Programme
Today | 19:00
Thorsten Lensing
Verrückt nach Trost
verrckt-nach-trost-2022-c-sf-armin-smailovic-006
October 07 08 09 | 19.00
Tickets
Theatre
Festsaal | 28/18 €

The children Charlotte and Felix emerge from the sea and play as their dead parents on the beach. It's a ritual the two have been practicing for years. In memory of their parents' wild exuberance, they put sunscreen on their backs and tickle each other until they can hardly breathe. For brief moments,all sadness falls away from them. Again and again, however, the different needs of the two ten- and eleven-year-old siblings break into the game.

» more
Simone Dede Ayivi und Kompliz*innen
Let‘s J̶u̶s̶t̶ Be Friends
WS_SimoneDedeAyivi_Lets_be_Friends_©DorotheaTuch_7840
October 13 14 15 | 19.00
October 16 | 17.00
Tickets
Performance
Hochzeitssaal | 15/10 €

In Let's Just Be Friends, Simone Dede Ayivi interviews people who live their friendships as a feminist counter-concept to family businesses or marriages: Friends who do projects together or take on responsibilities for each other that are usually attributed to the close family context or romantic relationships between two people.

» more

James Batchelor & Collaborators
Shortcuts to Familiar Places
Morgan Hickinbotham_4_main visual quer
October 17 18 19 20 | 20.00
Tickets
Festsaal | 15/10 €

In Shortcuts to Familiar Places, James Batchelor creates a personal performance about the body as a site of historical and choreographic inscription.

» more

Company Christoph Winkler
Radical Minimal
PM_Christop WInkler-Presse final-1
October 20 21 | 19.30
Tickets
15/10 €

With Radical Minimal, the Berlin-based Company Christoph Winkler explores the radical potential of minimal music and contemporary dance. In three choreographies, the team reinterprets three well-known pieces of minimal music: Come Out by Steve Reich, Coming Together by Frederic Rzewski and Stay on it by Julius Eastman.

» more

Lois Alexander
Yeye
YEYE_Postermotiv_c_Chanel Kah Yin Liang
October 22 25 | 20.00
October 23 | 18.00
Tickets
Hochzeitssaal | 15/10 €

Lois Alexander explores the afterlife of slavery and the reverberations on our present.Yeye explores memory, traces and notions of a motherland, moving through different levels of video, text and performance.

» more

Lois Alexander
BIPoC-only*: Yeye
BIPOC-ONLY (1)
October 24 | 20.00
Tickets
Hochzeitssaal | 15/10 €

Lois Alexander explores the afterlife of slavery and the reverberations on our present.Yeye explores memory, traces and notions of a motherland, moving through different levels of video, text and performance.

» more

Anna Natt
Queering Nosferatu
Anna Natt_final-3_Mayra Wallraff
October 27 28 29 | 20.00
October 30 | 18.00
Tickets
Festsaal | 15/10 €

In her new performance, Anna Natt, together with experimental musician Robert Curgenven, examines the vampire figure of Nosferatu for its queerness.

» more

Hausführung
Hausführung
October 28 | 17.00
Tickets
Various Locations | 5 €

If you want to get to know the history of Sophiensæle, join one of our guided tours. Regular guided tours are in German. English guided tours are available for groups of five people or more.

» more

Judith Förster
HORIZON PROBLEMS
PM_Judith Förster_Horizon Problems_Foto_Dan Caetano
November 02 03 04 05 | 20.00
Hochzeitssaal | 15/10 €

In her 1974 science fiction novel The Dispossessed, Ursula Le Guin describes an ambivalent social utopia that makes political ideas such as anarchism, socialism and capitalism tangible. HORIZON PROBLEMS is dedicated to this multi-layered scenario and makes it experienceable from a queer-feminist perspective with the means of contemporary dance. The bodies on stage challenge and nourish each other, play, and exploit – a microcosm of solos and imperfect unison.

» more

Michelle Moura
Lessons for cadavers
Lessons for Cadavers_c_Mayra Wallraff 4
November 12 14 15 | 20.00
November 13 | 18.00
Festsaal | 15/10 €

We live in the midst of horror and we are used to it. Houses freezing without heating, forests on fire, families running across the border while others go shopping. Michelle Moura, part of the Tanzplattform 2022, approaches the physical language of horror – its exaggeration and hyperbole – to reflect the present. Three dancers move through life and death, wonder and laughter, violence and fragility in a magical, grotesque realm.

» more

Henrike Iglesias
FLAMES TO DUST
November 16 17 18 19 | 19.00
November 17 18 | 21.00
November 19 | 17.00
Hochzeitssaal | 15/10 €

Henrike Iglesias are back and celebrating their 10th anniversary! FLAMES TO DUST is a show about finality and mourning, endings and loops and loops and endings. An interactive composition for 30 smartphones as well as their users, a few skulls, artificial rain and approximately two performers. Together we ask ourselves: Why do all good things come to an end (end)? And what if we could always start over again?

