quattro Maria, Festival „Alles inklusive?!“ am Staatstheater Darmstadt. Amelie Mallmann war von 2007-2017 Mitglied im Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft. Seit 2014 gibt sie in den Sophiensælen Workshops für Pädagog_innen und leitet TANZSCOUT-Einführungen.
 
 
 

TUSCH - THEATER UND SCHULE

 
Die Sophiensæle sind Partnertheater von TUSCH Berlin, einem Partnerschaftsprojekt zwischen Berliner Bühnen und Schulen, initiiert von der JugendKulturService GmbH und der Senatsverwaltung für Bildung. Die letzte TUSCH-Kooperation verband die Sophiensæle von 2016/17 bis 2019 mit dem Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Prenzlauerberg, die künstlerische Leitung hatte Angela Löer (Turbo Pascal) inne. Seit dem Schuljahr 2019/20 führen das Gymnasium und die Sophiensæle die Kooperation unabhängig von TUSCH fort. Sie beinhaltet die Erarbeitung verschiedener Inszenierungsprojekte, Vorstellungsbesuche sowie durch die Sophiensæle initiierte Workshopangebote für die Schüler_innen.
TUSCH-Historie:
 
2005-2008: Partnerschaft mit der Thomas-Mann-Oberschule im Märkischen Viertel
2008-2010: Patenschaft mit der Carlo-Schmid-Oberschule Spandau im Rahmen der Zoom-Patenschaftsinitiative der Offensive Kulturelle Bildung in Zusammenarbeit mit der PWC-Stiftung.
2010-2013: Partnerschaft mit dem Max-Planck-Gymnasium in Berlin-Mitte
2013-2016: Partnerschaft mit der 10. ISS Steglitz-Zehlendorf
Seit 2016: Partnerschaft mit dem Kaethe-Kollwitz-Gymnasium am Prenzlauer Berg
 
Haus
Suche + Archiv
Programm
    Festivals
      Künstler_innen
        Sonstiges