Specials

Festival

Tanztage Berlin 2021

SOP_HP_TATA21_1200x900
© Jan Grygoriew

JANUARY 07 to ∞

Due to the current pandemic situation, the 30th edition of the Tanztage Berlin will start as an online program from January 7 to 16. All planned live performances will then be made up for in spring 2021.
The film showdown AV by choreographer Judith Förster and filmmaker Stella Horta will kick off the festival on January 7. Clay AD will present the first digital premiere of the festival on January 15 with the performance Indication of Spring at the End of Time. We also invite you to an online Zukunftswerkstatt – a series of discussions about work culture and mental health, organized in cooperation with the ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin) association. Pedro Marum will also curate an online format focusing on new artistic practices of care in club culture. In addition to this, the festival presents the first three episodes of its podcast, which was prepared in collaboration with the queer-feminist rave collective LECKEN.

 

» more

Service
Outreach
About
 

Sandra Chatterjee mit Team: The Smell of Racism

Residenz vom 01.03.2021-14.03.2021

Seit ca. 2 Jahren beschäftigt sich Sandra Chatterjee mit kulturellen Dimensionen von Gerüchen. Mit dem Projekt the smell of racism soll eine partizipativ-performative Installation entstehen, die sich mit den Verbindungen von Gerüchen und Rassismus auseinandersetzt, denn Rassismus hat eine olfaktorische Seite, die (zu) selten betrachtet wird. Es soll ein experimenteller sozialer, sinnlicher und ästhetischer Dialograum entstehen, in dem Teilnehmer*innen eingeladen sind, gemeinsam mit einer Gruppe Künstler*innen und anhand von Recherchematerial, Erfahrungen, Düften und improvisatorischen Prozessen den Themenkomplex zu erkunden und kumulativ zum entstehenden Geruchs-, Bewegungs- und Erfahrungsarchiv beizutragen.

Die Residenz findet statt im Rahmen von Freischwimmen, der Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, Schwankhalle Bremen, SOPHIENSÆLE und Theater Rampe Stuttgart, unter Geschäftsführung der SOPHIENSÆLE GmbH. 

Search + Archive
Programme
    Festivals
      Artists
        Others