» more

hannsjana
Die Steuer-Erklärung
Steuererklärung_c_hannsjana 2
November 22 23 24 25 | 20.00
Festsaal | 15/10 €

The tax return is THE big community-building financial event of the year! But frustration is inevitable: too time-consuming, too complicated, too bureaucratic. With a grand glamorous gesture and together with a group of magpies, hannsjana turns the tax return into a manifesto for a society based on solidarity. In an entertaining and
humorous revue, the performance collective takes a feminist look at bureaucratic overload.

» more

Caroline Creutzburg + René Alejandro Huari Mateus
Die Vielhundertjährigen
November 26 29 30 | 19.00
November 27 | 17.00
Hochzeitssaal | 15/10 €

Back to the future: In Die Vielhundertjährigen, the audience is contacted by the only contemporary witnesses of a long-gone division between the biological and the digital. These people, several hundred years old, are now inhabitants of a post-digital world. Based on fantasies and wishes for the world, the ensemble, ranging in age from 65 to 87, create their own science fiction narrative.

» more

Nadja Buttendorf
Robotron
November 27 | 19.00
Kantine | Eintritt frei

Within the framework of Die Vielhunderjährigen will be a film-screening of Robotron – A Tech Opera - the first soap opera set in the computer industry of the GDR and deals with computer development in a planned economy and everyday life in East Germany. A talk with the artist will follow.

» more

Tomi Paasonen
Pas de Q
December 01 02 03 | 20.00
December 04 | 18.00
Festsaal | 15/10 €

Pas de Q enters the classical ballet world to turn choreographic forms and traditions upside down and reinvent them. A queer ensemble of male and non-binary dancers
pushes movement, dance and queer aesthetics to the extreme. In a utopian science fiction world, the team fuses drag art and pointe dance into a labyrinth of imaginative perversions, beyond morality and shame. 

» more

Enad Marouf
In My Hand a Word
December 09 10 | 20.00
December 10 | 17.00
December 11 | 18.00
Hochzeitssaal | 15/10 €

In the scenic adaptation of his own text, the Syrian-German performance and video artist Enad Marouf deals with loss from a queer perspective: the loss of family, home and relationships, but also that of meaning and language. The audience enters a place where fragments overlap. Two figures move through scenes whose internal coherence continues to unravel through memories, anecdotes, and associative references.

» more

Jelena Stefanoska & Saša Asentić
Жизела / Giselle
PM_Sasa Asentic_Giselle_Foto_Marija Erdelji_4026
December 17 18 | 18.00
Hochzeitssaal | 15/10 €

Жизела / Giselle uses dance and language to explore the similarities and differences between the artist Jelena Stefanoska and the tragic ballet character Giselle. The piece tells of the need to love and be loved – and, above all, of the desire and feeling to live a life with dignity.

» more

Service
Outreach
About

STELLENAUSSCHREIBUNG PRODUKTIONSLEITER*IN/ PROJEKTMANAGER*IN (D/W/M) (IN VOLLZEIT)

Die Sophiensæle sind eine Produktions- und Spielstätte für die freien darstellenden Künste. Hier produzieren und präsentieren Künstler*innen und Gruppen aus Berlin sowie aus der nationalen und internationalen Szene innovative und experimentelle künstlerische Konzepte, Ästhetiken, Stile und Formate. Auf dem Spielplan stehen Tanz, Performance, Theater, Musiktheater und diskursive Formate. Als ein Ort, der sich als offen und aufgeschlossen versteht, suchen die Sophiensæle intensiven Kontakt mit Künstler*innen, Publikum und den Austausch über gesellschaftlich relevante Themen. Neben dem Fokus auf Nachwuchsförderung arbeiten viele renommierte Kompanien und Künstler*innen in langjährigen Kooperationen am Haus. Die Sophiensaele präsentieren über 100 Projekte jährlich und sind Spielstätte verschiedener hauseigener und externer Festivals.

AB AUGUST suchen wir eine*n Produktionsleiter*in/ Projektmanager*in (d/w/m) für das Netzwerkprojekt FREISCHWIMMEN, für das die Sophiensæle geschäftsführende Partnerin sind.

FREISCHWIMMEN ist eine internationale Austausch- und Produktionsplattform für junge Gruppen und Künstler*innen aus Theater und Performance. Sie wird getragen durch brut WienFFT DüsseldorfGessnerallee ZürichHochX MünchenLOFFT – DAS THEATER LeipzigSchwankhalle BremenSophiensæle Berlin und Theater Rampe Stuttgart. Es werden mit ResidenzenWorkshop-Showings und Gastspielen und Labs einzelne Module angeboten, die je nach den Bedürfnissen der Künstler*innen und Kapazitäten der Häuser unterschiedlich kombiniert werden können. FREISCHWIMMEN wird ermöglicht im Rahmen des Programms »Verbindungen fördern« des Bundesverbands Freie Darstellende Künste, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

WAS WIR UNS VON DIR WÜNSCHEN

- Berufserfahrung im Bereich Produktion / Veranstaltungsorganisation, idealerweise in einem Netzwerkprojekt oder Bündniskontext
- Sicherheit im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln (insbesondere Bundesmittel) und der Planung und Kontrolle von Projekt-Budgets
- Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen für nationale und internationale Reiseplanung (Bundesreisekostengesetz)
- Erfahrungen in der Kommunikation mit Künstler*innen in Bezug auf Vertragsverhandlungen und alle projektbezogenen organisatorischen Belange
- Teamfähigkeit, Eigeninitiative, transparente Kommunikation
- selbständige, strukturierte und organisierte Arbeitsweise
- Interesse an einer vertrauensvollen Zusammenarbeit in einem kleinen Team und an der freien Tanz- und Performanceszene
- Interesse an der Zusammenarbeit und am Austausch mit Kolleg*innen an Netzwerkpartnerhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz
- verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

AUFGABEN + TÄTIGKEITEN

- administrative und organisatorische Betreuung des Projektes Freischwimmen in enger Zusammenarbeit mit dem Produktionsteam und der Geschäftsführung
- Kommunikation mit den Netzwerkpartner*innen – kontinuierlicher Austausch über anstehende Module, Kosten und Abrechnungen im Netzwerk
- Planung, Vorbereitung und Mit-Organisation von Projektveranstaltungen in Absprache mit den Netzwerkpartner*innen und der Geschäftsführung
- Planung und Durchführung der Module an den Sophiensælen (Residenzen, Gastspiele)
- Termin- und Reiseplanung mit teilnehmenden Künstler*innen und weiteren Beteiligten
- Vertragsverhandlungen und Erstellung von unterschriftsreifen Verträgen
- Buchung von Probenräumen und Barrierefreiheitsangeboten
- Vorbereitende Buchhaltung
- Kontrolle auf zuwendungsrechtlich korrekte Mittelverwendung und regelmäßige Aktualisierung des Projektbudgets
- Kommunikation mit den Förderinstitutionen über projektrelevante Themen der Zuwendung, Mittelabrufe und Verwendungsfristen
- Erstellung des Verwendungsnachweises, des Sachberichtes und der Evaluation für die Projekte in Zusammenarbeit mit der Buchhaltung/Geschäftsführung


Die Stelle ist auf Grund von Förderrichtlinien zunächst befristet bis 31.12.2023 und wird in Anlehnung an TV-L E9 vergütet.

Die Bewerbungsgespräche in diesem Verfahren finden ab dem 30. Juli 2021 laufend statt. Solange die Anzeige auf unserer Webseite noch aktiv ist, kannst du gern deine Unterlagen einreichen.

Es ist nicht nötig, deiner Bewerbung ein Foto beizulegen. Bei Fragen zu der Stelle steht dir Melmun Bajarchuu unter produktion@sophiensaele.com zur Verfügung.

Wir wünschen uns eine stetige Diversifizierung unseres Teams und sehen uns als Haus, das sich in einem Transformationsprozess befindet und sich mit machtkritischen, diskriminierungssensiblen und inklusiven Denk-und Arbeitsweisen auseinandersetzt. Wir ermutigen insbesondere Personen mit struktureller Diskriminierungserfahrung sich bei uns zu bewerben. Aktuell besteht unser festes Team mehrheitlich aus weiß gelesenen und nicht-behinderten Menschen. Wir reflektieren dabei, dass dies eine besondere Situation für hinzukommende BIPoC und Menschen mit Behinderung darstellt. Du kannst gerne im Sinne der Selbstbezeichnung/Selbstpositionierung entsprechende Angaben in deiner Bewerbung machen, sofern du das möchtest. Fragen zum Themenbereich Diversifizierung, Diskriminierungssensibilität und Barrierefreiheit kannst du gerne an Noa Winter, Melmun Bajarchuu und Anne Rieger unter der Email-Adresse antidiskriminierung@sophiensaele.com richten.

Datenschutz: Die von Dir durch die Bewerbung mitgeteilten Daten verarbeiten wir, um Ihre Bewerbung bearbeiten und beantworten zu können. Eine Weiterleitung erfolgt ggf. intern. Sollten wir Sie für die ausgeschriebene Stelle nicht berücksichtigen können, löschen wir Ihre Daten nach drei Monaten. Die von Ihnen erteilte Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mehr Informationen zum Thema Datenschutz unter www.sophiensaele.com oder unter datenschutz@sophiensaele.com.

Search + Archive